Bildung & Karriere

Uni Liechtenstein: Antrittsvorlesung Stefan Seidel über Autonome Tools

Bild: zVg

Am nächsten Mittwoch, den 26. Juni 2019, hält Prof. Stefan Seidel ab 17:00 Uhr an der Universität Liechtenstein seine Antrittsvorlesung über die Rolle autonomer Tools im Rahmen von Tätigkeiten, die in der Vergangenheit menschlichen Akteuren vorbehalten waren. Tätigkeiten, die auf Kreativität und der Mobilisierung und Anwendung komplexen Wissens basieren.

OECD: Automatisierung bedroht jeden siebenten Job

Symbolbild: Shutterstock

Der digitale Wandel bedeutet für den Arbeitsmarkt nach Einschätzung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) tiefgreifende Veränderungen, aber sie berge auch Chancen. Insgesamt seien Schätzungen zufolge in den kommenden 15 bis 20 Jahren 14 Prozent der Arbeitsplätze im OECD-Raum stark von Automatisierung bedroht, heisst es in einer Erklärung der Organisation.

EHB: Auf dem Weg in die digitale Berufsbildung

Symbolbild: Archiv

Mit dem Programm Trans:Formation unterstützt das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) die Berufsfachschulen bei ihrer digitalen Transformation, von der Analyse mittels Digi-Check über Projektbegleitungen bis zu massgeschneiderter Weiterbildung. Der schweizerische Bundesrat hat heute den Geschäftsbericht 2018 des EHB genehmigt.

Uni Liechtenstein: Antritsvorlesung von Pavel Laskov über heimliches Kryptomining

V.l.: Prof. Jan vom Brocke, Prof. Peter Staub, Prof. Pavel Laskov (alle drei Universität Liechtenstein), Martin Petry (Hilti AG) (Foto: zVg)

In Rahmen seiner Antrittsvorlesung an der Universität Liechtenstein in Vaduz stellte Prof. Pavel Laskov Techniken, Geschäftsmodelle und Massnahmen gegen heimliches Kryptomining vor. Als "Mining" bezeichnet man die Lösung bestimmter kryptographischer Aufgaben, die als wichtiges Instrument der Vertrauensbildung in Kryptowährungen sowie anderen Blockchain-Anwendungen eingesetzt werden. Im Vortrag des Inhabers des neuen Hilti Lehrstuhls für Daten- und Anwendungssicherheit wurden die typischen Abläufe und die wirtschaftliche Motivation für heimliches Kryptomining thematisiert.

Mathematik- und Logik-Meisterschaft: Rechnen, knobeln und kombinieren

Symbolbild: Pixabay/Piro4D

Der Schweizer Halbfinal der Internalen Mathematik- und Logikspielmeisterschaft am FHNW Campus Olten war ein generationenübergreifender Event. Vom ältesten Teilnehmer mit Jahrgang 1955 bis zum jüngsten mit Jahrgang 2010 waren insgesamt 161 Spielerinnen und Spieler aus acht Alterskategorien vertreten.

In der Schweiz werden aktuell rund 20'000 IT-Spezialisten gesucht

Symbolbild: Burkhalter

In der Schweiz herrscht nach wie vor ein grosser Bedarf an IT-Spezialisten. Dies geht aus dem aktuellen Fachkräfteindex des Personaldienstleisters Hays für das zweite Halbjahr 2018 hervor. Per Ende des vergangenen Jahres waren demnach insgesamt 19'338 Positionen vakant. Wobei der grösste Mangel bei IT-Entwicklern offenkundig war: Insgesamt 12'563 IT-Entwickler der unterschiedlichsten Spezialisierungen wurden gesucht.

HR: Unternehmen nutzen immer mehr Rekrutierungskanäle

Symbolbild: Flickr/Tax Cr.

Um Mitarbeiter zu gewinnen, nutzen Unternehmen immer mehr Rekrutierungskanäle. Dies geht aus dem neuen HR-Report 2019 von Hays hervor. Die Jobportale büssen demnach zunehmend ihre dominante Stellung ein. So setzen nur noch 59 Prozent der Befragten des HR-Reports auf diesen Kanal. Vor zwei Jahren seien es noch 82 Prozent gewesen. Im Gegenzug steige die Bedeutung der Mitarbeiterempfehlungen (46 Prozent) und der Nutzung sozialer Medien (32 Prozent). Externe Dienstleister bleiben mit 31 Prozent eine konstante Grösse.

FFHS mit neuem Departementsleiter E-Didaktik

Markus Dormann (Bild: zVg)

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) hat mit Markus Dormann einen neuen Leiter für das Departement E-Didaktik ins Boot geholt. In dieser neugeschaffenen Funktion verantwortet Dormann laut Mitteilung die Qualität der Onlinekurse, die Weiterentwicklung und Umsetzung digitaler Angebote sowie die methodisch-didaktische Schulung von Dozierenden und ist erste Ansprechperson für Kooperationsprojekte mit Hochschulen und Partnern.