Infrastrukturen

Fujitsu lanciert neue Storage-Appliance für die Archivierung

Fujitsu hat eine neue Storage-Appliance für die Archivierung lanciert. Mit der Eternus CS8050 NAS Appliance adressiert der japanische Hightech-Riese insbesondere mittelständische Unternehmen sowie Zweigniederlassungen grösserer Unternehmen, die eine lokale Datenarchivierung benötigen. Die Appliance umfasst laut den Angaben Soft-Worm-Funktionen (Write Once, Read Many) für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, integrierte Archivreplikation und Snapshot-basierte Backup-Prozesse, die die Geschäftskontinuität von mittelgrossen Unternehmen gewährleisten sollen.

Smart City und SD-WAN: Wie die Digitale Transformation Städte intelligenter macht

thumb

Eine flächendeckende drahtlose Konnektivität in Städten gepaart mit IoT-Technologie – diese Kombination eröffnet neue, vielfältige Möglichkeiten für die Entwicklung intelligenter Städte, so genannter Smart Cities. In puncto Netzwerktechnologie erfordern Smart Cities einen modernen Software-definierten Ansatz für Wide Area Networking, kurz: SD-WAN. WANs für intelligente Städte müssen mehr denn je agil, geradezu elastisch sein.

Spies ICS betreibt auch in Zukunft das zentrale Datennetzwerk des Kantons Bern

thumb

Der Kanton Bern hat den Betrieb seines Datennetzwerks "BE-Net" für die gesamte Verwaltung ab 2020 neu ausgeschrieben. Im Verfahren hat sich dabei die Spie ICS, die schon bislang dafür zuständig war, gegen zwei Mitbewerber durchgesetzt. Bei gleichem Datenumfang werde der Kanton gemäss Mitteilung rund 40 Prozent der Kosten einsparen, was einem Betrag von 6 Mio. Franken im Jahr entspreche.

Von Fujitsu und Netapp entwickelte Converged Infrastructure "NFlex" nun verfügbar

thumb

Die von Fujitsu und Netapp vergangenen Herbst im Rahmen des Fujitu-Forums in München und der Netapp Insigth in Berlin vorgestellte Converged-Infrastructure-Lösung NFlex ist ab sofort in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (Emea) verfügbar. NFlex soll Unternehmen und IT-Abteilungen die Implementierung und den Betrieb von virtualisierten Umgebungen massiv vereinfachen. Es erlaube eine modulare Anpassung, biete vorkonfigurierte Erweiterungspakete, Support aus einer Hand sowie ein integriertes Management, versprechen die beiden Anbieter.

Fujitsu lanciert neue Referenzarchitektur für On-Premise Backup-Infrastrukturen

thumb

Die Vorteile der Cloud wie etwa Agilität, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit will Fujitsu nun auch für On-Premise Backup-Storage-Systeme verfügbar machen. Und zwar mit einer neuen Referenzarchitektur für Commvault Hyperscale Software, einer neuen Datenschutzlösung.

Umsatz integrierter Systeme wächst 2018 um 18,4 Prozent

thumb

Das IT-Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner prognostiziert für das Jahr 2018 einen weltweiten Umsatz mit integrierten Systemen von 12,3 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 18,4 Prozent gegenüber dem Umsatz von 10,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 entspricht. Das Segment der hyperkonvergierten integrierten Systeme (HCIS) soll dabei gemäss der Studie mit 55 Prozent das stärkste Wachstum verzeichnen, während die integrierten Stack-Systeme um 5 Prozent zurückgehen werde.

NB-IoT-Plattform von Cisco wird weltweit verfügbar

thumb

Der US-Netzwerkriese Cisco Systems mit Zentrale im kalifornischen San José hat mit Jasper Control Center für NB-IoT (Narrow Band Internet of Things) den Start der nach eigenen Angaben ersten kommerziell erhältlichen globalen NB-IoT-Plattform bekanntgegeben. Diese soll in Verbindung mit der hauseigenen Connectivity-Management-Plattform Jasper Control Center IoT Unternehmen dabei unterstützen, NB-IoT- wie auch Mobilfunkgeräte zu verwalten.

Ein Mikro-Rechenzentrum so gut wie die Cloud

thumb

Unternehmen befinden sich an einem Wendepunkt. Sie müssen neue Wege finden, wie sie Kunden für sich gewinnen. Die Geschäftsentwicklung erfolgt heute nicht mehr linear. Stattdessen können sich Chancen jederzeit aus allen Richtungen auftun. Unternehmen brauchen die Flexibilität, um umgehend reagieren zu können. Mit einem traditionellen Rechenzentrum ist das nicht möglich. Starre IT-Strukturen sind eher ein Bremsklotz als ein Enabler, weil sie zu komplex zu managen sind und jede Änderung viel Zeit kostet.

Swiss Fibre Net und Sunrise weiten Partnerschaft aus

thumb

Die Swiss Fibre Net (SFN), ein Gemeinschaftsunternehmen lokaler Schweizer Energieversorge mit Sitz in Bern, und Sunrise erweitern ihre im Jahre 2013 abgeschlossene Zusammenarbeit. Gemäss Mitteilung leistet Sunrise eine Vorabinvestition in die Infrastrukturen aller 17 SFN-Aktionäre und -Partner und sichert sich so langfristige, nicht entziehbare Nutzungsrechte (IRU) über einen Zeitraum von 20 Jahren.