Flughafen Zürich integriert Prozesse und Schnittstellen mit Webmethods

thumb

Die deutsche Software AG mit Sitz in Darmstadt informierte kürzlich über die neueste Entwicklung der Integrationsplattform Webmethods am Beispiel des Flughafens Zürich. Konrad Zöschg, IT-Leiter des Flughafens zeigte auf, wie Webmethods die unterschiedlichsten Systeme am Flughafen zusammenführt.

BPM passt nicht immer

thumb

Business Process Management (BPM) gehört heute zum Standard-Repertoire grösserer Unternehmen. Sie versprechen sich von der Modellierung und Strukturierung mehr Effizienz und Transparenz ihrer betrieblichen Abläufe. In den letzten Jahren ist daher ein recht umfangreicher Markt für BPM-Anwendungen entstanden. Trotzdem – so richtig zufrieden sind die Unternehmen mit BPM nicht geworden.

Muttenzer Ingenieurbüro Rosenthaler führt Vertec ein

thumb

Das auf nationale und internationale Projekte fokussierte Ingenieurbüro Rosenthaler + Partner mit Sitz in Muttenz hat sich für die Einführung der Branchensoftware Vertec Engineering der Zürcher Softwareschmiede Vertec entschieden. Dabei handelt es sich um eine speziell für das Ingenieurswesen abgestimmte Standardsoftware, in die CRM und ERP integriert sind.

MFiles ermöglicht auch KMUs mobile SAP-Anwendungen

thumb

Mobile SAP-Anwendungen waren bisher mit einem erheblichen Entwicklungs- und Lizenzaufwand verbunden. Mit GUIConsole von MFiles soll sich dies ändern, wie die Schweizer Mobile-Business-Spezialistin aus Urtenen-Schönbühl verspricht. Auch KMUs sollen mit der Lösung unkompliziert und kostengünstig ihr eigenes mobiles SAP aufbauen können.

Neue Onlineplattform der Postfinance soll Kleinbetrieben Debitorenmanagement erleichtern

thumb

Mit "Smartbusiness" hat die Postfinance eine Online-Plattform lanciert, die Kleinunternehmen das Debitorenmanagement erleichtern soll. Durch das einmalige Erfassen oder Importieren von Kunden- und Produktdaten könne etwa der Aufwand für die Offert- und Rechnungsstellung deutlich reduziert werden, verspricht die Postfinance.

SAP will neue Business Software über China Telecom vertreiben lassen

thumb

Der deutsche ERP-Riese SAP mit Sitz in Walldorf will seine neu entwickelte Front-Office-Business-Softwarelösung SAP Anywhere in China über die China Telecom auf den Markt bringen. SAP Anywhere zielt auf die E-Commerce-Bedürfnisse (digitale Vertriebskanäle) von KMUs mit zehn bis 500 Mitarbeitenden.

Seiten

Business-Software abonnieren