Cloud Computing

Google beendet Bieterrennen um "Jedi"-Projekt

Zieht sich aus dem Bieterrennen um das Jedi-Projekt zurück: Google (Logo: Google)

Der Internetriese Google zieht sich aus dem Bieterrennen um einen Vertrag mit dem US-Verteidigungsministerium zum Cloud Computing zurück: Google werde sich nicht mehr um das sogenannte "Jedi-Projekt" bemühen, das die Computersysteme des Pentagons modernisieren soll, erklärte das US-Unternehmen. Zur Begründung verwies es auch auf ethische Bedenken. Das Geschäft hat einen Umfang von bis zu zehn Milliarden Dollar. Googles Rückzug erhöht die Chancen von Mitbewerbern wie Amazon und Microsoft.

Somnitec erweitert SAP-Portfolio um SAP Monitoring as a Service

Bild: zVg

Die Schweizer Dienstleisterin für IT-Infrastruktur-Outsourcing Somnitec (vormals VonRoll Itec) erweitert mit neuen SAP-Services ihr Dienstleistungsportfolio. Neu bietet das Unternehmen gemäss Mitteilung eine SAP-Monitoring-Lösung auf der Basis des Netzwerküberwachungstools PRTG des Software-Entwicklungsunternehmens Paessler an. Mit dem neuen Service könnten nebst Hardware, Betriebssystem, Netzwerk und vielen weiteren Objekten auch alle wichtigen SAP-spezifischen Informationen ohne zusätzliche Installation direkt aus den SAP-Systemen überwacht werden, verspricht Somnitec.

Bühler lanciert IoT-Plattform für Lebens- und Futtermittelindustrie

Bild: Bühler

Mit "Insights" hat der auf Lebensmitteltechnologien fokussierte Schweizer Konzern Bühler im Rahmen der "Microsoft Ignite Conference" in Orlando (Florida) eine IoT-Plattform (Internet of Things) lanciert, die in Partnerschaft mit Microsoft Azure entwickelt wurde. Auf "Insights" sollen künftig sämtliche digitalen Services von Bühler laufen. Kunden sollen dadurch über ein einziges Portal Zugang zu diesen Diensten erhalten.

Argumente für eine Private Cloud

Die Elastizität der Private Cloud (Bildquelle: F5)

Rechenzentrums-Architekturen verfūgen über eine lange Tradition, um die Geschäftsziele von Unternehmen zu unterstützen. Mit ihren hauptsächlichen Komponenten wie Servern, Speichersystemen und internen wie externen Netzwerken bilden sie die Basis für Rechenoperationen (Datenbanken), geschäftliche Applikationen (von ERP/Enterprise Resource Planning bis zur Produktionssteuerung) oder Office-Programmen. Es gibt dafür ausgebildete IT-Teams mit langjähriger Erfahrung und Support durch die Hersteller und lokale Systemhäuser.

Adobe legt 4,75 Milliarden Dollar für Cloud-Spezialistin Marketo auf den Tisch

Adobe Headquarters im kalifornischen San Jose

Worüber bereits spekuliert wurde, ist nun fix: Der US-amerikanische Software-Riese Adobe stärkt sein Cloud-Geschäft und übernimmt die Cloud-Marketing-Spezialistin Marketo vom Finanzinvestor Vista Equity Partners. Die Photoshop- und Adobe-Reader-Entwicklerin mit Zentrale im kalifornischen San Jose lässt sich den Kauf 4,75 Milliarden Dollar kosten. Vista hatte Marketo vor zwei Jahren für 1,8 Milliarden Dollar gekauft und von der Börse genommen.

Zeit AG bietet Lösungen künftig via Cloud an

Symbolbild: Shutterstock

Zu Beginn dieses Jahres ist die auf Zeitlösungen fokussiert Zeit AG mit Hauptsitz in Sursee vom Inhaber Ivo Muri an Stefan Hermann verkauft worden. Die Monate seither seien einem umfassenden Rebranding gewidmet worden, teilt das Unternehmen mit. Wobei das Rebranding nicht nur den visuellen Auftritt, sondern auch die Produkte, die Struktur und die Kultur der Firma umfasste. Drei Themen seien dabei besonders im Fokus gestanden: die neue Zeitlösung, die Überprüfung und Anpassung der Firmenprozesse sowie ein neuer Auftritt, der die Firmenphilosophie nach aussen verkörpern soll.

Snowflake lanciert mit "Corolis" Managed Cloud Services

Logo: Snowflake

Das auf Digitales Business fokussierte Zürcher Unternehmen Snowflake Productions lanciert gemeinsam mit den auf Managed Services spezialisierten Profis Skyfillers aus dem hohen Norden von Deutschland ihre neuen Professional Cloud Services unter dem Brand "Corolis". Der Schwerpunkt der Dienstleistungen liege auf Beratung und Vertrieb von Network Security Lösungen mittels Cisco Meraki, Managed Exchange und E-Mail Security Lösungen, teilt Snowflake mit.