Vast Data: Dank NVMe vom Nobody zum Star am Storage-Himmel

Die Cluster Architektur von Vast Data (Bild: zVg)

2016 von einer Reihe altgedienter IT-Manager und Sales-Leute in der Speicherbranche gegrūndet, ist das Startup Vast Data mit Hauptsitz in New York erst 2019 an den Markt gegangen. Nichtsdestotrotz bezeichnet man sich schon als erfolgreich und auf der Gewinnschiene – für ein Startup nicht gerade gewöhnlich. Jeff Denworth, Vice President und Co-Founder, verkündete auf einem virtuellen Event, dass man bereits in zwei Jahren den Breakeven Point erreichen werde.

Forscher bauen kleinsten Speicher der Welt

Durchbruch: Speicherchips werden immer kleiner (Foto: utexas.edu)

Forscher der University of Texas at Austin (UT) haben die bislang kleinste Speichereinheit der Welt entwickelt. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Memristor - ein passives elektrisches Bauelement, das zwischen seinen beiden Anschlüssen einen elektrischen Widerstand aufweist. Dieser ist nur noch so dick wie ein einzelnes Atom und weist eine Querschnittsfläche von lediglich einem Quadratnanometer auf. Damit könnten künftig deutlich schnellere, kleinere und energieeffizientere Computer realisiert werden.

Nebulon Cloud-Defined Storage – the Next Big Thing in the World of Storage?

Nebulon Services Processing Unit (Bild: zVg)

Wer Geld (oder Kapital) hat, der kann sich relativ leicht schlaue IT-Technologie besorgen und so sein eigenes Produkt-Portfolio attraktiver gegenüber der Konkurrenz gestalten. Die kurze Geschichte der IT-Industrie ist voll von solchen Geschichten. Ob die ganz Grossen wie Dell, EMC, HPE, IBM, Intel, Netapp oder Oracle – alle haben immer wieder dadurch geglänzt, dass sie sich interessante (und marktgängige) Hard- oder Software eingekauft haben.

Neue Speicherdienste für Openshift Container Storage 4.5 von Red Hat

Red Hat spendiert seinem persistenten Cloud-native-Storage-Paket Openshift Container Storage 4.5 neue Speicherdienste

Ein Monat nach dem Update seiner Container-Plattform hat die von IBM gekaufte Open-Source-Spezialistin Red Hat jetzt auch das darauf aufsetzende Storage-Produkt in einer neuen Version freigegeben. Mit Red Hat Openshift Container Storage 4.5 (OCS) bietet Red Hat eine integrierte Speichertechnik, die als Block-, File- und Object-Speicher sowie für Amazons S3 Bucket Notifications dienen kann.

Ein elektronisches Material massschneidern

Thorsten Schmitt (links) und Milan Radovic an ihrer Experimentierstation an der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS. Hier haben sie ihre Messungen an dünnen Filmen aus Strontium-Iridium-Oxid durchgeführt. (Foto: Paul Scherrer Institut/Markus Fischer)

Forschende des PSI (Paul Scherrer Institut) haben grundlegende Erkenntnisse über ein vielversprechendes Material gewonnen, das sich für zukünftige Anwendungen in der Datenspeicherung eignen könnte. In ihren Experimenten mit dem Strontium-Iridium-Oxid Sr2IrO4 untersuchten sie gleichzeitig den Magnetismus sowie die elektronischen Eigenschaften von dünnen Materialfilmen und analysierten, wie sich diese Eigenschaften durch Verzerrung der Filme gezielt einstellen lassen. Möglich machte diese Studie eine Röntgentechnik, bei der das PSI zur Weltspitze gehört.

Startups: Speicher-Software von Scality mit Cloud-Effekten

Ring-8-Architektur (Bild: Scality)

Das 2009 gegründete französische Startup Scality mit Hauptsitz in Kalifornien hat ursprūnglich mit "Scality-Ring" eine interne Speicherlösung für Unternehmen entwickelt, die mit dem Aufkommen von Cloud-Architekturen für Storage auch eine externe Cloud-Komponente erhalten hat. Ein bereits angekündigter Börsengang wurde wieder zurückgezogen. Firmengrūnder und CEO Jérôme Lecat sprach auf einer Veranstaltung von A3 davon, dass man weitere Kunden gewinnen konnte, aber noch nicht profitabel geworden sei.

Schnelle Datenspeicherung mit Laserblitzen

So ist die Festplatte der Zukunft aufgebaut (Grafik: Y.L.W. van Hees)

Forscher an der Technischen Universität Eindhoven haben ein optisches Speicherverfahren entwickelt, das extrem schnell und dazu noch äusserst präzise ist. Als Lichtquelle dient ein Laser, der Blitze aussendet, die nur Billiardstel Sekunden lang sind. Die Ausrichtung der Spins dauert jeweils ein paar Billionstel Sekunden.

Datenspeicher der Zukunft aus "Narrengold"

Pyrit-Kristall aus dem Labor wird zum Magneten (Foto: twin-cities.umn.edu)

Forscher der University of Minnesota haben im Labor hergestelltes Pyrit durch Anlegen einer Spannung zum Magneten gemacht - ein Prozess, der umkehrbar ist. Damit erfüllt er die Voraussetzungen für eine Nutzung als elektronischer Datenspeicher. "Die meisten Leute, die sich mit Magnetismus auskennen, würden wahrscheinlich sagen, dass es unmöglich ist, ein nichtmagnetisches Material elektrisch in ein magnetisches umzuwandeln", sagt Forscher Chris Leighton.

Pavilion Data: Mit NVMe over Fabric die "dritte Welle" der Storage-Technologie auslösen

Die Pavilion Architektur (Bild: zVg)

Im härter werdenden Wettbewerb der neuen IT-Anbieter ist das 2014 gegrūndete indische Startup Pavilion Data Systems relativ gut aufgestellt: In mehreren Finanzierungsrunden konnte das Unternehmen mit seinen etwa 85 Mitarbeitern bisher 58 Millionen Dollar an Venture Capital erreichen. Zu den Investoren gehören neben Kleiner Perkins, einem der bedeutenderen Investoren in Startups, Unternehmen wie Artiman, RPS, SK Telecom, Taiwana und Tyche Partners.

Seiten

Storage abonnieren