USA: Kartellbehörde nimmt Activision-Übernahme durch Microsoft unter die Lupe

Logobild: Johannes Hemmerlein/CC BY-SA 3.0)

Die US-amerikanische Kartellbehörde FTC will sich die milliardenschwere Übernahme der Videospielherstellerin Activision Blizzard durch Microsoft genauer ansehen. Activision ist für Computerspiele-Hits wie etwa "Call of Duty" oder "Candy Crush" bekannt. Laut einem Bericht der Zeitung "Politico", in dem sie sich auf Insiderkreise beruft, erwäge die FTC eine Kartellklage, um das rund 69 Milliarden Dollar schwere Übernahmeangebot von Microsoft für Activision Blizzard zu verhindern. Definitiv beschlossen sei die Klage gegen den Deal allerdings noch nicht.

Palo Alto legt um 25 Prozent zu und übernimmt Cider Security

© Palo Alto Networks

Die kalifornische Cyber-Security-Spezialistin Palo Alto Networks konnte ihren Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2023 im Jahresvergleich um 25 Prozent auf 1,6 Milliarden US-Dollar steigern. Das Netto-Einkommen auf Non-GAAP-Basis kletterte von 170.3 Millionen Dollar oder 0,55 Dollar je Aktie im ersten Quartal 2022 auf nunmehr 266.4 Millionen Dollar oder 0.83 Dollar je Anteilschein, was einem Plus von sogar 56 Prozent entspricht.

Orange Cyberdefense übernimmt die Schweizer Firmen SCRT und Telsys

Symbolbild: Fotolia/Cirquedesprit

Orange Cyberdefense, ein Tochterunternehmen des französischen Telekommunikationsriese Orange, hat die Schweizer Firmen SCRT und Telsys zu 100 Prozent übernommen. Die beiden Schwesterunternehmen haben ihre gemeinsame Zentrale in Morges in der Nähe von Lausanne und beschäftigen laut Mitteilung circa 100 Mitarbeitende, alles Experten für Cybersicherheit und verbundene Dienstleistungen, die sich auch auf die Büros von Genf und Bern verteilen. Die finanziellen Details der Transaktion wurden nicht mitgeteilt.

Netcetera kauft Procentric

Bild: Netcetera

Das Schweizer Softwareunternehmen Netcetera mit Sitz in Zürich hat die Procentric zur Gänze erworben. Procentric wurde 2014 gegründet und hat ihren Sitz in Winterthur. Netcetera hielt bereits seit 2019 eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen. Procentric ist auf prozessorientierte Vorsorgelösungen konzentriert. Netcetera, die den Angaben zufolge auch sämtliche Mitarbeitenden mit übernommen hat, will mit dem Kauf die Weiter­entwicklung seines Pensions­kassen-Verwaltungs­systems forcieren und die Position in der Branche ausbauen.

Deutsche Conet-Unternehmensgruppe kauft Baarer Emineo

Shake hands: Aleardo Chiabotti, Group CEO von Emineo, und Conet-CEO Anke Höfer (Bild: zVg)

Das im innerschweizerischen Baar domizilierte IT-Beratungs- und Softwareengineering-Unternehmen Emineo ist Teil der deutschen Conet-Unternehmensgruppe geworden, die damit ihre Präsenz in der Schweiz ausbaut. Der 2001 gegründete SAP-Partner Emineo konnte 2021 mit rund 160 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 38 Millionen Franken erwirtschaften. Leistungsschwerpunkte von Emineo sind die Konzeption und Realisierung von IT-Lösungen sowie SAP-Dienstleistungen.

Möbelriese XXXLutz greift nach dem Berliner Online-Möbelhändler Home24

© XXXLutz

Der Möbelriese XXXLutz mit Hauptsitz im oberösterreichischen Wels will sich den Berliner Online-Möbelhändler Home24 einverleiben. Wie der Konzern, der mit einem Jahresumsatz von 5,34 Milliarden Euro zu den drei grössten Möbelhändlern der Welt zählt, verlauten lässt, beabsichtige er den Aktionären von Home24 im Rahmen eines Übernahmeangebots 7,50 Euro je Aktie anzubieten. Die Offerte liegt damit nach Angaben von Home24 um 124 Prozent über dem Schlusskurs der Aktie am Dienstag, ist allerdings weit vom Ausgabekurs beim Börsengang im Juni 2018 von 28,50 Euro entfernt.

Deutsche Beteiligungsgesellschaft übernimmt Abra Software

Sitz von Abra Software in Winterthur (Bild: Googlemaps)

Die deutsche Beteiligungsgesellschaft Elvaston Capital übernimmt die auf ERP-Software sowie Web- und Mobile-Apps fokussierte tschechische Abra Software mit Niederlassung in Winterthur. Abra werde damit Teil einer internationalen IT-Gruppe, welche sich auf Informationssysteme für Unternehmen in Europa konzentriere und Wachstum durch Synergien anstrebe, heisst es in einer Aussendung dazu. Über die finanzielen Hintergründe wurden keine Angaben gemacht.

Seiten

Übernahme abonnieren