Salesforce buchstabiert Umsatzerwartungen zurück

Salesforce Headquarters in San Francisco (Bild:Salesforce)

Die SAP-Konkurrentin Salesforce leidet sichtlich unter dem starken Dollar und der immer stärker werdenden Konkurrenz im Cloud-Business. Der auf CRM-as-a-Service fokussierte Konzern mit Zentrale in San Francisco buchstabierte erneut seine Prognose für das Geschäftsjahr zurück. Konkret kalkuliert Salesforce neu mit Erlösen zwischen 30,9 und 31,0 Milliarden Dollar. Bereits im Mai hatten die Kalifornier ihre Prognose bereits auf 31,7 bis 31,8 Milliarden Dollar heruntergeschraubt. Analysten hatten bislang im Durchschnitt 31,7 Milliarden Dollar erwartet.

Kundenbindung in der Telekommunikationsbranche immer schwieriger

Kunden wollen auf Händen getragen werden (Bild: Gerd Altmann, pixabay.com)

In der Telekommunikationsbranche sind das Vertrauen und die Kundenzufriedenheit aktuell auf einem sehr tiefen Niveau angelangt, und die Kundenbindung in diesem Bereich erweist sich zunehmend als grosse Herausforderung. Dies geht aus einer weltweiten Umfrage von Salesforce hervor, im Rahmen derer die aktuellen Branchentrends und Kundenbedürfnisse in der Telekommunikation ermittelt und im "Communications Report 2022" zusammengefasst wurden.

Salesforce hebt Gewinnprognose an

Hebt Gewinnerwartung an: Salesvorce (Bild:Shutterstock/Honathan Weiss)

Die Cloud-CRM-Spezialistin Salesforce mit Zentrale im kalifornischen San Francisco hebt ihre Gewinnerwartungen für das laufend Jahr an. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) komme neu auf 4,74 bis 4,76 US-Dollar liegen, teilte die SAP-Rivalin mit. Bisher war Salesforce von 4,62 bis 4,64 Dollar ausgegangen. Marktanalysten rechneten mit 4,68 Dollar je Anteilschein.

Rami Habib offiziell Nachfolger von Petra Jenner an der Spitze von Salesforce Schweiz

Rami Habib (Bild: zVg)

Salesforce hat Rami Habib mit sofortiger Wirkung zum General Manager für die Schweiz ernannt. Habib tritt die Nachfolge von Petra Jenner an, die das Unternehmen verlassen hat, um einer anderen Tätigkeit nachzugehen. Habib war zuvor Head of Cloud Sales bei Salesforce und hat das Unternehmen nach dem Abgang von Jenner im April bereits interimistisch geführt. Der Manager wird gemäss Mitteilung Teil des direkten Leadership Teams von Stefan Höchbauer, CEO Central Europe bei Salesforce.

Salesforce – wie CRM zu einem Erfolgsfaktor wurde

Salesforce Headquarters in San Francisco (Bild:Salesforce)

Das im Jahr 2000 in San Francisco gegrūndete Unternehmen Salesforce gehört zu den erfolgreichsten der IT-Szene, allerdings ist der Börsenkurs nach einem starken Anstieg 2021 wieder auf aktuell etwa 190 Dollar gefallen. Der von Salesforce vor ein paar Jahren neu errichtete Wolkenkratzer im Zentrum von San Francisco ist der zweitgrösste der Stadt, und seine Kundenkonferenz "Dreamforce" hat vor der Corona-Krise jedes Jahr Zehntausende von Kunden und sonstigen Besuchern angezogen. CEO Marc Benioff gehört zu den Top-Meinungsführern der Branche.

Salesforce hat für Zugriff auf Produkte die Multi-Faktor-Authentifizierung verankert

Bild:Shutterstock/Jonathan Weiss

Die auf CRM aus der Cloud ausgerichtete Salesforce hat die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) verbindlich eingeführt. Kunden sind durch die damit bedingten neuen Nutzungsvereinbarungen dazu verpflichtet, MFA zu nutzen, wenn sie auf Salesforce-Produkte zugreifen – entweder bei der direkten Anmeldung auf der Benutzeroberfläche oder über Single-Sign-On (SSO).

Salesforce mit gutem Ausblick

Salesforce Headquarters in San Francisco (Bild:Salesforce)

Die Cloud-CRM-Spezialistin Salesforce konnte im vierten Jahresviertel des abgelaufenen Geschäftsjahres ihren Umsatz um 26 Prozent auf 7,33 Milliarden Dollar steigern. Unter dem Strich fiel allerdings ein Verlust von 28 Millionen Dollar an, nach einem Gewinn von 267 Millionen Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Konzern mit Zentrale in San Francisco überrascht aber mit einem guten Geschäftsausblick.

Salesforce Schweiz ernennt Vanessa Gentile zur neuen Marketing-Chefin

Vanessa Gentile (Bild: zVg)

Bei Salesforce Schweiz übernammt Vanessa Gentile per 1.März die Rolle der Marketing-Chefin (Head of Marketing). Sie folgt Guntram Friede nach, der gemäss Mitteilung letztes Jahr innerhalb des Unternehmens wechselte und die europäische Marketingleitung von Mulesoft übernahm.

Salesforce mit guter Quartalsbilanz aber verhaltenem Ausblick

Bild: Salesforce

Die US-amerikanische Cloud-CRM-Pionierin Salesforce hat mit der Bilanz zum dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die Erwartungen der Analysten übertroffen, enttäuscht aber mit einem verhaltenen Ausblick. Konkret steigerte die SAP-Konkurrentin in den drei Monaten bis Ende Oktober - auch dank der Übernahme des Bürokommunikationsdienstes Slack - den Umsatz im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 6,86 Milliarden US-Dollar (6,31 Millarden Schweizer Franken). Das bereinigte Ergebnis pro Aktie ging zwar von 1,74 auf 1,27 Dollar zurück, fiel jedoch ebenfalls besser aus, als erwartet.

Seiten

Salesforce abonnieren