Channel

SAP bestätigt GIA den Status "als Partner Center of Expertise"

Bild: GIA-Geschäftsleitungsmitglied Martin Ryser bei einer Teambesprechung (Bild: zVg)

Der ERP- und Cloud-Riese SAP hat die in Oftringen domizilierte Schweizer IT-Dienstleisterin GIA Informatik als "Partner Center of Expertise" bestätigt. Das Zertifikat bescheinigt dem Inhaber, die Beratungs- und Supportservices für Anwenderunternehmen in Übereinstimmung mit den Vorgaben von SAP zu erbringen, was in diesem Geschäft zentral ist.

Microsoft zeichnet Schweizer Partner des Jahres aus

Bild: Microsoft

Der Software-Riese Microsoft hat diese Woche wiederum seine "Swiss Partner of the Year" ausgezeichnet. Gewinner sind die Also Schweiz in der Kategorie "Cloud Sales Acceleration", die Trivadis Holding in der Sparte "Joint Business Transformation" die Elca Informatik im Bereich "Engage Customers", die A. Baggenstos & Co. in "Optimize Operations" und die die Basevision in "Empower Employees".

Cisco zeichnet Schweizer Partner aus

Verleiht wieder Partner-Awards: Cisco (Bild: Kapi)

Cisco Schweiz hat erneut die Zusammenarbeit mit seinen Partnern gewürdigt. In vierzehn Kategorien wurden die Awards für das Geschäftsjahr 2018 verliehen. Erstmals wurden dabei Auszeichnungen in den Sparten Meraki, Multicloud sowie Application & Software vergeben. Meraki ist eine auf Cloud Managed IT ausgerichtete Firma und seit 2012 eine Tochtergesellschaft von Cisco.

Fujitsu erneuert Select Partnerprogramm

Logo: Fujitsu

Fujitsu kündigt im Vorfeld zum Fujitsu Forum, das vom 7.-8. November in München stattfindet, Neuerungen für sein Select Partnerprogramm an. So wurde etwa der Zertifizierungsprozess neu ausgerichtet, welcher ab Mitte Oktober in Kraft treten soll und künftig auf individuellen Mitarbeiterzertifizierungen basiere. Darüber hinaus gibt es neue Trainingsinhalte und -schwerpunkte sowie eine Überarbeitung des Trainingsportals.

Galaxus entscheidet sich für Krefeld als Logistikstandort für deutschen Markteintritt

Galaxus-Logistikzentrum in Krefeld-Fichtenhain (Bild: zVg)

Das künftige logistische Rückgrat des Onlinehändlers Galaxus Deutschland befindet sich im Nordrhein-Westfälischen Krefeld-Fichtenhain. Die Einkaufsplattform mit Schweizer Wurzeln expandiert nach Europa und geht in Kürze mit dem deutschen Shop Galaxus an den Start.

Studerus mit neuen Voip-Brands im Portfolio

Die Logos der neuen Marken im Studerus-Porfolio (Bild: zVg)

Mit 3CX und Jabra hat Studerus zwei neue Voip-Brands in ihr Sortiment aufgenommen. Bei 3CX handelt es sich um eine Voip-Telefonanlage aus der Cloud, Jabra gilt als ein wichtiger Player im Headset-Markt. Man wolle den Fachhändlern somit auch im Voip-Bereich eine umfangreiche Partnerschaft bieten, schreibt Studerus in einer Aussendung dazu.

Bieler Trenderia vertreibt erste Drohne mit integrierter Hasselblad-Kamera

Bild: Trenderia

Die Bieler Trenderia, die den Trendshop Futuretrends.ch sowie einen DJI Store betreibt, bringt mit der DJI Mavic 2 Pro die erste Drohne mit einer integrierten Hasselblad Kamera in die Schweiz. DJI hat vor zwei Jahren das Unternehmen Hasselblad übernommen. Die zugekaufte Technik fand nun Eingang in die Mavic 2 Pro.

Alltron neu auch Distributor für Motorola-Festnetztelefone

Der aargauische Distributor Alltron hat einen Distributionsvertrag mit SGW Global besiegelt. Der chinesische Hersteller fertigt Festnetztelefone unter der Marke Motorola. Grundlage für die Zusammenarbeit bilden gemäss Pius Gloor, Teamleiter IP Communication bei Alltron, die drahtlosen Mobilteile, die Swisscom-zertifiziert und exklusiv für die Internet-Boxen von Swisscom entwickelt worden seien.

Uniqconsulting erhält von Pure Storage den Elite Partnerstatus

Die im Bereich Datacenter Solutions tätige Systemintegratorin Uniqconsulting mit Zentrale in Bassersdorf und weiteren Niederlassungen in Basel und St. Gallen ist von Pure Storage in den Elite Partnerstatus gehievt worden. Pure Storage hat gerade erst Anfang August das am Global Partner Forum in San Francisco angekündigte neue Partnerprogramm lanciert. Einen Elite-Status erhalte ein Partner nur, wenn er sich durch ein intensives Schulungsprogramm und viele Kundenprojekte ein höchstes Mass an Technologiekompetenz erworben habe, heisst es in einer Aussendung dazu.