Selfie-Trend hält weiter ungebrochen an

Selfie: Teilen im Social Web bleibt angesagt (Foto: Sagmeister)

Fast acht von zehn Smartphone-Nutzern machen Selfies. Drei von fünf derjenigen, die Selfies machen (63 Prozent), schicken die Bilder per Messenger an ihren Freundeskreis und Bekannte. Über die Hälfte (52 Prozent) teilt sie in sozialen Netzwerken. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des deutschen Digitalverbands Bitkom unter 1.004 Personen in Deutschland ab 16 Jahren. In der Schweiz dürften die Prozentsätze ähnlich sein.

Smartphone-Verkäufe legen um mehr als ein Viertel zu

Symbolbild: Fotolia/Pixelrain

Nach dem starken Rückgang im vergangenen Jahr haben die weltweiten Smartphone-Verkäufe im ersten Quartal 2021 wieder massiv zugelegt. Konkret stieg der globale Absatz in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zur Vorjahresperiode um 26 Prozent auf fast 378 Millionen Geräten, teilt das Marktforschungsunternehmen Gartner mit. Verbraucher gäben nun wieder mehr Geld aus, so die Marktforscher.

Vivo erklimmt erstmals die Spitze des chinesischen Smartphone-Marktes

Vivo-Smartphones: Geräte des Unternehmens in China gefragt (Foto: vivo.com)

Mit einem Anteil von 24 Prozent hat der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo in der 13. Kalenderwoche des neuen Jahres erstmals die Spitze auf dem chinesischen Markt erreicht. Er liess seinen schärfsten Konkurrenten Oppo, der nur auf 21. Prozent kommt, deutlich hinter sich und erst recht Huawei. Huawei erzielte lediglich 15 Prozent. Dies geht aus dem "China Smartphone Weekly Tracker" hervor, der jede Woche die Markanteile erfasst.

Lautsprecher-Nutzung am Handy zieht an

Smartphone: Immer mehr User schalten auf laut (Foto: pixabay)

Der Lautsprecher-Modus an Smartphones ist in den vergangenen zwölf Monaten um 40 Prozent häufiger genutzt worden als zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Studie zum Nutzungsverhalten von Smartphone-Anwendern des britischen Marktforschungsinstituts SAR Insight im Auftrag des Halbleiter-Herstellers Cirrus Logic.

Schweizer Smartphone-Anwender sind Hygiene- und 5G-Muffel

Symbolbild: Kapi

Fast ein Drittel der Schweizer Bevölkerung reinigt sein Smartphone nie, 60 Prozent haben nicht vor, ein 5G-Gerät zu kaufen und Mobilfunkkunden haben noch nie so wenig bezahlt wie heute: Dies sind nur einige der Ergebnisse der jährlichen Zufriedenheitsumfrage, die das Online-Vergleichsportal Bonus.ch unter mehr als 2'000 Personen durchgeführt hat.

Gyroskope synchronisieren Smartphone-Uhren

Smartphones: Zum Abgleichen einfach drehen (Foto: Daniel Romero, unsplash.com)

Forscher am Skolkovo Institute of Science and Technology (Skoltech) haben einen Algorithmus entwickelt, der die Uhren verschiedener Smartphones mithilfe der verbauten Gyroskope auf Mikrosekunden genau synchronisiert. Dadurch können die Geräte mit nahezu perfektem Timing zusammenarbeiten, etwa als Sensornetzwerk oder für eine Panorama-Aufnahme im Fussballstadion, die Bilder mehrerer Smartphones verbindet. Eine Umsetzung als Android-App names "Twist-n-Sync" gibt es quelloffen auf Github.

Apple verdrängt Samsung von der Spitze des Smartphone-Marktes

Apple mit seinen iPhones Samsung wieder vom Thron des Smartphone-Marktes (Bild: Pixabay/ Free Photos)

Der kalifornische IT- und Smartphone-Riese Apple hat erstmals seit vier Jahren wieder die Spitzenposition im globalen Smartphone-Markt übernommen. Konkret konnte Apple im vierten Quartal 2020 weltweit insgesamt rund 79,9 Millionen iPhones und damit 15 Prozent mehr als im Vorjahresquartal absetzen, wie das US-Marktforschungsunternehmen Gartner herausgefunden hat. Konkurrent Samsung aus Südkorea setzte im selben Zeitraum nur 62,1 Millionen Smartphones ab.

Xiaomi: Handy-Display über alle vier Ränder

Rundum-Display beim neuen Xiaomi: keine Knöpfe mehr vorhanden (Foto: mi.com)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat das erste Smartphone präsentiert, bei dem sich das Display über alle vier Ränder krümmt. Dementsprechend kommt das Konzeptgerät auch völlig ohne physische Anschlussbuchsen oder Buttons aus. Möglich machen diesen Verzicht Technologien wie kabelloses Laden oder eSim. Offen bleibt vorerst, ob das futuristische Design es tatsächlich in die Serienproduktion schaffen wird.

Seiten

Smartphones abonnieren