Qualcomm legt zu und gibt positiven Ausblick

Logobild: Qualcomm

Der US-amerikanische Halbleiterhersteller und Anbieter von Produkten für die Mobilfunkkommunikation Qualcomm steigerte im Ende Dezember abgeschlossenen ersten Quartal seines neuen Fiskaljahres den Umsatz im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 9,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn sprang gleich um 24 Prozent auf 2,77 Milliarden Dollar (2,56 Mrd Euro hoch), wie der Konzern mit Sitz im kalifornischen San Diego wissen lässt.

Subventionsregen in Milliardenhöhe für neue Chip-Farbriken in den USA

USA plant Milliardensubvention für Chip-Hersteller (Symbolbild: Pixabay/ Public Domain Photography)

Die US-amerikanische Regierung plant offenbar Subventionsausschüttungen in Milliardenhöhe, um grosse Chipproduzenten wie Intel oder Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) beim Bau neuer Chipfabriken in den Vereinigten Staate zu unterstützen. Die bevorstehenden Massnahmen zielten darauf ab, die Herstellung von Halbleitern zu forcieren, die Smartphones, künstliche Intelligenz und Waffensysteme antreiben, wie das "Wall Street Journal" (WSJ) mit Berufung auf Insiderkreise berichtet.

Nachhaltigere Erzeugung organischer Chips

Tiefeng Liu, Postdoc am Laboratory of Organic Electronics (Foto: Thor Balkhed, liu.se/en)

Wissenschaftler der schwedischen Universität Linköping haben eine umweltfreundlichere Methode zur Herstellung leitfähiger Tinten für den Einsatz in organischer Elektronik wie Solarzellen, künstlichen Neuronen und weichen Sensoren entwickelt. Dies könnte den Weg für künftige nachhaltige Technologien ebnen. Details sind in "Nature Communications" nachzulesen.

Ignite 2023: Microsoft kündigt eigene KI-Chips an

Symbolbild: Pixabay

Der US-Software-Gigant Microsoft unterstreicht seine Ambitionen im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) mit der Entwicklung eigener Prozessoren für KI-Software. Der Windows-Konzern mit Zentrale in Redmond im US-Bundesstaat Washington könnte damit unabhängiger vom Halbleiter-Markt agieren und zugleich Geräte besser auf seine KI-Programme abstimmen. Microsoft-Angaben zufolge soll der Chip mit dem Namen Azure Maia 100, der jetzt im Rahmen der Tech-Konferenz Ignite in Seattle vorgestellt wurde, unter anderem die Erstellung von KI-Inhalten effizienter machen.

Optischer Chip konfiguriert sich selbst

Optischer Chip: Innovation konfiguriert sich selbst (Foto: Jianji Dong, english.hust.edu.cn)

Ein neuer, benutzerfreundlicher optischer Chip von Forschern der Huazhong University of Science and Technology kann sich selbst konfigurieren und verschiedene Funktionen ausführen. Die im "Optical Materials Express" beschriebene Entwicklung erreicht eine positive reelle Matrixberechnung und gibt dem Chip das Potenzial, in Systemen mit optischen neuronalen Netzen eingesetzt zu werden. Diese lassen sich für datenintensiven Aufgaben wie Bildklassifizierung, Gesteninterpretation und Spracherkennung verwenden.

Samsung und SK Hynix dürfen weiter US-Chip-Bauteile an ihre Fabriken in China liefern

Bild: Kote Puerto auf Unsplash

Die Vereinigten Staaten wollen Insiderangaben zufolge die den südkoreanischen Chip-Herstellern Samsung Electronics und SK Hynix im letzten Jahr gewährte Ausnahmeregelung für den Export von US-Chip-Bauteilen an ihre Fabrikanlagen in China auf unbestimmte Zeit verlängern.

Musk-Unternehmen Neuralink startet klinische Studie für Gehirnchips

Symbolbild: Pixabay

Neuralink, ein Neurotechnologieunternehmen das dem X- und Tesla-Chef Elon Musk gehört, plant den Start einer klinischen Studie mit seinem Gehirnimplantat. Einer Aussendung zufolge habe Neuralink von einem unabhängigen Prüfungsausschuss die Genehmigung für die Rekrutierung von Patienten für die erste Studie mit seinem Gehirnimplantat für gelähmte Menschen erhalten.

Intel plant energieeffiziente Superchips

Intel-Zentrale im kalifornischen Santa Clara (©Intel)

Der US-amerikanische Chipriese Intel mit Zentrale im kalifornischen Santa Clara plant für nächstes Jahr eine neue Generation von Superprozessoren. Der für den Einsatz in Rechenzentren gedachte "Sierra Forest" soll mehr als doppelt so viel Rechenleistung pro Watt Stromverbrauch bringen als bisherige, liess Intel im Rahmen einer Konferenz für Halbleitertechnologie an der Stanford-Universität im Silicon Valley verlauten.

Gartner: Globaler Umsatz mit KI-Chips wird im Jahr 2023 53 Milliarden Dollar erreichen

Symbolbild:Electronica

Halbleiter, die für Anwendungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt wurden, werden im Jahr 2023 eine Umsatzchance von 53,4 Milliarden US-Dollar für die Halbleiterindustrie ausmachen. Dies entspricht einem Anstieg von 20,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als die Erlöse 44,22 Milliarden Dollar erbrachten, wie die Experten des Marktforschungsunternehmen Gartner berechnet haben.

Bei Smartphones kommt es auf die Chips an

Smartphones: Hier kommt es darauf an, was drin ist (Foto: cybermedia.co.in)

Laut einer Verbraucherumfrage des indischen Technologiemarktforschungs- und Beratungsunternehmens Cybermedia Research (CMR) sind sich 81 Prozent der indischen Smartphone-Nutzer der Bedeutung von Chip-Sätzen bewusst. Dieses Bewusstsein gehe über technisch versierte Personen hinaus und deute auf ein breiteres Verständnis der Bedeutung von Chip-Sätzen unter indischen Smartphone-Nutzern hin.

Seiten

Prozessoren abonnieren