Die Schweiz kauft neuerdings lieber am Abend online ein

Bild: zVg

Die Pandemie hat die Konsumgewohnheiten verändert. Online shoppen die Schweizer nun am liebsten ab 21 Uhr, wie eine Auswertung sämtlicher Einkäufe bei Digitec und Galaxus in den Jahren 2019, 2021 und in den Monaten März und April 2022 belegt. Früher wurden die Einkäufe häufig noch rasch vor dem Feierabend erledigt. Grosse Unterschiede bei den Shopping-Zeiten gibt es laut der Auswertung zwischen den Geschlechtern und Generationen.

HSLU-Studie: Crowdfunding via Internet mit Rekordwachstum

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

In der Schweiz verzeichneten Finanzierungen und Spenden über das Internet im Jahr 2021 ein Wachstum von 31 Prozent. Insgesamt wurden 792 Millionen Franken in Crowdfunding-Projekte investiert. Zum Vergleich: 2020 lag der Betrag noch bei 606.6 Millionen Franken. Besonders die Finanzierung von Immobilien gewann an Bedeutung. Dies geht aus dem Crowdfunding-Monitor 2022 der Hochschule Luzern hervor.

Stephan Zizala designierter neue CEO von U-Blox

Der designierte neue U-Blox-Chef Stephan Zizala (Bildquelle:Linkedin)

Bei U-Blox, der in Thalwil domizilierten Herstellerin von Halbleiterbausteinen und Sensoren, kommt es zu einem Führungswechsel. Der langjährige Unternehmenschef Thomas Seiler tritt Ende des Jahres in den Ruhestand und übergibt das Zepter an Stephan Zizala. Seiler stand insgesamt mehr als zwanzig an der Spitze von U-Blox. Er werde aber weiterhin Mitglied des Verwaltungsrats sein und dem Unternehmen mit seiner langjährigen Erfahrung weiterhin beratend zur Seite stehen, heisst es. Darüber hinaus werde er den Vorsitz eines neuen Strategiekomitees übernehmen.

Tim Deutschmann neuer Channel-Chef von Fujitsu Schweiz

Tim Deutschmann (Bild: zVg)

Bei Fujitsu Schweiz übernimmt Tim Deutschmann per 1. Juni das Amt des "Head of Platform Business". In dieser Funktion soll Deutschmann gemäss Mitteilung das Produkt- und Infrastrukturgeschäft mit seinem Team über einen konsequenten Channelansatz bedienen. Zu seinen Aufgaben gehört u.a. auch das Strategische Partnermanagement. Strategische Partner von Fujitsu Schweiz sind Firmen wie beispielsweise Astrasys, Bechtle, BNC, BWO oder Diwega.

Kloten: Microsoft eröffnet Technologiezentrum in The Circle

Eingang zum neuen Microsoft Technology Center (Bild: zVg)

Der Softtwareriese Microsoft hat an seinem Hauptsitz beim Flughafen Kloten dieser Tage sein Microsoft Technology Center in Betrieb genommen. Anwenderunternehmen können hier gemäss Mitteilung unter realen Bedingungen branchenspezifische Lösungen testen und das Innovationszentrum für den Aufbruch in die digitale Transformation nutzen.

Adesso Schweiz baut den Bereich CIO Advisory auf

Jean-Jacques Pittet, Head of CIO Advisory und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Adesso Schweiz (Bild: zVg)

Mit Jean-Jacques Pittet hat die IT-Dienstleisterin Adesso Schweiz einen neuen Beratungsexperten an Bord geholt. Gemäss Mitteilung zeichnet er bei Adesso künftig für den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" verantwortlich. Zudem nehme Pittet Einsitz in das Management Board. Vor seinem Wechsel zu Adesso war der Manager unter anderem als Head of Business Consulting für die Elca tätig. Insgesamt bringe er über 25 Jahre Erfahrung an der Schnittstelle zwischen Fach und IT mit, heisst es.

Swiss Cyber Storm 2022 im Zeichen von "Digital Identities and How to Secure Them"

Symbolbild:Colourbox

Am 25. Oktober 2022 findet im Kursaal Bern wiederum die "Swiss Cyber Storm" statt. Die schweizerische Konferenz für IT-Security steht dieses Jahr unter dem Motto "Digital Identities and How to Secure Them", wie die Organisatoren mitteilen. Die Besucher könnten auf eine Vielzahl hochkarätiger nationaler und internationaler Speaker gespannt sein, heisst es. Erstmals wird demnach auch der Westschweizer Verein für Informationssicherheit "Clusis" vor Ort präsent sein. Early-Bird-Tickets sind noch bis Ende Mai erhältlich.

Salt kann im Auftaktquartal 2022 zulegen

Salt wächst im ersten Quartal (Bild: Salt)

Salt, nach Swisscom und Sunrise UPC die Nummer Drei am Schweizer Telekom-Markt, konnte im Auftaktquartal 2022 den Umsatz steigern. Gemäss Mitteilung habe sich das Umsatzplus über alle Geschäftsbereiche erstreckt. Konkret erzielte Salt Einnahmen in Höhe von 258,3 Millionen Franken und damit um 2,8 Prozent mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Seiten

Schweiz abonnieren