Salesforce übernimmt Slack für 26 Mrd. Dollar

Schnappt sich Slack: Salesforce (Bild: Salesforce)

Die US-amerikanische CRM-Spezialistin Salesforce mit Zentrale in San Francisco übernimmt definitiv den Bürochat-Anbieter Slack und blättert dafür 26 Milliarden Dollar (21,5 Mrd. Euro) auf den Tisch. "Wir sind wie füreinander gemacht", kommentierte Salesforce-Chef Marc Benioff die teuerste Übernahme in der Firmengeschichte der Kalifornier. Gemeinsam würden beide Unternehmen den Trend befeuern, von überall auf der Welt arbeiten zu können.

CRM-Spezialistin BSI baut Verwaltungsrat um

Im Verwaltungsrat der BSI: Chief Procurement Officer Christian Rusche (Bild: BSI)

Nach der Übernahme durch die Capvis der vorrangig im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) tätigen Software-Herstellerin BSI mit Lösungen für Customer Relationship Management (CRM), Customer Experience (CX), Artficial Intelligence (AI) und Customer Data Management (CDP) wurde nun auch ein neuer Verwaltungsrat auf die Beine gestellt. Dieser besteht aus sechs Mitgliedern und wird vom Präsidenten Kamyar Niroumand angeführt. Weitere Mitglieder sind Jens Thuesen (Gründer von BSI), Chris Rusche (CPO von BSI) sowie Oliver Bussmann, André Perwas und Simon Lussi.

Aus dem "Yukondaylight Customer Service Summit" wird der "Swiss Customer Service Summit"

Das Logo des Swiss Customer Service Summit (Bild: zVg)

Der renommierte "Yukondaylight Customer Service Summit" wird in Zukunft unter dem Label "Swiss Customer Service Summit" durchgeführt. Im Zuge der Übernahme der Yukondaylight durch die Polydata Gruppe werde der Anlass zum neuen nationalen Branchentreffpunkt für Entscheider aus Marketing, Sales und Service, heisst es in einer Aussendung dazu. Im Fokus sollen Insights in Form von Vorträgen zu umgesetzten Projekten aus Customer Relationship Management (CRM) und Customer Service stehen sowie eine vor Ort Präsenz namhafter Technologieanbieter und Dienstleister.

BSI integriert KI-Sprachtechnologie von Spitch in Automation Platform

Logobild: BSI

Die Schweizer CRM-Spezialistin BSI bietet neu ihre Automation Platform mit integrierter KI-basierter Sprachtechnologie von Spitch an. Zu diesem Zweck haben die beiden Unternehmen eine Kooperation besiegelt. Für den Einstieg in eine automatisierte interaktive Sprachschnittstelle (IVR) werde die Integration mittels Starter Package zu einem attraktiven Preis angeboten, versprechen die beiden Partner.

Salesforce mit starken Quartalszahlen

Salesforce mit starkem Quartal (Bild: Salesforce)

Die auf Cloud-Computing-Lösungen für Unternehmen mit Schwerpunkt Kundenbeziehungsmanagement (CRM) fokussierte Salesforce zählt ebenfalls zu den grossen Gewinnern in der Corona-Krise. Die SAP-Rivalin mit Zentrale in San Francicsa profitiert von einer starken Nachfrage und konnte den Umsatz im vergangenen Quartal im Vergleich zur Vorjahresperiode um satte 29 Prozent auf 5,15 Milliarden Dollar steigern. Damit schlägt der Software-Konzern auch die Erwartungen der Analysten.

Salesforce kündigt integriertes Feedback-Management-Toolset an

Ermöglicht Echtzeit-Analysen von Kundenanforderungen: Salesforce (Bild: Archiv)

Der US-amerikanische CRM-Spezialistin Salesforce hat die Einführung von Feedback Management angekündigt. Dabei handelt es sich um eine neue Suite von Tools und Umfragen, die nativ mit Salesforce erstellt werden und es Unternehmen ermöglichen soll, in Echtzeit umsetzbares Feedback ihrer Kunden und Mitarbeiter zu erhalten. Das neue Toolset ist gemäss Mitteilung in die Salesforce-Produktsuite integriert und soll Echtzeit-Einblick in die Stimmung von Kunden und Mitarbeitern liefern.

Nominierte für den "Customer Relations Award" stehen fest

Bild: zVg

Im Rahmen des "Golden Headset Awards" werden seit mittlerweile elf Jahren Schweizer Unternehmen für die Gestaltung von nachhaltigen Kundenbeziehungen im digitalen Zeitalter ausgezeichnet. Bereits letztes Jahr gab es Änderungen am Award-Konzept, wie beispielsweise den erstmals verliehenen Award in der Kategorie "Customer Experience". 2020 folgen gemäss Mitteilung nun weitere Anpassungen.

Deutscher Automobilclub ADAC setzt auf Schweizer CRM-Lösung von BSI

Bild: Pixabay/ Ulleo

In Bezug auf die Neuausrichtung der Bestandsverwaltung hat sich der deutsche Automobilclub ADAC für eine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Unternehmen BSI entschieden. Künftig sollen die über 21 Millionen Mitglieder sowie die Kunden und Interessenten des grössten Vereins Deutschlands mit BSI CRM verwaltet werden.

Was "Headless Commerce" dem Online-Handel alles (nicht) bringt

Symbolbild: Pixabay/ Thomas Wolter

Der Schweizer Handel wurde von der Corona-Krise hart getroffen. Auch im Online-Handel konnten nicht alle profitieren. Während Shops mit Lebensmitteln, Drogerie- und Haushaltsprodukten punkteten, krankte es bei anderen am gering nachgefragten Sortiment oder an Produktions- und Lieferengpässen. Bei einer Umfrage des Händlerbunds in Europa gaben im April dieses Jahres 58 Prozent der Händler an, dass sie geschäftlich unter dem Coronavirus leiden. Nur ein Viertel der Befragten (27 Prozent) sagte, dass die Corona-Krise sich positiv auf den E-Commerce auswirkt.

Seiten

CRM abonnieren