Infrastrukturen

Netapp lanciert Integrierte Lösungen für VDI, Kubernetes und Hybrid Clouds

Bringt integrierte Lösungen für VMware-Plattformen: Netapp (Bild: Netapp)

Die auf Datenspeicherung und Datenmanagement fokussierte Netapp hat im Rahmen der VMworld in den USA eine Reihe neuer integrierter Lösungen für VMware-Plattformen lanciert, um skalierbare Cloud-Infrastrukturen zu ermöglichen. Unter anderem die VDI-Lösung (Virtual-Desktop-Infrastructure) Netapp HCI für VDI mit VMware Horizon 7. Weitere Neuheiten sind Netapp Kubernetes Service (NKS) sowie "HCI Implementation Services für VMware Private Cloud".

Qumulo: mit langsamen Schritten vom NAS in die Cloud

Grafik: Qumulo

Ehemalige Isilon-Mitarbeiter gründeten 2012 Qumulo, nachdem Isilon mit seiner Clustered Storage Technology 2010 von EMC gekauft worden war und dort mit seinem File Storage System die Basis von EMC-eigenen NAS-Produkten bildete (Network Attached Storage). EMC hatte in den Jahren zuvor mit dem Konzept von SAN (Storage Area Network) bereits eine marktbeherrschende Position erobert.

SAP Hana auf hyperkonvergenter Infrastrukturlösung von Fujitsu und Nutanix

Fujitus ermöglicht SAP-Hana-Integration in RZ-Infrastrukturen (Symbolbild: Fujitsu)

Auf Basis der hyperkonvergenten Lösung von Nutanix ermöglicht Fujitsu neu die Integration von SAP Hana in grössere Rechenzentrumsinfrastrukturen. SAP Hana Workloads sollen damit wesentlich Einfacher verwaltet und skaliert werden können, verspricht der japanische Elektronikriese mit Schweizer Zentrale in Regensdorf. Bei der vollständig virtuellen Lösung laufen Betriebssysteme und Hosted Software auf virtueller Hardware, heisst es.

GIA Informatik investiert mehrere Millionen Franken in neue IT-Infrastruktur

V.l.n.r.: Peter Merz (CEO GIA Informatik), Carlo Giorgi (Managing Director HPE Schweiz), René Lüscher (GL-Mitglied u. Leiter IT-Solutions GIA Informatik)

Die auf Cloud Computing, IT-Services und SAP-Lösungen fokussierte IT-Dienstleisterin GIA Informatik mit Sitz in Oftringen investiert mehrere Millionen Franken in eine neue IT-Infrastruktur und setzt dabei zu 100 Prozent auf Hewlett Packard Enterprise (HPE) Schweiz.

Fujitsu erweitert Storage-Portfolio um Commvault Hyperscale Appliances

Commvault Hyperscale Appliance der HS-Serie (Bild: zVg)

Mit den Commvault Hyperscale Appliances baut der japanische Elektronikriese Fujitsu sein Storage-Portfolio aus. Die Backup-Lösungen, die sich gemäss Mitteilungen auf die individuellen Bedürfnisse und Budgets des Anwenders zuschneiden lassen, basieren auf Scale-out-Architekturen, deren Herzstück die Primergy Server von Fujitsu bilden.

HPE mit neuer Lösung für Echtzeit-Datenverarbeitung in Telekom-Netzen

Edgeline EL8000 Converged Edge System von HPE (Bild: zVg)

Der US-IT-Riese HPE (Hewlett Packard Enterprise) hat mit dem Edgeline EL8000 Converged Edge System eine Lösung lanciert, die es Netzbetreibern ermöglichen soll, datenintensive Dienste mit sehr geringer Latenz bereitzustellen. Als prädestinierte Einsatzszenerien nennt HPE Streaming-Dienste, vernetzte Mobilität und Smart City. Das neue System beruht laut den Angaben auf offenen Standards, verarbeitet grosse Datenmengen in Echtzeit am Netzwerkrand (Edge) und sorge für deutlich mehr Flexibilität bei geringeren Kosten.

Fujitsus und Netapps NFlex Converged Infrastructure für SAP verfügbar

Logo: Fujitsu

Die gemeinsam von Fujitsu und Netapp entwickelte NFlex Converged Infrastructure-Lösung ist ab sofort auch für SAP-Umgebungen verfügbar. Die Lösung wurde gemäss Mitteilung für SAP-Installationen von der SAP Business Suite bis hin zu SAP S/4Hana und SAP BW/4Hana optimiert. Die vorkonfigurierte Rechenzentrumsinfrastruktur kann demnach bei Windows- wie auch Linux-Betriebssystemen eingesetzt werden. NFlex ist laut den Infos vollständig skalierbar und damit auch für SAP-Installationen in KMUs prädestiniert.

Pfäffiker Gemeinde Lindau geht Glasfaserinfrastruktur-Partnerschaft mit iWay ein

Weitere Glasfaser-Infrastrukturpartnerschaft im Raum Winterthur für iWay (Bild: iWay)

Der Zürcher Internet Service Provider (ISP) iWay ist mit seinen Angeboten nun auch auf der neuen Glasfaserinfrastruktur der politischen Gemeinde Lindau im Bezirk Pfäffikon vertreten. Damit ist iWay nun auch Teil der Multianbieterstrategie der Gemeinde, welche über Lindau hinaus mit Grafstal, Kemptthal, Tagelswangen und Winterberg nahezu das gesamte Gemeindegebiet mit der Technologie ausgerüstet hat.

IBM rüstet Storage-Portfolio massiv auf

Der US-IT-Riese IBM mit Zentrale in Armonk liebt es seit Jahren, seine neuen Hard- oder Software-Produkte bei Storage gebündelt auf den Markt zu bringen. Kürzlich waren es dieses Mal gleich über zehn Neuankündigungen oder neue Versionen, denen IBM die gemeinsame Klammer “Multi-Cloud” verpasste.