Prozessoren

STMicroelectroncis entwickelt Chip für "intelligente" Zahnbürste

thumb

Die Halbleiterherstellerin STMicroelectronics mit Verwaltungssitz in Genf hat einen Chip entwickelt, der bei einem intelligenten Zahnbürstensystem von Oral-B zum Einsatz kommt. Die in die Zahnbürste eingebauten Bewegungssensor- und Steuerungs-Chips sollen zur Entwicklung gesünderer Zahnputz-Gewohnheiten beitragen, heisst es.

Intel kooperiert als Auftragsfertiger mit ARM

thumb

Der US-amerikanische Chipriese Intel öffnet sich weiter und kooperiert künftig enger mit dem Konkurrenten ARM. Um die eigenen Chip-Fabs besser auszulasten, betreibt Intel ja bereits seit einigen Jahren eine Foundry-Sparte, die Aufträge für andere Firmen ausführt. Im Rahmen einer neuen Lizenzvereinbarung mit der kürzlich von Softbank gekauften ARM bietet Intel nun auch die Fertigung von ARM-SoCs in 10-Nanometer-Technik an (10nm FinFET).

Infineon und Imec entwickeln gemeinsam CMOS-Sensorchips für autonome Fahrzeuge

thumb

Der deutsche Halbleiterhersteller Infineon und das Forschungszentrum für Nano- und Mikroelektronik Imec wollen künftig bei der Entwicklung von CMOS-Sensorchips eng zusammenarbeiten. Mit Hilfe solcher Prozessoren soll die Verkehrssicherheit erhöht und der Bau vollautomatisierter Fahrzeuge vorangetrieben werden.

Intel steigt aus Smartphone-Geschäft aus

thumb

Intel stellt die Entwicklung seiner geplanten Broxton-Prozessoren für Smartphones und Tablets ein. Mit diesen Schritten zieht sich sich der Chipriese aus dem kalifornischen Santa Clara aus dem Geschäft für Smartphone-Prozessoren zurück. Der Prozessorhersteller bestätigt einen entsprechenden Bericht von Anandtech. Man wolle sich auf andere Bereiche konzentrieren, in denen die Chancen auf ein profitables Geschäft besser stünden. Dazu zählt man etwa die Entwicklung von Prozessoren für Rechenzentren aber auch das Internet der Dinge sowie den klassischen PC-Markt.

Cern setzt auf Sensor-Chips von Infineon

thumb

Das Kernforschungszentrum Cern mit Sitz in Genf wird künftig auf Sensorchips des deutschen Chipherstellers Infineon Technologies setzen. Gemäss Mitteilung lieferte Infineon 8-Zoll-Sensorchips an das Cern, das unter anderem den Aufbau von Materie sowie Wechselwirkungen zwischen Elementarteilchen untersucht. Mit den Chips sollen letztendlich die Geheimnisse des Weltalls gelüftet werden.

Everspin bringt MRAM-Chip mit 256 statt bislang 64 MBit

thumb

Der US-amerikanische Halbleiterhersteller Everspin mit Sitz in Chandler im Bundesstaat Arizona hat mit dem ST-MRAM-IC EMD3D256M einen Chip vorgestellt, der statt dem bisherigen Höchstwert von 64 MBit bei bei MRAM-Chips über eine nun vier Mal so hoche Speicherdichte von 256 MBit verfügt. Ende des Jahres will der einzige Hersteller dieser nichtflüchtigen Speichertechnologie den Wert erneut vervierfachen, und zwar auf dann 1 GBit.