Kinder sollten Smarphones erst ab dreizehn Jahren besitzen

Mädchen mit Smartphone: erst Einstieg ab 13 Jahren sinnvoll (Foto: pixabay.com, sewuparistudio)

Dreizehn Jahre ist das richtige Einstiegsalter für das erste Mobiltelefon eines Kindes. Dieser Meinung sind mehrheitlich sowohl Eltern als auch Nicht-Eltern, die kürzlich an einer Umfrage des US-Mobilfunkanbieters UScellular teilgenommen haben. Abgefragt wurden Nutzungstrends, Einstellungen und Gewohnheiten von Smartphone-Konsumenten der Generation Z und der Millennials.

Schweizer ängstigen sich vor Cyberkriminalität und Überwachung

Die Schweizer ängstigen sich unter anderem vor Überwachung (Symbolbild: Kapi/May-Britt Nyberg)

Die Schweizer Bevölkerung sieht in digitalen Technologien grosse Vorteile, ängstigt sich aber andererseits auch vor den Risiken. In der Langzeitstudie "Digitale Schweiz – Monitor Bank WIR" zeigen sich Unterschiede nicht nur nach Altersgruppen, sondern auch punkto Einkommensniveau und Bildung der Befragten, beispielsweise bei der Furcht vor einem Arbeitsplatzverlust durch digitale Technologien.

Studie: Schweizer Versicherungsmarkt im Zeichen des digitalen Wandels

Bild: zVg

Nach Informationen zu Versicherungen wird in der Schweiz vorwiegend online gesucht. Geht es jedoch um Vertragsabschlüsse oder Kündigungen, werden allerdings Offline-Wege bevorzugt, wobei Altersunterschiede ersichtlich sind. Diese und weitere Erkenntnisse gehen aus dem neuen "Swiss Insurance Monitor" hervor.

Gigaom-Studie: Der Markt für das Management von unstrukturierten Daten (I)

Vendor Positioning – Market Segment – Deployment Model

Datenbanken sind schon länger nicht mehr alleine zuständig für das Sammeln, Ablegen, Durchsuchen und Weiterverwenden von unstrukturierten Daten. Und gerade diese Datengruppe ist von einem ständigen Wachstum geprägt, wobei man inzwischen von einem Anteil von 80 bis 90 Prozent bei den von Unternehmen gespeicherten Daten ausgeht, einschliesslich der von Maschinen erzeugten Daten.

Cyberangriffe auf Industrieanlagen kosten Unternehmen Millionen

Symbolbild: Pixabay

In den vergangenen zwölf Monaten sind einer Studie von Trend Micro zufolge 89 Prozent der Unternehmen in den Bereichen Strom-, Öl- und Gasversorgung sowie Fertigung von Cyberangriffen betroffen gewesen. Der durchschnittliche Schaden, den diese Angriffe verursachten, liege bei 2,6 Millionen Euro so die Studie.

China führend bei Patentanmeldungen zu digitaler Kommunikationstechnik

Patente: China in der Spitzenposition (Bild:iStock)

China hat nach einer Analyse des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) sein Innovationstempo in der Digitaltechnik stark erhöht. In wichtigen Technologiefeldern ist 2021 die Anzahl der veröffentlichten chinesischen Patentanmeldungen erheblich angestiegen, wie die DPMA am heutigen Donnerstag in München mitteilte. In der "digitalen Kommunikationstechnik" – dazu zählt der Mobilfunk mitsamt 5G-Standard – überholte China mit 4308 (+6,8 Prozent) veröffentlichten Anmeldungen die USA mit 4115 (-2,4 Prozent).

Schweizer Firmen investieren Millionen in AI und setzen auf Forschung

Symbolbild: Pixabay

Bei Schweizer Unternehmen herrscht ein hohes strategisches Bewusstsein bezüglich Künstliche Intelligenz (KI). Die Vernetzung zwischen Forschungseinrichtungen und Privatwirtschaft ist intensiv. Die Unternehmen wollen mit KI das Kerngeschäft optimieren. Ethische Fragen oder den wachsenden Energiebedarf beachten sie hingegen noch wenig. Dies alles geht aus dem "Swiss AI Report" hervor der erstmals systematisch den Einsatz und die Entwicklung von künstlicher Intelligenz in Schweizer Unternehmen unter die Lupe nimmt.

"Dark Patterns" nehmen im Netz überhand

Dunkles Muster (Symbolbild: Pexels auf Pixabay)

Im digitalen Umfeld gibt es immer mehr effiziente künstliche Werbemassnahmen, die die Aufmerksamkeit der Verbraucher erregen und sie zu Geschäftsentscheidungen bewegen, die ihren Interessen zuwiderlaufen können. Zu diesem Schluss kommen Forscher in einer Studie zu Psycho-Designtricks wie "Dark Patterns" und manipulativer Personalisierung im Auftrag der EU-Kommission.

Seiten

Studie abonnieren