Viele IT-Projekte verschoben: Temenos rechnet mit Erholung im zweiten Halbjahr

Logo: Temenos

Laut der Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos hat die Finanzindustrie aufgrund der Corona-Krise viele IT-Projekte verschoben. Sie seien aber nicht annulliert worden, betont CEO Max Chuard. Nach einem weiteren schwierigen zweiten Quartal rechnet er mit einer Erholung des Geschäftes in der zweiten Jahreshälfte.

Avaloq als beste Outsourcing-Lösung im asiatisch-pazifischen Vermögensverwaltungssektor ausgezeichnet

Ausgezeichnet: Avaloq (Bild: Avaloq)

Die schweizerische Bankensoftware-Spezialistin Avaloq hat bei den Wealthbriefing Asia Awards 2020 die Preise für die beste Outsourcing-Lösung sowie die beste Transaktionsverarbeitung zugesprochen bekommen. Im Rahmen des Awards-Programms, das bereits zum achten Mal stattfand, werden Unternehmen, Teams und Einzelpersonen ausgezeichnet, die im dynamischen asiatisch-pazifischen Raum an der Spitze des Wealth-Management-Sektors stehen.

Avaloq unterzeichnet Partnerschaft mit Infosys

Bild: Avaloq

Die Zürcher Bankensoftware-Spezialistin Avaloq hat eine Partnerschaft mit dem Unternehmensbereiter und IT-Dienstleistungsriesen Infosys bekannt gegeben. Ziel der Partnerschaft sei die Bereitstellung von Vermögensverwaltungsexpertisen auf End-to-End-Basis (E2E) über digitale Plattformen, heisst es in einer Aussendung der beiden. Infosys werde zudem strategischer Implementationspartner für die Vermögensverwaltungslösungen von Avaloq.

SIX, Klara, CS und Neue Aargauer Bank künden Plattform für Open Banking an

Bild: SIX

Mit B.Link hat SIX zusammen mit Klara, der Credit Suisse und der Neuen Aargauer Bank eine Plattform für Open Banking für den standardisierten Datenaustausch zwischen Finanzinstituten und Drittanbietern angekündigt. Anbieter von Buchhaltungslösungen wie eben Klara können sich in der Schweiz in einem ersten Schritt über die standardisierten B.Link-Schnittstellen kontrolliert mit Finanzinstituten verbinden.

St. Galler Kantonalbank und Crealogix verlängern Partnerschaft

St. Galler Kantonalbank setzt weiter auf Crealogix (Bild: SKB)

Die langjährige Software- und Innovationspartnerschaft zwischen der St. Galler Kantonalbank (SGKB) und der auf digitales Banking fokussierten Crealogix geht in eine neue Runde: Im Rahmen einer internationalen Ausschreibung der SGKB konnte sich Crealogix erneut durchsetzen, um die Bank mit Technologien für das Digital und Mobile Banking zu beliefern. Die neue Lösung soll das bestehende Digital-Banking-Angebot der SGKB zusammen mit neuen Dienstleistungen auf einer einheitlichen Plattform zusammenführen, heisst es in einer Aussendung sinngemäss dazu.

FAB Switzerland verlängert Vertrag mit Avaloq um weitere zehn Jahre

Avaloq darf sich über eine langfristige Vertragsverlängerung mit FAB freuen (Bild: Avaloq)

Die First Abu Dhabi Bank (Suisse) (FAB) hält der Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Avaloq weiterhin die Stange. Die FAB habe den Vertrag für die "Business Process as a Service"-Lösung (BPaaS) von Avaloq langfristig um weitere zehn Jahre verlängert, teilt Avaloq via Communiqué mit.

Philippinische Bank BPI setzt auf SaaS-Lösung von Avaloq

Avaloq baut operative Präsenz auf den Philippinen weiter aus (Bild: Avaloq)

Mit der Bank of the Philippine Islands (BPI) setzt eine der grössten Banken der Philippinen auf die SaaS-Lösung (Software as a Service) der Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Avaloq. BPI wolle damit die Customer Journey und die Effizienz von fünf Geschäftseinheiten, von Private Banking bis zu Asset Management und Investment Banking, sowie Tochtergesellschaften optimieren, heisst es in einer Aussendung dazu.

Vermittlung von Stabilität als grosse Herausforderung für Challenger-Banken

Symbolbild: Pixabay

Challenger-Banken, also solche, die mit neuen Diensten und Technologien die etablierten Player herausfordern, sehen sich derzeit selbst einer grossen Schwierigkeit ausgesetzt: Sie müssen die Verbraucher von ihrer langfristigen Stabilität überzeugen, wenn sie gegen die Branchen-Schwergewichte bestehen wollen. Dies geht aus einer aktuelle Studie hervor, die von Fujitsu in Zusammenarbeit mit Censuswide durchgeführt wurde.

Temenos rüstet Banken-Software funktional auf

Temenos bringt neue Banken-Angebote (Logobild: Temenos)

Die auf Banken-Software fokussierte Temenos mit Zentrale in Genf bietet Anwendern aus der Finanz-IT in Zeiten von Corona zusätzliche Software-Erweiterungen an. Die funktionalen Neuerungen sind als Software-as-a-Service (SaaS) ab sofort weltweit verfügbar und sollen beispielsweise die Kreditvergabe an KMUs erleichtern.

Seiten

Finanz-IT abonnieren