Schweizer Angestellte wollen Aufgaben an Künstliche Intelligenz delegieren

Symbolbild: Microsoft

Um die Arbeitsbelastung zu verringern, würden 65 Prozent der Schweizer Angestellten so viel Arbeit wie möglich an Künstliche Intelligenz (KI) delegieren würden. Während 47 Prozent Bedenken äussern, dass KI ihre Arbeit ersetzen könnte, würden sich also fast drei Viertel damit anfreunden, KI neben administrativen Aufgaben auch für analytische und kreative Aufgaben einzusetzen. Dies geht aus dem soeben veröffentlichten Work Trend Index 2023 von Microsoft hervor.

Schweizer Banken fallen bei Digitalisierung ihrer Dienstleistungen aus den Top 20

Symbolbild:ICT

Der Schweizer Bankensektor ist vergangenes Jah im internationalen Vergleich weiter zurückgefallen und riskiert, punkto Digitalisierung den Anschluss an die internationale Konkurrenz zu verlieren. Zu diesem Schluss kommt die aktuelle Deloitte Studie "Digital Banking Maturity 2022". Im Rahmen dieser Studie wurden mehr als 300 Banken in 41 Ländern untersucht. Die zehn Vertreterinnen aus der Schweiz schafften es im Ländervergleich nur auf Platz 21. Dabei schneiden sie noch schlechter ab als vor zwei Jahren, als sie auf dem 18. Platz landeten.

Weltweiter Halbleiter-Umsatz geht 2023 um 11 Prozent zurück

Symbolbild: Pixabay/Chrisci

Der weltweite Halbleiter-Umsatz geht in diesem Jahr um 11,2 Prozent auf 532,2 Milliarden US-Dollar zurück. Zum Vergleich: Im Jahr 2022 setzte der Markt 599,6 Milliarden US-Dollar um, was einem geringen Wachstum von 0,2 Prozent gegenüber 2021 entspricht. Dies geht aus aktuellem Zahlenmaterial der Marktforscher von Gartner hervor. Im nächsten Jahr soll es dafür um so stärker wieder nach oben gehen.

Jeder vierte Anwender beim Websurfen überfordert

Symbolbild: Fotolia/ AR130405

Einer von vier Nutzern fühlt sich angesichts der eigenen Browsing-Gewohnheiten im Internet oft überfordert und gestresst. Je mehr Browser-Fenster und Tabs gleichzeitig geöffnet sind und je mehr interaktive Elemente wie Pop-up-Werbungen auf dem Bildschirm auftauchen, desto höher steigt der individuelle Stresslevel. Zu dem Ergebnis kommen Forscher der Aalto University, die Usern generell dazu raten, sich beim Surfen im Web an ein oberstes Limit für gleichzeitig geöffnete Tabs zu halten.

Alte Denkmuster halten Frauen von Mint-Fächern fern

im Hinblick auf Faktoren wie logischer Denkstil und technische Fähigkeiten existieren noch starke geschlechtsspezifische Stereotypen, welche die Studienwahl-Entscheidung von Gymnasiastinnen beeinflussen. (Bild: istock.com/Barmaleeva)

Warum sich nur so wenige Schulabgängerinnen - trotz guter Noten in Mathematik, trotz lockender hoher Gehälter und Fachkräftemangel - für ein technisches Studienfach im Mint-Bereich entscheiden, beschäftigt die Gesellschaftswissenschaften schon lange – zumal Untersuchungen zeigen, dass Mädchen mathematisch generell gleich begabt sind wie Knaben.

Ältere Gamer fühlen sich bei Computerspielen nicht repräsentiert

Wordle: beliebtes Wortratespiel gibt es auch auf Deutsch (Foto: wordle.com)

Fast 70 Prozent der älteren Gamer sehen ihre Bedürfnisse in aktuellen Computerspielen nicht erfüllt, so eine Umfrage der American Association of Retired Persons (AARP). Laut der Interessenvertretung von Menschen über 50 Jahren sollten sich Entwicklerstudios künftig nicht nur auf jüngere Generationen konzentrieren.

Deutschland: Viele dürfen Dienst-Handy auch privat nutzen

Telefonat: Viele Angestellte nutzen das Dienstgerät auch privat (Foto: pixabay.com, geralt)

88 Prozent derjenigen, die in Deutschland ein Dienst-Handy haben, dürfen es auch für private Zwecke nutzen. Nicht alle machen davon jedoch Gebrauch: Fast jeder und jede Fünfte (18 Prozent) aus dieser Gruppe verwendet das Dienstgerät trotzdem allein für berufliche Zwecke und lässt die private Kommunikation aussen vor. Das zeigt eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom unter 1.004 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 780 Nutzer eines Smartphones.

Künstliche Intelligenz treibt den Omnichannel

Einkauf: Digitalisierung im Omnichannel immer wichtiger (Bild: pixabay.com, OpenClipart-Vectors)

Künstliche Intelligenz und Machine Learning setzen neue Massstäbe für den Omnichannel der Zukunft. Zu dem Schluss kommt die "Omnichannel Future Study" von Google, IFH Köln und dem Handelsverband Deutschland (HDE), für die 3.000 Konsumenten aus Deutschland online befragt sowie 30 Interviews mit Experten aus Handel und Industrie geführt wurden.

Unternehmen ist sicherer Datentransfer egal

Gesichertes Schloss: Viele Unternehmen sichern Daten zu wenig ab (Bild: pixabay)

Unternehmen, Behörden und Organisationen nutzen mehrheitlich Sicherheitstechnologien wie Firewalls und Passwortmanager, um Daten und Systeme abzusichern. Zumindest in Deutschland. Doch sie vernachlässigen häufig die Sicherheit der Informationen beim Transfer - ob intern oder über Unternehmensgrenzen hinweg. Zu diesem Schluss kommt der "Secure Data Report" des IT-Dienstleisters FTAPI, für den 200 IT-Entscheider deutschlandweit befragt wurden.

Schweizer Unternehmen betreiben immer professionelleres Content Marketing

Symbolbild: Pixabay/Diggity Marketing

Gut zwei Drittel aller Schweizer Unternehmen setzen im Rahmen ihrer Marketingkommunikation auf Content Marketing. Dies zeigt die aktuelle Content Marketing Studie 2023 der ZHAW (Institut für Marketing Management der ZHAW School of Management and Law). Die gesteigerte Konkurrenz in diesem Bereich führe aber auch dazu, dass der Content immer professioneller produziert werden müsse, um beim Zielpublikum anzukommen, so die Studie. Dies stelle die Unternehmen vor Herausforderungen.

Seiten

Studie abonnieren