Business-Software

Salesforce lanciert neue Generation von Service Cloud Einstein

Die kalifornische CRM-Spezialistin Salesforce hat eine neue Generation von Service Cloud Einstein lanciert. Die Kombination der Salesforce Plattform mit geführten Prozessen und KI-gestützten Funktionen soll neue Kundenerfahrungen beim Service ermöglichen, heisst es. Mit Einstein Bots for Service sollen sich standardmässige Serviceanfragen automatisieren und reibungslos an den einen Mitarbeiter übergeben lassen. Lightning Flow for Service wiederum ermögliche Unternehmen die problemlose Modellierung und Automatisierung von Kundenprozessen.

Soreco lanciert neue Finanz-Software-Generation

thumb

Mit der Soreco.Line bringt die Schwerzenbacher Finanz-Software-Spezialistin Soreco ihre dritte Lösungsgeneration seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1988 auf den Markt. Damit komme man dem Versprechen nach, das Produktportfolio auf eine komplett neue technologische Basis (Java/HTML5) zu stellen, teilt das Unternehmen via Aussendung mit.

SAP baut integrierte Support-Funktion für SAP S/4Hana Cloud aus

thumb

Der deutsche ERP- und Cloudriese SAP erweitert die integrierten Support-Funktionen für SAP S/4Hana Cloud. Über den integrierten digitalen Assistenten SAP Copilot sollen Kunden neu direkt aus einer Anwendung heraus auf den Produktsupport von SAP zugreifen können, teilt der Konzern mit Sitz in Walldorf mit. Die bis dato nötigen Schritte zwischen Support-Anforderung und Problemlösung entfallen damit.

Sage vereinfacht für Schweizer Unternehmen den Mehrwersteuerprozess

thumb

Die auf Cloud-basierte Business-Management-Lösungen fokussierte Sage hat eine Software lanciert, die den Mehrwersteuerprozess für Schweizer Unternehmen vereinfachen soll. Anwender von Sage Start können damit ab 7. Mai ihre Mehrwertsteuer-Abrechnung elektronisch über ESTV Suissetax an die Steuerverwaltung übermitteln. Für Sage 50 Extra und Sage 200 Extra soll dies ab Juni respektive ab September möglich sein.

SAP lanciert neues Preismodell

thumb

Der deutsche ERP- und Cloud-Riese SAP hat ein neues Vertriebs-, Audit- und Preismodell für die sogenannte indirekte Nutzung (Indirect Access) lanciert, das in enger Zusammenarbeit mit Anwendergruppen, Kunden, Partnern und Analysten entstanden ist. Der neue Ansatz soll dafür sorgen, dass Kunden ihre SAP-Lizenzen künftiger leichter und transparenter nutzen können, so SAP in einer Mitteilung.

SAS verbessert mit neuer JMP-Version den Analyse-Workflow

thumb

Mit JMP 14, der neuen Version ihrer Software zur statistischen Datenanalyse, bietet das US-Softwarehaus SAS mit Sitz Cary (North Carolina) den Anwendern neue Möglichkeiten, während des gesamten Analyse-Workflows schnellere und tiefere Einblicke zu gewinnen. Gemäss den SAS-Angaben umfasst JMP 14 eine erweiterte Anbindung an Datenquellen, neue Werkzeuge zur Optimierung der Datenbereinigung sowie neue Optionen für Datenvisualisierung und Versuchspläne.

Gratisbürosoftware für Startups und Kleinfirmen aus der Cloud

thumb

Für Startups und Kleinbetriebe stellen administrative Aufwände nicht zuletzt wegen latenter Personalknappheit und begrenzter Budgets oft grosse Knackpunkte dar. Dies soll sich nun ändern, denn eine neu gegründete Organisation namens Swiss21.org hat ein Angebot lanciert, mit dem Schweizer Selbständigte und Kleinunternehmen ihr gesamtes Geschäft künftig digital abwickeln können. Und dies zudem noch kostenlos.

Tool: SAP führt Personal- und Organisationsdaten zusammen

thumb

Die deutsche ERP- und Cloudspezialistin SAP hat ein Werkzeug entwickelt, das die Mitarbeiter- und Organisationsdaten einsammelt, integriert und den SAP-Business-Anwendungen zur Verfügung stellt. Der Cloud-basierte Successfactors People Central Hub soll damit beim Umstieg in die Cloud und der Digitalisierung von HR-Prozessen zur Hand gehen. Ältere HR-Kernlösungen von Drittanbietern werden mit SAP-Lösungen integriert – einschliesslich SAP S/4Hana und SAP Fieldglass.

Ernst Sutter AG automatisiert Rechnungsverarbeitung mit Arcplace

thumb

Mit Hilfe von Arcplace hat der drittgrösste Schweizer Fleischverarbeiter, die Ernst Sutter AG mit Sitz in Gossau, binnen vier Monaten auf einen komplett digitalen Workflow bei der Verarbeitung und Archivierung von Lieferantenrechnungen umgestellt. Durch die heute weitgehend automatisierte Rechnungsverarbeitung hätten die Durchlaufzeiten verkürzt, Mitarbeitende und Buchhaltung entlastet und markante Verbesserungen bei der Kostentransparenz erzielt werden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Kooperation von SAP und Microsoft kann Vorteile für die Anwender haben

thumb

SAP und Microsoft wollen im Cloud-Geschäft enger zusammenrücken, indem sie Unternehmen künftig gemeinsam Cloud-Dienste anbieten. So sollen Kunden der Microsoft-Plattform Azure beispielsweise die Möglichkeit erhalten, S/4Hana-Lösungen in der Microsoft-Cloud zu betreiben. Für die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) ein Zusammenschluss, der für die Kunden Vorteile haben kann.