Forschung & Entwicklung

ETH-Roboter ebenfalls im Fussballfieber

Heute um 17 Uhr ist es soweit: Kroatien und Frankreich spielen um den Weltmeistertitel 2018. Auch die Roboter der ETH Zürih haben sich vom weltweiten Fussball-Hype anstecken lassen. Dafür hat der Vierbeiner "ANYmal" in den letzten Wochen intensiv trainiert und kicken gelernt, wie das nachfolgende Video belegt.

Super-Festplatte arbeitet nur noch mit Laserblitzen

Nanometergrosse Kristalle sind die Datenspeicher der Zukunft, glauben zumindest Forscher der University of South Australia und der University of Adelaide. Die winzigen Magnete auf heutigen Festplatten sollen durch Lichtspeicher ersetzt werden. Derartige photonische Speicher arbeiten energieeffizient und haben eine vielfach grössere Kapazität als heutige Datenträger, so die Experten.

Apple-Mitarbeiter arbeiten an Autoprojekt

Die FBI-Ermittlungen gegen einen ehemaligen Apple-Mitarbeiter fördern auch neue Details zur Arbeit des iPhone-Konzerns an selbstfahrenden Autos zutage: Aus den Anschuldigungen der US-Bundespolizei geht hervor, dass rund 5.000 Mitarbeiter des Konzerns in das Projekt eingeweiht sind – und etwa 2.700 Zugang zu zwei vertraulichen Datenbanken haben. Der Konzern entwickelt demnach auch eigene Chips für die Roboterwagen-Systeme.

Neuartige Transistoren sollen Leistungsschub für 5G-Technologien bringen

Von einem neuartigen Leistungstransistor aus Galliumnitrid verspricht sich die Elektronikindustrie erhebliche Vorteile gegenüber derzeit eingesetzten Hochfrequenztransistoren. Die Entwicklung schnellerer und leistungsfähigerer Transistoren ist eine Grundvoraussetzung für die Umstellung der Kommunikationsnetze auf den kommenden 5G-Standard.

EPFL will mit HPE-Supercomputer Säugetier-Gehirn entschlüsseln

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat für das Blue Brain Project, eine Schweizer Hirnforschungsinitiative der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL), einen Supercomputer der nächsten Generation gebaut, um das Gehirn von Säugetieren digital zu rekonstruieren und zu simulieren. Der neue Supercomputer, genannt Blue Brain 5, soll für die simulationsbasierte Forschung, Analyse und Visualisierung eingesetzt werden, um das Verständnis des Gehirns zu fördern.

Blinder Roboter "Cheetah 3" verlässt sich auf Tastsinn sowie bessere Soft- und Hardware

thumb

"Cheetah 3" ist der jüngste Roboter aus den Labors des Massachusetts Institute of Technolgy (MIT). Er kann Treppen steigen und dort liegende Hindernisse aus dem Weg räumen. Und er springt sogar wie sein tierisches Vorbild, der Gepard. Gerät die Maschine einmal aus dem Gleichgewicht, korrigiert sie sich blitzschnell. Und das alles ohne Kameras oder Sensoren, die dem Roboter die Umgebung zeigen.

Deepmind: Team-KI lässt Menschen keine Chance

thumb

Die Google-Tochter Deepmind hat KI-gesteuerten Figuren in einem Multiplayer-Videospiel erstmals beigebracht, erfolgreich zusammenzuarbeiten und gegen menschliche Gegner anzutreten. Die entsprechend trainierte Team-KI, die auf den Namen "FTW" ("For The Win") getauft worden ist, liess den Menschen in einem Probeturnier im Ego-Shooter "Quake III Arena" keinerlei Chance und gewann alle Matches.

Miniroboter läuft problemlos übers Wasser

thumb

Forscher der Harvard John A. Paulson School of Engineering and Applied Sciences haben die ungewöhnlichen Eigenschaften von Schaben für einen neuen Roboter genutzt. Der "Harvard Ambulatory Microrobot" (HAMR) ist ein wendiger Roboter, der eine hohe Geschwindigkeit erreicht. Er kann zudem laufen, springen, klettern, plötzlich seine Richtung ändern, kleine Lasten transportieren, stürzen, ohne sich zu "verletzen", und sogar über das Wasser laufen.

Ende einer Robo-Ära: Honda stellt "Asimo" ein

thumb

Der japanische Autobauer Honda stellt die Entwicklung seines legendären humanoiden Roboters "Asimo" ein. Damit endet eine Ära, war Asimo doch seit 2000 ein Paradebeispiel für die Entwicklung menschenähnlicher, gehender Roboter. Doch zur kommerziellen Vermarktung ist es nie gekommen. Technologien aus dem Roboter sollen aber in andere Produkte einfliessen, darunter selbstfahrende Autos und Geräte zur Unterstützung von Physiotherapie.