Cloud Computing

Microsoft und Sony partnern im Cloud-Gaming-Bereich

Symbolbild: Pixabay/Geralt/CCO

Der US-Software-Riese Microsoft und der japanische Elektronikkonzern Sony haben eine Partnerschaft unterzeichnet, um gemeinsam Cloud-Lösungen für das Game- und Content-Streaming zu entwickeln. Die Zusammenarbeit sieht zudem den Einsatz von auf Azure aufbauenden Rechenzentrumslösungen für Sonys bereits vorhandene Game- und Content-Streaming-Dienste vor.

Servicenow will Geschäftsanwendungen vereinfachen

Servicenow-CEO John Donahoe bei seiner Keynote-Rede (Bild: Herber Koczera)

Auf der jährlich stattfindenden Hausmesse "Knowledge" der Cloud-Computing-Spezialistin Servicenow, die gerade in Las Vegas über die Bühne ging, war eines der Worte, die am häufigsten zu hören waren, "simplify". Die Knowledge 2019 stand ganz unter dem Motto, die Consumer-Erfahrungen mit mobiler Technologie in die Arbeitswelt zu bringen.

Netapp beschleunigt Datenhandling in der hybriden Cloud

Netapp AFF A320

Die auf die Speicherung und das Management von Daten ausgerichtete Netapp baut ihr Portfolio mit dem Midrange-Speichersystem AFF A320 sowie mit der Version 9.6 der Daten-Management-Software Ontap und drei Support-Services ihr Portfolio weiter aus. Konkret offeriert das Hightech-Unternehmen mit Zentrale im kalifornischen Sunnyvale mit AFF A320 nun ein durchgängig mit NVMe (Non-Volatile Memory Express) bestücktes Midrange-System. Es soll das 2018 vorgestellte AFF A800 ergänzen und die Vorteile der End-to-End-NVMe-Bestückung auch auf mittelgrosse Systeme bringen.

Swisscom und Trivadis partnern bei Datenbank Services aus der Cloud

Symbolbild: Pixabay/CCO

Trivadis und Swisscom haben eine Partnerschaft im Bereich Database-as-a-Service angekündigt. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen gemäss Mitteilung ihre Kunden ab Herbst 2019 in allen Aspekten rund um Cloud-basierte Datenbanken unterstützen. Während Trivadis die Database-as-a-Service-Plattform aufbaue und betreibt, liefere Swisscom als Basis dazu ihre Swisscom Cloud mit den entsprechenden Sicherheitsstandards aus den eigenen Schweizer Rechenzentren, heisst es.

Studie: Weg in die Multi-Cloud führt oft über die "Schatten-IT"

Schweizer Unternehmen setzen vermehrt auf den Einsatz von Cloud Computing, wobei aber der Weg in die Multi-Cloud oft über die "Schatten-IT" führte, wie 28,7 Prozent der im Rahmen einer von den Marktforschern von Research in Action im Auftrag von Interxion durchgeführten Studie Befragten bestätigten, oder der Weg war unkoordiniert bedarfsgetrieben. Research in Action hat für die Untersuchung 1400 Personen aus sieben europäischen Ländern befragt, 150 davon aus der Schweiz.

Juniper lanciert SD-WAN-Lösung in Cloud-Version

Juniper-Headquarters in Sunnyvale (Bild: Juniper)

Die kalifornische Netzwerk-Ausrüsterin Juniper, die früher gerne als "Cisco Killer" bezeichnet wurde, will mit einer Cloud-Version ihrer SD-WAN-Lösung (Software-Defined WAN) Contrail den Unternehmen künftig die Verwaltung ihrer Netzwerkinfrastrukturen erleichtern. IT-Verantwortliche seien mit der "SD-WAN as a Service"-Lösung in der Lage, neben ihrer WAN-Infrastruktur auch die dazugehörigen LAN- und WLAN-Umgebungen in den Zweigstellen zu verwalten, heisst es in einer Aussendung dazu.

Academia übersiedelt in die Cloud von Bechtle Steffen

Die Academia Group Switzerland setzt künftig auf die Desktop-as-a-Service-Lösung von Bechtle Steffen (360° Desktop). Damit werden fortan 210 Anwender an 30 Standorten via Datacenter von Bechtle Steffen arbeiten. Die Gruppe betrieb bis anhin eine eigene Infrastruktur in einem externen Rechenzentrum.