Temenos und Red Hat rücken näher zusammen

Weitet Zusammenarbeit mit Red Hat aus: Temenos (Bild: Temenos)

Die Schweizer Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Sitz in Genf baut die strategische Partnerschaft mit dem zum US-Konzern IBM gehörenden Open-Source-Unternehmen Red Hat aus. Zentraler Kern der Zusammenarbeit ist, dass Temenos ein Automationswerkzeug von Red Hat in die eigenen digitalen Servicelösungen für Banken integriert.

Temenos und Microsoft intensivieren Partnerschaft

Temenos baut Partnerschaft mit Microsoft aus (Logobild:Temenos)

Die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos mit Sitz in Genf weitet die bestehende Zusammenarbeit mit Microsoft aus. Die beiden Partner würden damit auf eine wachsende Nachfrage der Banken nach "Software as a Service" (SaaS) und Bankdienstleistungen über Cloud-Lösungen von Temenos reagieren, heisst es in einer Aussendung dazu. Die Temenos Banking Cloud wird auf Microsoft Azure gehostet.

Temenos offenbar im Visier des schwedischen Finanzinvestors EQT

Um Temenos kursieren Übernahmegerüchte (Logobild: Temenos)

Die schwedische Investorengruppe EQT liebäugelt offenbar mit einer Übernahme der Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur prüfe EQT ein Kaufangebot abzugeben. Die Agentur beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die Prüfung befinde sich in einem frühen Stadium, und es sei daher nicht sicher, ob es tatsächlich zu einer Übernahme komme, heisst es. Sowohl Temenos als auch EQT waren nicht Bereit, eine Stellungnahme zum Bericht abzugeben.

US-Fintech Green Dot geht in die Temenos-Cloud

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos mit Sitz in Genf hat einen Neukunden in den USA an Land gezogen. Gemäss Mitteilung der Westschweizer hat sich die Fintech-Firma Green Dot für die Temenos Banking Cloud als künftige Plattform für ihre digitalen Direktbanken- und Banking Platform-Services entschieden.

Temenos partnert mit Digitalbank Aion und Cloud-Service-Spezialist Vodeno

Partnert mit Digitalbank Aion: Temenos (Bild:Temenos)

Die auf Bankensoftware fokussierte Temenos mit Sitz in Genf hat Kooperationen mit der Digitalbank Aion und dem Cloud-Service-Anbieter Vodeno unterzeichnet. Mit der strategischen Zusammenarbeit wollen die Westschweizer den Bereich "Banking as a Service" (BaaS) in Europa forcieren, wie einer Aussendung zu entnehmen ist.

Temenos angelt sich Neukunden in Äthiopien

Logo: Temenos

Die Schweizer Bankensoftware-Entwicklerin Temenos konnte mit der Bank of Abyssinia (BoA) einen neuen Kunden für ihre Digitalbanken-Plattform Temenos Infinity an Land ziehen. Gemäss einer Temenos-Aussendung wolle die führende äthiopische Bank mit der Implementierung der westschweizerischen Plattform ihr Kundenwachstum vorantreiben.

Temenos bringt Aktienrückkaufprogramm zum Abschluss

Logobild: Temenos

Das Genfer Bankensoftware-Haus Temenos hat sein im Februar gestartetes Aktienrückkaufprogramm 2021 per Ende Juli bereits zum Abschluss gebracht. Laut den Angaben der Westschweizer wurden rund 1,36 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von 133,87 Franken über die SIX zurückgekauft. Was 1,83 Prozent des heute bekannt gegebenen eingetragenen Aktienkapitals bzw. 1,87 Prozent des zum Zeitpunkt der Lancierung ausmacht.

Seiten

Temenos abonnieren