Temenos zieht neuen Auftrag in Vietnam an Land

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos mit Zentrale in Genf hat einen Auftrag der vietnamesischen Bank Vietnam Maritime Commercial Joint Stock Bank (MSB) an Land gezogen. Die Genfer sollen gemäss Mitteilung das Kernbankensystem der MSB modernisieren und zu diesem Zweck mehrere bankeigene historisch entstandene Systeme durch die Temenos-Software ersetzen.

Temenos unterstellt Nord- und Südamerikageschäft neuer Führung

Logo-Bild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Zentrale in Genf hat für das Amerika-Geschäft eine neue Führungspersönlichkeit unter Vertrag genommen. Mit dem Amerikaner Roman Bartik soll ein Branchenveteran mit gut 30 Jahren Erfahrung im Technologiesektor beim Aufbau von Vertriebsorganisationen oder bei Software für Unternehmen das Wachstum in Nord- und Südamerika beschleunigen und die Expansion vorantreiben. Temenos geht gemäss einer Aussendung davon aus, dass die Region bis 2025 rund 40 bis 45 Prozent zum Gesamtumsatz beitragen werde, 2021 war es erst ein Drittel.

Temenos zieht Auftrag von vietnamesischer Bank an Land

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos mit Zentrale in Genf konnte einen weiteren Bankenauftrag in Vietnam an Land ziehen. Gemäss Mitteilung habe sich die Saigon-Hanoi Bank (SHB) für Temenos als Partner bei der Beschleunigung der digitalen Transformation entschieden. Gemäss einem Kinsey-Report steigt in Vietnam die Forderung nach Online- und Mobile-Banking-Diensten enorm. 73 Prozent der Konsumenten seien Multi-Channel-Banking-Anwender.

Temenos mit solidem ersten Quartal

Gut gestartet: Temenos (Logobild:Temenos)

Die Schweizere Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Zentrale in Genf kann auf ein solides Startquartal 2022 verweisen. Im Vergleich zur selben Vorjahresperiode stieg der Umsatz in der Non-IFRS-Betrachtung, wo unter anderem Kosten für aktienbasierte Vergütungsprogramme herausgerechnet werden, gemäss den Unternehmensangaben um gut 5 Prozent auf 220,7 Millionen US-Dollar.

Temenos zieht grösste pakistanische Bank als Neukunden an Land

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Zentrale in Genf konnte die grösste pakistanische Bank HBL (Habib Bank Ltd) als neuen Anwenderkunden für seine Kerbankensoftware an Land ziehen. Gemäss Mitteilung wolle die HBL mit Hilfe der modernen Temenos-Plattform ihren mehr als 25 Millionen Bankkunden ein besseres Kundenerlebnis bieten.

Temenos beruft Erich Gerber zum "Chief Revenue Officer"

Wechselt von Tibco zu Temenos: Erich Gerber (Bild: Temenos)

Die auf Bankensoftware spezialisierte Temenos mit Zentrale in Genf schafft eine neue Position in der Geschäftsleitung. Per 1. März werde Erich Gerber das Amt eines "Chief Revenue Officer" bekleiden, heisst es in einer Mitteilung dazu. Gerber werde künftig die globalen Kundenaktivitäten des Unternehmens leiten, um die Expansion in neue Segmente und Gebiete zu beschleunigen und zu skalieren, so Temenos.

Temenos unter den Erwartungen

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Zentrale in Genf konnte ihren Umsatz im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahre im Vergleich zur Vorjahresperiode zwar steigern, blieb aber hinter den Markterwartungen zurück. Konkret legten die Einnahmen im Schlussquartal 2021 um 5 Prozent auf 290,0 Millionen US-Dollar zu, nachdem die Gruppe im vierten Quartal 2020 in der Coronakrise noch einen deutlichen Umsatzrückgang erlitt. Ein Jahr zuvor, also 2019, wuchsen die Genfer noch zweistellig auf knapp 310 Millionen.

US-amerikanische Commerce Bank geht mit Kernbankensystem von Temenos live

Logobild: Temenos

Mit der Commerce Bank konnte die in Genf domizilierte Bankensoftware-Spezialistin Temenos eine der US-amerikanischen Top-50-Banken als neue Kundin für ihre Core Banking Plattform an Land ziehen. Das Finanzinstitut ist gemäss Mitteilung dieser Tage mit der Software live gegangen. Wieviel der Auftrag wert ist, gab Temenos nicht bekannt.

Seiten

Temenos abonnieren