Cloud Computing

Multiple Clouds ≠ Multi-Cloud

Symbolbild: Archiv

Multi-Cloud ist derzeit einer der heissesten Trends für Unternehmen. Die Verwendung mehrerer Clouds gleichzeitig, kann viele Vorteile bieten. Richtig eingesetzt kann man mit der richtigen Kombination von Clouds unter anderem die Kosten für Infrastruktur senken, die Präsenz von Daten und Workloads in verschiedenen Regionen verbessern oder die Herstellerbindung an Cloud-Anbieter vermeiden. Unternehmen, die den Ansatz Multi-Cloud hingegen falsch verstanden haben, kann dieses Missverständnis viel Geld kosten.

Netapp lanciert neue Hybrid- und Multicloud-Dienste

Netapp hat neue Datenservices und Lösungen vorgestellt, die Anwenderunternehmen bei der Nutzung von Public-Cloud-Diensten für ihre Daten unterstützen sollen. Zu den neuen Angeboten zählen unter anderem Netapp SaaS Backup für Salesforce sowie die erweiterte Verfügbarkeit von Netapp Cloud Volumes für die Google Cloud Platform.

EY Schweiz lagert IT in die Inventx-Cloud aus

Entscheidet sich für Inventx-Cloud: EY (Logo: EY)

Das Beratungshaus EY (Ernst &Young) bringt in der Schweiz seine IT-Infrastruktur und Applikationen in die Swiss Financial Cloud von Inventx. Die Schweiz sei für die globale Umsetzung der Cloud- und IT-Strategie von EY ein Pilotprojekt für Länder mit besonders hohen Security- und Compliance-Anforderungen. Die Finanz-IT-Spezialistin Inventx setzte sich gemäss Mitteilung in einem global gesteuerten Evaluationsprozess aufgrund ihrer spezifischen Ausrichtung auf die Finanzindustrie sowie ihrer Kundenorientierung durch.

Adcubum führt Rubrik-Plattform für Cloud Data Management ein

Setzt auf Rubrik: Adcubum (Logo: Adcubum)

Die auf Standardsoftware für die Kranken- und Unfallversicherungsbranche fokussierte Adcubum mit Sitz in St. Gallen führt die Plattform für Cloud Data Management von Rubrik ein. Ziel sei die Vereinfachung der Backup-Prozesse, effiziente Data Recovery sowie eine höhere Mobilität der Daten, um Cloud-Dienste besser und sicherer zu nutzen, heisst es in einer Aussendung dazu. Die von Adcubum entwickelte Software "Syrius" deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Versicherungen ab.

HPE kündigt offene und hybride "Composable-Cloud-Plattform" an

HPE forciert seine composable Strategie (Bild: zVg)

Der US-IT-Riese Hewlett Packard Enterprise (HPE) mit Sitz im kalifornischen Palo Alto und Schweizer Zentrale in Dübendorf läutet mit der Ankündigung einer offenen und hybriden Composable-Cloud-Plattform die nächste Phase seiner Composable-Strategie ein. Mit dem neu lancierten integrierten Software-Stack sollen Unternehmen auf eine grosse Auswahl an Public und Private Clouds zugreifen und dabei von derselben Geschwindigkeit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit profitieren können, die sie von Public-Cloud-Anbietern gewohnt sind, verspricht HPE.

Immer komplexer werdende IT setzt Unternehmen unter Druck

Cloud: Unternehmen stehen vor Herausforderungen (Foto: pixabay.com, wynpnt)

Cloud-Technologien in Unternehmen stellen immer mehr Chief Information Security Officers (Ciso) vor Herausforderungen, wie eine weltweite Studie des IT-Security-Anbieters Kaspersky Lab zeigt. Über die Hälfte der Cisos fühlt sich aufgrund komplexer IT-Architekturen wie Cloud unter Druck gesetzt. Hinzu kommt: 58 Prozent glauben, dass Cloud-Computing sowie dessen unkontrollierte Nutzung - wie Schatten-IT - im Unternehmen ein Risiko für die IT-Sicherheit darstellen.

Amazons Cloud-Sparte AWS startet gemanagten Satelliten-Service

Logo: Amazon Web Services

Mit AWS Ground Service hat die Cloud-Sparte des Online-Versandhandelsriesen Amazons den Startschuss für gemanagte Satelliten-Dienste abgefeuert. AWS (Amazon Web Services) will damit den Empfang von Satellitenbildern und Geodaten für Unternehmen drastisch verbilligen. Die Nutzer zahlen nur pro Minute, die sie die Antennenstationen tatsächlich nutzen, gab AWS-Chef Andy Jassy bekannt.

Vom Flash-Array in die Cloud: Pure Storage mit neuen Cloud Data Services

Logo: Pure Storage

Die All-Flash-Spezialistin Pure Storage mit Zentrale im kalifornischen Mountain View will mit neuen Cloud Data Services die Datenmobilität für Unternehmen erhöhen. Wo zuvor verschiedene Speicher-Silos bestanden haben, sollen die neuen Lösungen nun als eine Art Daten-Hub agieren, so das Unternehmen.

Der Betrieb von SAP-Anwendungen in der Amazon Web Services-Infrastruktur

Symbolbild: SAP

Schon seit einigen Jahren sind die Amazon Web Services (AWS), das Cloud-Angebot von Amazon, für diverse SAP-Anwendungen zertifiziert. Nach Aussage von Amazon betreiben tausende SAP-Kunden ihre Systeme in der AWS-Infrastruktur, etliche davon produktiv. Die DSAG, die SAP-Anwendergruppe für den deutschsprachigen inklusive Schweiz, begrüsst Cloud-Migrationsprojekte – so sie denn der Effizienzsteigerung dienen, wie es in einer Aussendung heisst.

SAP bringt C/4Hana gegen Salesforce in Stellung

Grafik: zVg

Mit der Konferenz "SAP Customer Experience Live 2018" in Barcelona hat SAP seinen markigen Ankündigungen auf der Hausmesse Sapphire Now vom vergangenen Sommer nun erste Taten folgen lassen. Die Veranstaltung sollte deutlich machen, dass der Konzern mit Zentrale in Walldorf gewillt ist, die bisherigen vereinzelten Produkte zu Commerce und Kundenmanagement neu zu bündeln und eigenständig weiterzuentwickeln. Unter den neuen Brands “Customer Experience” und "SAP C/4Hana", die in einer Übergangsphase noch nebeneinander verwendet werden sollen, wird ein gemeinsamer Ansatz angestrebt.