Dell mit deutlichem Umsatzsprung

Dell legt kräftig zu (Symbolbild: Karlheinz Pichler)

Der texanische Computerriese Dell mit Zentrale in Round Rock profitiert weiter stark vom anhaltenden Trend zur Heimarbeit und dem damit verbundenen hohen Bedarf an PCs, Notebooks und Tablets. Im zweiten Quartal (bis Ende Juli) konnte Dell seinen Umsatz gemäss Mitteilung im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 26,1 Milliarden Dollar (23,92 Schweizer Franken) hochschrauben.

Dell veräussert Cloud-Sparte Boomi an zwei Private-Equity-Firmen

Verkauft Cloud-Sparte Boomi: Dell (Logo: Dell)

Der texanische Computerriese Dell verkauft seine Cloud-Sparte Boomi an die beiden Private-Equity-Firmen Francisco Partners und TPG. Dies gab Dell an seinem Hauptsitz in Round Rock bekannt. Die Transaktion im Wert von 4 Milliarden US-Dollar soll bis Ende 2021 abgewickelt werden. Boomi gehört seit 2010 zu Dell und ist darauf ausgerichtet, unterschiedliche Cloud-Plattformen für Unternehmen zu integrieren.

Dell will VMware verkaufen

Verkauft VMware-Beteiligung: Dell (Logo: Dell)

Der texanische Computerriese Dell will seine Mehrheitsbeteiligung am Softwarehersteller VMware veräussern. Die Unternehmen sollen künftig unabhängig voneinander aufgestellt werden, liessen die Texaner dazu verlauten. Die Abspaltung des Anteils in Höhe von 81 Prozent soll im vierten Quartal dieses Jahres erfolgen, so Dell.

Dell abonnieren