Channel

Boll unterzeichnet Partnerschaft mit der "Information Security Company" Rapid7

Die Rapid7-Plattform (Bild: zVg)

Die Wettinger IT-Securitiy-Distributorin Boll hat eine Partnerschaft mit der "Information Security Company" Rapid7 unterzeichnet. Demnach vertreibt das Unternehmen, das auch über eine Niederlassung im westschweizerischen Le Mont-sur-Lausanne verfügt, ab sofort die auf der Insight-Plattform basierenden Lösungen von Rapid7.

IT-Trends 2019 (5): IT-Channel-Vorhersagen von Eset

Symbolbild: Pixabay

Der IT-Channel hat sich in den letzten Jahren stetig verändert und sich Innovationen, neuen Produkten oder Vertriebskanälen angepasst. Maik Wetzel, Channel Director DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei der Security-Spezialistin Eset, wagt einen Blick in die Zukunft der Reseller und zeigt fünf aktuelle Channel-Trends für das kommende Jahr.

Also treibt Expansion in Osteuropa weiter voran

Also-Holding-Sitz in Emmen (Bild: zVg)

Der ITK-Grosshändler und Logistikkonzern Also mit Holdingsitz im innerschweizerischen Emmen treibt seine Expansion in Osteuropa weiter voran. Nachdem Also diese Woche mit Recro bereits die Übernahme eines der grössten IT-Distributoren Kroatiens bekannt gegeben hat, planen die nun offenbar ein Kaufangebot für die polnische ABC Data.

Also übernimmt den kroatischen IT-Distributor Recro

Expandiert in Kroatien: Also (Bild: zVg)

Der ITK-Distributionskonzern Also mit Holdingsitz im innerschweizerischen Emmen hat mit Recro einen der grössten IT-Distributoren in Kroatien übernommen. Mit der Akquisition wolle man die Marktposition im osteuropäischen Adria-Raum weiter stärken, teilt Also dazu mit. Recro mit Sitz in Zagreb wurde 1992 gegründet und vertreibt IT-Produkte und IT-Lösungen von Herstellern wie etwa HP Inc. und Microsoft. Darüber hinaus bietet das Unternehmen IT-Services an. Der Vollzug der Transaktion wird für Anfang Januar 2019 erwartet.

Data Migration Services forciert Channel-Aktivitäten

Hans-Jörg Berndt (Bild: zVg)

Data Migration Services baut seine Channel-Aktivitäten im Verkauf mit dem 47-jährigen Hans-Jörg Berndt weiter aus. Berndt verfüge über langjährige Erfahrung im Bereich SAP-Implementation und -Migration, heisst es in einer Aussendung dazu. Er kommt demnach von GE Schweiz, wo er als Senior Program Director für die Digitalen Programme des Power Service Business verantwortlich zeichnete. Davor war er während über 20 Jahren bei Alstom in verschiedenen Führungsfunktionen, unter anderem IT-Leiter für das Power Service Business und als Leiter der globalen SAP-Organisation, tätig.

SAP bestätigt GIA den Status "als Partner Center of Expertise"

Bild: GIA-Geschäftsleitungsmitglied Martin Ryser bei einer Teambesprechung (Bild: zVg)

Der ERP- und Cloud-Riese SAP hat die in Oftringen domizilierte Schweizer IT-Dienstleisterin GIA Informatik als "Partner Center of Expertise" bestätigt. Das Zertifikat bescheinigt dem Inhaber, die Beratungs- und Supportservices für Anwenderunternehmen in Übereinstimmung mit den Vorgaben von SAP zu erbringen, was in diesem Geschäft zentral ist.

Microsoft zeichnet Schweizer Partner des Jahres aus

Bild: Microsoft

Der Software-Riese Microsoft hat diese Woche wiederum seine "Swiss Partner of the Year" ausgezeichnet. Gewinner sind die Also Schweiz in der Kategorie "Cloud Sales Acceleration", die Trivadis Holding in der Sparte "Joint Business Transformation" die Elca Informatik im Bereich "Engage Customers", die A. Baggenstos & Co. in "Optimize Operations" und die die Basevision in "Empower Employees".

Cisco zeichnet Schweizer Partner aus

Verleiht wieder Partner-Awards: Cisco (Bild: Kapi)

Cisco Schweiz hat erneut die Zusammenarbeit mit seinen Partnern gewürdigt. In vierzehn Kategorien wurden die Awards für das Geschäftsjahr 2018 verliehen. Erstmals wurden dabei Auszeichnungen in den Sparten Meraki, Multicloud sowie Application & Software vergeben. Meraki ist eine auf Cloud Managed IT ausgerichtete Firma und seit 2012 eine Tochtergesellschaft von Cisco.

Fujitsu erneuert Select Partnerprogramm

Logo: Fujitsu

Fujitsu kündigt im Vorfeld zum Fujitsu Forum, das vom 7.-8. November in München stattfindet, Neuerungen für sein Select Partnerprogramm an. So wurde etwa der Zertifizierungsprozess neu ausgerichtet, welcher ab Mitte Oktober in Kraft treten soll und künftig auf individuellen Mitarbeiterzertifizierungen basiere. Darüber hinaus gibt es neue Trainingsinhalte und -schwerpunkte sowie eine Überarbeitung des Trainingsportals.