HPE lanciert neue Greenlake-Cloud-Dienste für VDI-Umgebungen

Bild: HPE

Der US-IT-Riese Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat neue Greenlake-Cloud-Dienste für VDI-Umgebungen (Virtual Desktop Infrastructure) sowie neue VDI-Partnerschaften angekündigt. Sie sollen Unternehmen beim Ausbau ihrer Remote-Arbeitsplätze unterstützen und die Kontinuität ihrer Geschäftsprozesse sichern, so HPE in einer Aussendung dazu.

Centris verwaltet SD Data-Center-Netzwerk mit Huawei

Centris setzt auf Huawei (Bildquelle: Centris)

Die auf Kranken- und Unfallversicherungen fokussierte IT-Dienstleisterin Centris mit Sitz in Solothurn ist von der traditionellen Verwaltung ihres Data Center Networks (DCN) zu einer automatisierten Lösung übergegangen. Zum Einsatz kommt dabei die "Huawei Cloud Fabric", wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Viollier führt hyperkonvergente Infrastrukturlösung von Nutanix ein

Sitz von Viollier in Allschwil (Bild: Viollier)

Das medizinische Labor Viollier hat sich dafür entschieden, eine hyperkonvergente Infrastrukturlösung von Nutanix einzuführen. Das Labor erwatet sich davon eine verbesserte Hypervisor-Flexibilität und -Resilienz sowie eine einfachere Verwaltung aller physischen und virtuellen Ressourcen samt einer Cloud-Native Ready-Infrastruktur, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Fujitsu lanciert neue Assessment Services für hybride IT-Strukturen

Symbolbild: Fujitsu

Der japanische Techriese Fujitsu hat zwei neue Assessment Services angekündigt, mit denen Unternehmen die Basis für ihre datengetriebene Transformation definieren können sollen. Diese Systeminspection Services zum Festpreis beinhalten den Angaben zufolge neue Tools und integrierte Analysen. Dies ermögliche den Anwendern, die Darstellung sowohl ihrer physischen als auch logischen Daten über ganze Hybrid-IT-Landschaften hinweg zu generieren, verspricht Fujitsu.

Fujitsu bringt neues integriertes System für hyperkonvergente Infrastrukturen

Fujitsu Primeflex for VMware vSAN Rack (Bild: zVg)

Mit "Primeflex for VMware vSAN" hat der japanische Hightech-Riese Fujitsu eine vorkonfigurierte Anwendung für Rechenzentren lanciert. Sie soll unter anderem das Lifecycle Management für VMware-basierte hyperkonvergente IT-Infrastrukturen (HCI) vereinfachen, heisst es in einer Aussendung dazu. Die Lösung beinhaltet den Angaben zufolge erweiterte Funktionen für die Implementierung ebenso wie für den Betrieb, Skalierbarkeit sowie die Wartung von VMware-basierten hyperkonvergenten IT-Infrastrukturen.

HPE rüstet Speicherplattformen Primera und Nimble Storage auf

HPE Primera (Bild: zVg)

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat zahlreiche Neuerungen respektive Weiterentwicklungen für seine Speicher-Plattformen Primera und Nimble Storage angekündigt. Neu ist beispielsweise der selbstoptimierende Systembetrieb mit Hilfe von künstlicher Intelligenz in HPE Primera und Cross-Stack-Analyse mit HPE Infosight für Hyper-V.

Dell lanciert mit EMC Powerstore neue Midrange-Speicherplattform

Bild: Dell

Mit EMC Powerstore hat der US-IT-Riese Dell Technologies eine neue Midrange-Storage-Plattform lanciert. Gemäss den Angaben verfügt das System über ein datenzentrisches Design, smarte Automatisierung und eine flexible Architektur. Die Lösung soll Unternehmen ein Daten-Management unabhängig von der Struktur der Daten und dem Speicherort ermöglichen und den IT-Betrieb vereinfachen, versprechen die Texaner.

Telekomunternehmen garantieren Service am Netz und für Bürger

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie stellen Telekominfrastrukturanbieter weltweit vor große Herausforderungen. Die österreichischen Telekommunikationsnetze von A1, Drei und Magenta sehen sich für den erhöhten Bedarf weiterhin gerüstet und versichern in einer Aussendung, dass ihre Netze eine wichtige Stütze während der Krise bleiben werden.

Die OCG ist Qualifizierte Stelle zur Zertifizierung kritischer Infrastruktur

Die EU hat mit der NIS-Richtlinie Vorgaben für die Cybersicherheit kritischer Infrastruktur festgelegt. In Österreich ist diese Richtlinie im Netz- und Informations-Systemsicherheitsgesetz (NISG) umgesetzt. Alle davon betroffenen Unternehmen und Einrichtungen müssen eine NISG-Zertifizierung durchlaufen. Diese ist jetzt auch durch die OCG (Österreichische Computer Gesellschaft) möglich, die jetzt die NISG-Zertifizierung und ISO/IEC 27001 anbietet.

Seiten

Infrastrukturen abonnieren