Allgeier übernimmt Schweizer Softwarehaus Mysign

Übernahme: Allgeier kauft 80 Prozent von Mysign (Symbolbild: Fotolia/Cirquedesprit)

Die auf digitale Transformation fokussierte deutsche Allgeier mit Hauptsitz in München hat sich heute mit den Gründern und Gesellschaftern des Schweizer Softwarehauses Mysign mit Sitz in Olten über den Erwerb von 80 Prozent der Aktien der Mysign geeinigt und einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnet. Die Beteiligung erfolgt gemäss Mitteilung durch die Allgeier IT Solutions Bremen. Die drei Gründer der Mysign sollen als Unternehmer mit zusammen 20 Prozent weiter an der Mysign beteiligt bleiben.

ABB schnappt sich die spanische Roboterfirma Asti Mobile Robotics

Bild: ABB

Der Schweizer Hightechkonzern ABB mit Zentrale in Zürich übernimmt für einen nicht genannten Betrag den spanischen Hersteller von selbstfahrenden Fahrzeugen Asti Mobile Robotics Group. Damit baut das Automationsunternehmen das Geschäft mit Robotern kräftig aus. Die Akquisition soll die bestehende Robotik- und Maschinen-Automatisierungslösungen von ABB entsprechend erweitern und so ein neues Automatisierungsportfolio begründen, heisst es in einer Aussendung von ABB.

Softwareone übernimmt den polnischen SAP-Cloud-Spezialisten SE16N

Softwareone-Zentrale in Stans (Bild: zVg)

Die auf End-to-End-Software- und Cloud-Lösungen fokussierte Softwareone mit Holding-Sitz in Stans übernimmt den osteuropäischen SAP-Technologieserviceanbieter und SAP S/4 Hana-Spezialisten SE16N. SE16N (SE16N.com) wurde im Jahr 2013 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Warschau, der Hauptstadt Polens.

Zoom schnappt sich Cloud-Software-Spezialistin Five9

Zoom kauft zu (Bild: Allie Smith auf Unsplash.com)

Der US-amerikanische Videokonferenzdienst Zoom übernimmt eigenen Angaben zufolge für rund 14,7 Milliarden Dollar (rund 13,5 Milliarden Franken) den Cloud-Software-Hersteller Five9. Die Agenden von Five9 sollen künftig als operative Einheit von Zoom unter dem bisherigen Chef von Five9, Rowan Trollope, weitergeführt werden, teilt Zoom mit. Der Deal werde voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2022 unter Dach und Fach sein.

Softwareone übernimmt brasilianische SAP-Beraterin ITST

Softwareone-Zentrale in Stans (Bild: zVg)

Die auf End-to-End-Software und Cloud-Lösungen fokussierte Softwareone mit Holdingsitz in Stans übernimmt mit der ITST eine brasilianische Spezialistin für Managed SAP-Services, einschliesslich Cloud-Strategieberatung, Architekturbewertung, Migration und Administration. ITST ist die jüngste in einer Reihe von SAP-in-the-Cloud Übernahmen der Nidwaldener Holding und soll die Präsenz der Gruppe gemäss Mitteilung in Lateinamerika ausweiten. Über die finanziellen Hintergründe wurde der Mantel des Schweigens gelegt.

HPE übernimmt Cloud-Security-Spezialistin Zerto

Schnapp sich Zerto: HPE (Bild: HPE)

Der US-amerikanische IT-Riese HPE (Hewlett-Packard Enterprise) übernimmt für 370 Millionen Dollar die auf die Verwaltung und den Schutz von Cloud-Daten ausgerichtete Zerto. Mit der Übernahme wolle HPE sein Greenlake-Portfolio weiter ausbauen und den Übergang von HPE Storage in ein Cloud-natives Unternehmen mit softwaredefinierten Datenservices beschleunigen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Zoom übernimmt die deutsche Übersetzungssoftware-Spezialistin Kites

Schnappt sich Kites: Zoom (Bild: Allie Smith auf Unsplash.com)

Die Videokonferenz-Anbieterin Zoom schnappt sich das auf Übersetzungssoftware fokussierte Karlsruher Startup Kites (Karlsruhe Information Technology Solutions) und will mit dessen Know-how eine Übersetzungs-Funktion in ihren Videokonferenz-Dienst integrieren. Mit Kites komme ein Team aus zwölf Experten an Bord, lässt Zoom dazu verlauten. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Elca-Gruppe übernimmt die Rapperswiler Docucom

Elca-Zentrale in Lausanne (Bild: zVg)

Die Schweizer IT-Dienstleisterin Elca mit Zentrale in Lausanne übernimmt die auf Document Process Management Lösungen fokussierte Docucom. Wieviel Elca dafür auf den Tisch blättert, wurde nicht bekannt gegeben. Docucom beschäftigt in ihren Büros in Rapperswil und Madrid insgesamt rund 60 Mitarbeitende und hat ihren grossen Kundenschwerpunkt in der Schweizer Finanzindustrie.

Compugroup schnappt sich Archivierungsspezialistin Visus Health

Übernahme: Compugroup über nimmt Visus Health (Symbolbild: Fotolia/Cirquedesprit)

Die auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Softwareanbieterin Compugroup reisst sich die Bildarchivierungsspezialistin Visus Health unter den Nagel. Für das Bochumer Unternehmen blättert der am Frankfurt MDax gelistete Konzern rund 50 Millionen Euro in bar auf den Tisch, wie Compugroup selber in Koblenz bekannt gab. "Visus ergänzt unser bestehendes Produktportfolio perfekt und wir sehen zahlreiche Möglichkeiten, diese Lösungen mit unseren erfolgreichen Ambulanz- und Krankenhausinformationssystemen zu kombinieren", kommentierte Compugroup-Chef Dirk Wössner die Übernahme.

Amazon übernimmt Hollywood-Studio MGM für 8,45 Milliarden Dollar

Übernimmt MGM: Amazon (Bild: Christian Wiediger auf Unsplash)

Was bereits seit einer Woche kolportiert wird, ist nun fix: Der US-amerikanische Online-Versandhandelsriese Amazon kauft das unter anderem für die James-Bond-Filme bekannte Hollywood-Studio Metro Goldwyn Mayer (MGM). Der Kaufpreis beträgt 8,45 Milliarden Dollar (rund 7,57 Millarden Schweizer Franken), wie die beiden Unternehmen bekannt geben. Das MGM-Studio mit dem berühmten Löwen-Logo hat rund 4.000 Filme im Portfolio, neben den James-Bond-Agententhrillern auch Hollywood-Klassiker wie "Ben Hur", "Rocky" und "Robocop".

Seiten

Übernahme abonnieren