Xiaomi knüpft Huawei Smartphone-Marktanteile ab

Logobild: Xiaomi

Die US-Sanktionen drücken auf das Smartphone-Geschäft des chinesischen IT-Riesen Huawei. Also Folge davon musste Huawei die Spitzenposition im globalen Smartphone-Markt an Samsung wieder zurückabtreten. Auch dem Heimrivalen in China, Xiaomi, muss Huawei Marktanteile überlassen, denn Xiaomi konnte im dritten Quartal dieses Jahres 47,1 Millionen Mobiltelefone absetzen. Das sind 45 Prozent mehr als im selben Vorjahreszeitraum, wie der Marktforscher Canalys errechnet hat. Der globale Smartphone-Markt hingegen schrumpfte in diesem Zeitraum um ein Prozent auf 348 Millionen Einheiten.

China dominiert indischen Smartphone-Markt

Indische Smartphone-Anwenderin (Bild: CC BY NC 2.0 Adam Cohn)

Smartphone-Anbieter aus China hatten in Indien im dritten Quartal 2020 einen Marktanteil von 76 Prozent. Trotz der anhaltenden Grenzkonflikte zwischen den beiden Staaten und dem indischen Boykott vieler chinesischer Unternehmen ist die Volksrepublik in diesem Jahr mit zwei Prozent mehr Handy-Auslieferungen vertreten als im vergangenen Jahr. Das ergibt eine Untersuchung der Analysefirma Canalys.

Chrome warnt vor gehackten Handy-Passwörtern

Google Chrome: warnt vor gehackten Passwörtern (Foto: pixabay.com/ Geralt)

Der Google-Browser Chrome warnt Smartphone-Nutzer ab jetzt vor gehackten Passwörtern. Dieses Feature war früher schon auf dem Computer verfügbar, soll jetzt aber auch sowohl auf Android- als auch iOS-Handys kommen. Chrome schickt Passwörter an die Google-Server, die feststellen, ob sie in bekannten Datenlecks entschlüsselt wurden.

"Mole" macht Smartphone-Anwender zu Spionen

Handy-Kamera: mit 'Mole' Spione anheuern (Foto: pixabay.com, Shutterbug75)

Mit der neuen US-App "Mole" können Nutzer andere Menschen weltweit als Spione anheuern. Diese "Agenten" filmen dann mit ihren Smartphones ein bestimmtes Ziel und schicken dem Auftraggeber das Material als Stream. Die Anwendung ist als "Uber für die Augen" gedacht und soll dabei helfen, Erfahrungen zu machen, zu denen Anwender nicht physisch erscheinen können. Viele Anwender äussern aber auch Bedenken über mögliche Verletzungen der Privatsphäre.

Jusit: Mobilezone lanciert erste Schweizer Produktmarke für gebrauchte Phones

Foto: zVg

Mit "Jusit" bringt die auf Mobil- und Festnetztelefonie ausgerichtete Mobilezone die erste Schweizer Marke für gebrauchte Smartphones auf den Markt. "Jusit bietet die neusten Modelle von Apple, Samsung und Huawei zu attraktiven Konditionen und trägt damit dem wachsenden Bedürfnis nach gebrauchten Smartphones Rechnung," schreibt das Unternehmen in einem heute veröffentlichten Communiqué.

USA: Handys für Sozialschwache verseucht

ANS UL40: mit Adware für viele US-Bürger inklusive (Foto: assurancewireless.com)

Handys des Typs UL40 von American Network Solutions (ANS), die einkommensschwache US-Amerikaner im Rahmen des "Lifeline Assistance"-Programms bekommen, haben vorinstallierte Malware. Das bestätigt eine Analyse eines Geräts von Nathan Collier, Senior Malware Intelligence Analyst bei Malwarebytes. Nutzer werden dadurch mit Pop-up-Werbung überflutet, was die Geräte für die Internet-Nutzung weitgehend unbrauchbar macht. Geförderte Handys, die gegen eine digitale Kluft helfen sollen, scheinen leider öfters derart vorverseucht.

Smartphone lenkt Angestellte täglich über zwei Stunden ab

Smartphone: Angestellte sind oft abgelenkt (Foto: Karlheinz Pichler)

US-Angestellte lassen sich pro Tag durchschnittlich 2,5 Stunden lang von ihrem Smartphone ablenken. Sie sehen sich auf dem Handy Inhalte an, die nichts mit ihrer eigentlichen Aufgabe zu tun haben. In vielen Fällen tun sie das sogar, wenn ihre Arbeitgeber strikte Regeln gegen Smartphone-Nutzung etabliert haben, wie eine Umfrage von Screen Education ergibt.

Für Blackberry-Smartphones könnte es 2021 ein Comeback geben

Logo: Blackberry

Das Aus für Blackberry-Smartphones mit ihrer markanten Tastatur wurde eigentlich bereits seit längerem besiegelt. Dennoch soll es im kommenden Jahr so etwas wie ein Comeback der Marke geben, plant doch die texanische Firma Onward Mobility, ein neues Modell zu entwickeln, das dann eine Tochter des taiwanischen Auftragsfertigers Foxconn produzieren soll.

Smartphone-Nutzung verrät die Persönlichkeit

Smartphone: Nutzung zeigt Persönlichkeit (Foto: Bruno Gomiero auf Unsplash)

Forscher der Princeton University haben einen Algorithmus entwickelt, der anhand der Smartphone-Nutzung von Menschen deren Persönlichkeit feststellt. Durch Machine Learning kann das System vier der fünf Persönlichkeitsmerkmale aus dem psychologischen "Big Five"-Modell herauslesen: Aufgeschlossenheit, Perfektionismus, Geselligkeit und emotionale Sensibilität.

Mit Galaxy Note 20 Ultra 5G und Galaxy Note 20 5G kündigt Samsung neue Highend-Smartphones an

Das neue Samsung Galaxy Note 20 Ultra (Bild: zVg)

Mit dem Galaxy Note 20 und dem Galaxy Note 20 Ultra stellt der südkoreanische Elektronikriese Samsung zwei neue High-End-Smartphones vor. Die Modelle verfügen unter anderem über grosszügige Infinity-Displays und einen überarbeiteten S-Pen.

Seiten

Smartphones abonnieren