Cloud

Adobe legt 4,75 Milliarden Dollar für Cloud-Spezialistin Marketo auf den Tisch

Adobe Headquarters im kalifornischen San Jose

Worüber bereits spekuliert wurde, ist nun fix: Der US-amerikanische Software-Riese Adobe stärkt sein Cloud-Geschäft und übernimmt die Cloud-Marketing-Spezialistin Marketo vom Finanzinvestor Vista Equity Partners. Die Photoshop- und Adobe-Reader-Entwicklerin mit Zentrale im kalifornischen San Jose lässt sich den Kauf 4,75 Milliarden Dollar kosten. Vista hatte Marketo vor zwei Jahren für 1,8 Milliarden Dollar gekauft und von der Börse genommen.

Zeit AG bietet Lösungen künftig via Cloud an

Symbolbild: Shutterstock

Zu Beginn dieses Jahres ist die auf Zeitlösungen fokussiert Zeit AG mit Hauptsitz in Sursee vom Inhaber Ivo Muri an Stefan Hermann verkauft worden. Die Monate seither seien einem umfassenden Rebranding gewidmet worden, teilt das Unternehmen mit. Wobei das Rebranding nicht nur den visuellen Auftritt, sondern auch die Produkte, die Struktur und die Kultur der Firma umfasste. Drei Themen seien dabei besonders im Fokus gestanden: die neue Zeitlösung, die Überprüfung und Anpassung der Firmenprozesse sowie ein neuer Auftritt, der die Firmenphilosophie nach aussen verkörpern soll.

Snowflake lanciert mit "Corolis" Managed Cloud Services

Logo: Snowflake

Das auf Digitales Business fokussierte Zürcher Unternehmen Snowflake Productions lanciert gemeinsam mit den auf Managed Services spezialisierten Profis Skyfillers aus dem hohen Norden von Deutschland ihre neuen Professional Cloud Services unter dem Brand "Corolis". Der Schwerpunkt der Dienstleistungen liege auf Beratung und Vertrieb von Network Security Lösungen mittels Cisco Meraki, Managed Exchange und E-Mail Security Lösungen, teilt Snowflake mit.

Microsoft canceled "Deutsche Cloud"

Microsoft hat sein Angebot einer deutschen Treuhänder-Cloud endgültig zum Auslaufmodell erklärt: Ein isolierter Cloud-Dienst sei letztentlich für viele doch nicht praktikabel genug gewesen, das Treuhänder-Angebot gemeinsam mit der Deutschen Telekom stellt Microsoft deshalb komplett ein, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag mitteilte. Über zwei weitere Rechenzentren in Frankfurt und Berlin sollen die Cloud-Angebote künftig an das internationale Netzwerk angeschlossen sein und den vollen Funktionsumfang bieten.

Equinix: Private Anbindung an VMware Cloud on AWS über AWS Direct Connect

Die auf Interconnections- und Rechenzentrumsdienstleistungen fokussierte Equinix mit Zentrale in Redwood City hat eine Zusammenarbeit mit VMware unterzeichnet, derzufolge nun die private Anbindung an VMware Cloud on AWS in allen Equinix International Business Exchang (IBX)-Rechenzentren weltweit mithilfe von AWS Direct Connect ermöglicht werde. Anwendungsunternehmen sollen damit Zugriff auf VMware Cloud on AWS über eine private und direkte Anbindung erhalten, vorbei am öffentlichen Internet, wie die Kalifornier mit Schweizer Sitz in Zürich wissen lassen.

Veeam integriert Verfügbarkeitslösung mit Cisco Hyperflex

Die auf Datenmanagement ausgerichtete Veeam mit Zentrale in Baar kann ihre Zusammenarbeit mit dem US-Netzwerkriesen Cisco ausweiten. So integriert Veeam ihre Verfügbarkeitslösung nun in Cisco Hyperflex. Auf diese Weise wollen die beiden Unternehmen gemäss Mitteilung eine Daten-Management-Plattform mit hoher Skalierbarkeit und einfacher Bedienung bereit stellen. Die integrierte Lösung für Multi-Cloud-Umgebungen soll ab dem vierten Quartal des laufenden Jahres über Cisco angeboten und vom Cisco Solution Support unterstützt werden.

VMware rüstet Hybrid-Cloud-Portfolio auf

Die Virtualisierungsspezialistin VMware mit Zentrale im kalifornischen Palo Alto hat auf ihrer Hausmesse in Las Vegas Neuerungen im Hybrid-Cloud-Portfolio angekündigt, welches aus Infrastruktur- und Management-Software zur Digitalisierung von Unternehmensprozessen besteht. So lancierte die EMC-Dell-Tochter etwa eine neue vSphere Platinum Edition, die Kundenanwendungen und -infrastrukturen ein Mehr an Sicherheit verspricht.

Salesforce bringt Übernahme von Datorama unter Dach und Fach

Salesforce hat die im Juli angekündigte Übernahme des israelischen Cloud-Plattofrm-Anbieters Datorama gemäss Mitteilung unter Dach und Fach gebracht. Die KI-basierte Marketing-Plattform von Datorama soll in die Marketing- und Commerce-Cloud von Salesforce integriert werden, heisst es. Der Kaufpreis beträgt 800 Mio. US-Dollar.