Kinder sollten Smarphones erst ab dreizehn Jahren besitzen

Mädchen mit Smartphone: erst Einstieg ab 13 Jahren sinnvoll (Foto: pixabay.com, sewuparistudio)

Dreizehn Jahre ist das richtige Einstiegsalter für das erste Mobiltelefon eines Kindes. Dieser Meinung sind mehrheitlich sowohl Eltern als auch Nicht-Eltern, die kürzlich an einer Umfrage des US-Mobilfunkanbieters UScellular teilgenommen haben. Abgefragt wurden Nutzungstrends, Einstellungen und Gewohnheiten von Smartphone-Konsumenten der Generation Z und der Millennials.

Deutschland: 5G-Handys fast doppelt so teuer wie 4G-Geräte

5G: Geräte neuester Bauart kosten derzeit überproportional viel (Bild: pixabay.com, mohamed_hassan)

5G-Smartphones sind beim Kauf über die grossen deutschen Mobilfunker im Schnitt doppelt so teuer wie 4G-Geräte, wie eine aktuelle Analyse des Vergleichsportals Verivox zeigt. So kosten 5G-Handys bei Telekom, Vodafone und Co im Schnitt 685 Euro - ein 4G-Gerät hingegen lediglich 354 Euro.

Samsung stellt sich auf sinkende Smartphone-Nachfrage ein

Zeichnung: Emma  (7 Jahre)

Der südkoreanische Elektronikgigant Samsung stellt sich aufgrund der instabilen wirtschaftlichen Lage in der Welt gemäss einem Pressebericht auf eine geringere Smartphone-Nachfrage als ursprünglich erwartet ein. Der Konzern habe seine Zulieferer wissen lassen, dass er sein Produktionsziel für das laufende Jahr um zehn Prozent drosselt, heisst es in der heutigen Ausgabe der südkoreanische Zeitung "Maeil Business Newspaper".

Russlands Krieg in der Ukraine wirkt sich auf Smartphone-Verkäufe aus

Smartphone: Der Absatzmarkt in Europa ist geschrumpft (Symbolbild: Fotolia/Cunaplus)

Russlands Angriffskrieg in der Ukraine hat den europäischen Smartphone-Markt im vergangenen Quartal deutlich schrumpfen lassen. Der Absatz fiel nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Canalys im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 41,7 Millionen Geräte. Der Grossteil des Rückgangs gehe auf den Einbruch der Verkäufe in der Ukraine und Russland zurück, betonte Analyst Runar Bjørhovde. So fiel der Absatz in der Ukraine im ersten Quartal nach Canalys-Zahlen um 51 Prozent und in Russland um 31 Prozent. Dabei sind in diesen Werten noch die Verkäufe vor der russischen Invasion am 24.

Smartphone-Business: Apple beherrscht halb Nordamerika

Apple hält Hälfte des Smartphone-Geschäfts in Nordamerika (Bild: Apple)

In Nordamerika stammt rund jedes zweite verkaufte Smartphone von Apple. Dies haben die Marktforscher von Canalys errechnet. Konkret habe der iPhone-Marktanteil im ersten Quartal 51 Prozent erreicht, so die Analysefirma. Vor einem Jahr seien es "erst" 45 Prozent gewesen. Die Nummer Zwei am Markt, Samsung, habe von 27 auf 28 Prozent Marktanteil zugelegt.

Globaler Smartphone-Absatz legte 2021 um sechs Prozent zu

Die Smartphone-Verkäufe an Enduser legten 2021 um 6 Prozent zu (Bild: Pixabay)

Die weltweiten Smartphone-Verkäufe kletterten 2021 stückzahlmässig um 6 Prozent nach oben. Dies geht aus neuen Berechnungen des Marktforschungs- und Beratungshauses Gartner hervor. Nach einem Rückgang von 12,5 Prozent im Jahr 2020 erholte sich der Smartphone-Absatz Gartner zufolge in der ersten Jahreshälfte 2021. Die rückläufigen Smartphone-Verkäufe 2020 während der Corona-Pandemie und das rückkehrende Wachstum in der ersten Hälfte von 2021 haben zum erneuten Markt-Wachstum beigetragen.

Huawei will trotz US-Sanktionen neue Smartphones in Europa anbieten

Huawei will in Europa weiterhin neue Smartphones anbieten (Symbolbild: Pixabay/Geralt)

Der chinesische Huawei-Konzern hält trotz der verheerenden Folgen von US-Sanktionen an seinem Smartphone-Geschäft fest. Huawei werde weiterhin neue Smartphones in europäische Märkte bringen, sagte Westeuropa-Chef William Tian am Rande der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona.

Klassischen Blackberry-Handys schlägt bald das letzte Stündchen

Foto: Randy Lu auf Unsplash.com

Die Handys des kanadischen Smartphone-Pioniers Blackberry, die unter dem betagten hauseigenen Betriebssystemen laufen, werden bald nicht mehr funktionieren. Konkret sollen Geräte mit den Betriebssystemen Blackberry OS 7.1 und 10 ab Dienstag nicht mehr zuverlässig arbeiten, wie das Unternehmen in Erinnerung ruft. Blackberry hatte vor einigen Jahren die Entwicklung eigener Smartphones und Betriebssysteme aufgegeben und konzentriert sich auf Software für Unternehmen.

Smartphones werden in der Schweiz immer länger genutzt

Smartphones verlieren das Wegwerf-Image (Symbolbild: Karlheinz Pichler)

Smartphones haben ihr Wegwerf-Image definitiv abgestreift: Jedes Jahr ein neues Gerät ist out. Eine neue Umfrage des Online-Vergleichsdienstes Comparis belegt, dass Handy-User ihr Smartphone heute deutlich länger behalten als noch vor ein paar Jahren. Bereits 39,1 Prozent der Befragten beabsichtigen, das Handy vier Jahre oder mehr zu nutzen. 2019 waren es erst 32,8 Prozent gewesen.

Android: Heimliches Datensammeln belegt

Android: Smartphones spionieren Nutzer aus (Bild: Google)

Googles mobiles Betriebssystem Android sammelt eifrig Daten seiner Besitzer und teilt diese sogar mit anderen Unternehmen wie Microsoft, Linkedin und Facebook - insbesondere bei den europäischen Geräten von Samsung, Xiaomi, Huawei und Realme ist dies der Fall. Zu diesem Fazit kommen Forscher des Trinity College Dublin und der University of Edinburgh.

Seiten

Smartphones abonnieren