Avaloq erstmals mit über 600 Millionen Franken Umsatz

Avaloq mit Rekordumsatz (Bild: zVg)

Mit 609 Millionen Franken erhöhte sich der Konzernumsatz der Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Avaloq 2019 im Vergleich zum Jahr davor um 6 Prozent und übersteigt damit erstmals die Schwelle von 600 Millionen. Der bereinigte Betriebsgewinn auf Stufe Ebitda kletterte um 7 Prozent auf nunmehr 97 Millionen Franken.

Fünf Kantonalbanken wechseln auf die Open-Finance-Plattform der Inventx

Auch die Glarner Kantonalbank setzt auf Inventx (Bildquelle: GKB)

Die Kantonalbanken von Appenzell, Glarus, Nidwalden, Obwalden und Uri wechseln auf die Open-Finance-Plattform der auf Banken- und Versicherungen fokussierten IT-Dienstleisterin Inventx mit Zentrale in Chur. Die fünf Banken bilden einen langjährigen Interessensverbund, der sich gemäss Mitteilung um die Evaluation eines IT-Servicepartners und die Schaffung von bankenübergreifenden IT-Standards zur Nutzung von Skaleneffekten kümmere.

Massive Kursanstiege im Kryptomarkt

Bitcoin-Kurs springt nach oben (Bild: Pixabay)

Der Wert des gesamten Kryptomarktes ist bis zum Freitagmorgen binnen 24 Stunden um fast 24 Mrd. Dollar gestiegen. Die grösste Währung Bitcoin verzeichnete ein Plus von mehr als 13 Prozent und kletterte damit wieder über das Niveau von 6.000 Dollar, wie Zahlen der Analysefirma Coinmarketcap zeigen. Nach einem anfänglichen Absturz durch die Coronavirus-Krise befindet sich der Kryptomarkt laut dem deutschen "Handelsblatt" auf einer Aufholjagd.

Online-Bank Swissquote meldet leichten Gewinnzuwachs

Sitz von Swissquote (© Swissquote)

Die Schweizer Online-Bank Swissquote konnte im vergangenen Jahr beim Gewinn entgegen den eigenen Erwartungen leicht zulegen. Ausschlaggebend für das unerwartete Plus sei die neue Regelung der Unternehmenssteuer im Kanton Waadt gewesen, heisst es. Konkret stieg der Gewinn von 44,6 Millionen Franken im Jahre 2018 auf nunmehr 44,7 Millionen Franken.

Bei Digitec Galaxus hat es sich ausgetwintet

Von Digitec Galaxus rausgeschmissen: Twint (Logo: Twint)

Beim grössten Schweizer Online-Warenhaus Digitec Galaxus, das zu 75 Prozent der Migros gehört, hat es sich ausgetwintet. "Der Zahlungsdienstleister Twint hat uns seinen Service abgeschaltet", schreibt dazu Digitec Galaxus-Sprecher Alex Hämmerli in einem kritischen Blogpost. Der Schritt habe sich über Monate abgezeichnet.

SIX erwirbt Anteile an US-Softwareentwickler Omniex

Bild: SIX

Die Schweizer Börsenbetreiberin SIX arbeitet künftig eng mit dem kalifornischen Software-Haus Omniex, das eine institutionelle Handelsplattform für digitale Vermögenswere betreibt, zusammen. Damit verbunden ist auch eine Beteiligung der SIX am US-Unternehmen mit Sitz in San Francisco. SIX verspricht sich davon einen Zugang zu digitalen Börsen weltweit und zu so genannten OTC-Market-Makern, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Seiten

Finanz-IT abonnieren