Medien

EU winkt Emi-Übernahme durch Sony durch

Darf Emi Übernehmen: Sony (Logo:  Sony)

Der milliardenschweren Übernahme des Musikverlags Emi Music Publishing durch den japanischen Elektronikriesen Sony steht aus Sicht der EU-Kommission nichts im Wege. Die Übernahme werfe keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf, teilte die Brüsseler Behörde mit. Sonys Marktmacht gegenüber Online-Plattformen würde dadurch nicht zunehmen. Es handelt sich um einen der teuersten Zukäufe der Firmen-Geschichte. Die EU-Kommission erteilte die Genehmigung ohne Auflagen.

Tim Cook "not amused" über Bloomberg-Bericht

Echauffiert sich über Bloomberg-Bericht: Apple-Boss Tim Cook (Bild:Softpedia)

Ein Bloomberg-Bericht sorgte weltweit für Aufsehen: Chinesische Spione sollen heimlich Spionagechips in Server eingebaut haben, die anschliessend bei Amazon, Apple und anderen US-Firmen zum Einsatz kamen. So konnte Chinas Geheimdienst dann jederzeit auf sensible Daten zugreifen. Bloomberg stützte sich dabei auf anonyme Quellen, nach der Publikation hagelte es Dementi. Nun hat sich Apple-Chef Tim Cook öffentlich zur Causa geäussert.

EU verschärft Prüfung bei Fox-Übernahme durch Disney

Disney: EU nimmt Fox-Übernahme genauer unter die Lupe (Bild: ict)

Die milliardenschwere Übernahme grosser Teile des Medienimperiums 21st Century Fox durch Walt Disney wird von der EU-Kommission länger geprüft als ursprünglich geplant. Die Frist wurde bis zum 6. November verlängert, wie ein Sprecher der Brüsseler Behörde bestätigte. Beide Seiten hätten Zusagen gemacht, die noch geprüft werden müssten, sagte der Sprecher. Welcher Art diese Zusagen sind, wollte er nicht sagen. Ursprünglich sollte die Frist in dieser Woche auslaufen.

EU senkt Steuern auf E-Books und E-Papers

EU: Weniger Steuern auf E-Books (Bild: Pixabay/Janeb13)

E-Books werden schon bald billiger: Die EU-Finanzminister haben am gestrigen Dienstag in Luxemburg den Rechtsrahmen für einen reduzierten Mehrwertsteuersatz, der künftig auf E-Books und andere elektronische Publikationen angewendet werden kann, geschaffen. "Es wird möglich werden, dass wir im Bereich sogenannter E-Books, Publikationen auf elektronischer Ebene, eine günstigere Grundlage haben werden", sagte der amtierende EU-Finanzratsvorsitzende Hartwig Löger. Dies sei ein Vorteil und eine Entlastung für Konsumenten.

Ein Viertel der Netflix-User lehnt Werbung ab

Fernbedienung: Nutzer lehnen Werbung ab (Bild: Pixabay)

Fast ein Viertel der Netflix-Nutzer (23 Prozent) würde sein Abonnement kündigen, wenn der Streaming-Service Werbeunterbrechungen einführen würde. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung des Marktforschungsunternehmens Hub Entertainment Research hervor. Weniger als die Hälfte (41 Prozent) gibt an, dem Portal auch im diesem Fall eventuell oder mit Sicherheit die Treue zu halten.

Inoffizielle neue Betaversion 5.8 des Mediaplayers Winamp aufgetaucht

Bild: Winamp

Vom einst überaus beliebten Musikplayer Winamp ist offenbar eine neue Version aufgetaucht. Nach vier Jahren ist, in denen es ruhig blieb, ist nun die Betaversion Winamp 5.8 auf einschlägigen File-Hosting-Websites zum Download erschienen. Die Version bringe im Vergleich zu Vorgängerversionen zahlreiche Verbesserungen, berichtet die Technikplattform Neowin. Der Pro-Modus sei zudem entfernt worden, Winamp werde nun wieder als Freeware angeboten, so Neowin.

Verschwörungstheorien auf Twitter sehr beliebt

Symbolbild: Pixabay/Squarespace

Über Twitter verbreitete Verschwörungstheorien enthalten meist viele rhetorische Fragen und mehr Behauptungen mit ausdrücklichen Verweisen auf Obrigkeiten. Tweets, die Verschwörungstheorien propagieren, werden zudem oft über ein dezentralisiertes Netzwerk publiziert. Das zeigt eine aktuelle Studie von Forschern der University of Winchester.

Microsoft News wird Content-Partner von SBB Wifi

Bild: Microsoft News

Mit Microsoft News erhält SBB Wifi einen neuen Content-Partner. Das Nachrichten-Portal werde direkt auf der Startseite von SBB Wifi integriert und liefere allen Schweizer Pendlern in über 80 Bahnhöfen landesweit ab sofort gratis Nachrichten von den renommiertesten Medienmarken in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch, heisst es.