Server

Globaler Server-Umsatz legt um 17,8 Prozent zu

Server-Umsatz im 4. Quartal 2018 in Dollar (Tabelle: Gartner)

Der weltweite Server-Markt hat sein Wachstum auch im vierten Quartal 2018 fortgesetzt, so das Research- und Beratungsunternehmen Gartner. Konkret legte er im Berichtszeitraum um 17,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zu, während die Stückzahl der ausgelieferten Server im gleichen Zeitraum um 8,5 Prozent anstieg. Im Gesamtjahr 2018 lag das Umsatzwachstum bei 30,1 Prozent, in Stückzahlen waren es 13,1 Prozent mehr als im Jahr 2017.

HPE rüstet Server mit KI auf

HPEs Vision von der autonomen Infrastruktur (Bild: HPE)

Der US-amerikanische IT-Riese Hewlett Packard Enterprise (HPE) mit Schweizer Sitz in Dübendorf rüstet seine hauseigenen Proliant-Server, Synergy-Rechenmodule und Apollo-Systeme mit seiner Cloud-basierten KI-Lösung (künstliche Intelligenz) Infosight auf. Die KI-Software, die in HPEs Speichersystemen bereits integriert ist, wendet Lern- und Predictive-Analytics-Funktionen (vorausschauende Analyse) auf Betriebsdaten von Millionen Sensoren in HPE-Systemen weltweit an, so HPE.

Weltweite Server-Umsätze massiv gestiegen

thumb

Das von den Marktforschern von Gartner im vergangenen Jahr Im Jahr beobachtete Wachstum des weltweiten Server-Markts setzte sich beschleunigt auch im ersten Quartal 2018 fort. Gartner zufolge stiegen sie im ersten Quartal gleich um insgesamt 33,4 Prozent. Nach ausgelieferten Einheiten legte der globale Server-Markt im Vergleich mit dem Vorjahresquartal um 17,3 Prozent zu. Im Emea-Raum erzielten die Server-Umsätze ein starkes Plus mit 32,1 Prozent. Die Auslieferungen hingegen stiegen hier nur um 2,7 Prozent.

HPE bringt neuen AMD-Ein-Prozessor-Server mit Zwei-Prozessor-Leistung

thumb

Mit dem Proliant DL325 Gen10 hat Hewlett Packard Enterprise (HPE) einen neuen Single-Prozessor-Server lanciert, der mit einem AMD-Epyc-Prozessor bestückt ist und mehr Leistung als die Zwei-Prozessor-Modelle der Konkurrenz bringen soll. Konkret reklamiert HPE einen 25-prozentigen Vorteil im Preis-Leistungsverhältnis für sich.

Neue Fujitsu Workstations und Server unterstützen Deep-Learning-Anwendungen

thumb

Im Rahmen der GPU Technology Conference von NVidia Fujitsu die Verfügbarkeit seiner Celsius Workstations und Primergy Server bekanntgegeben, die die Visual Computing-Plattformen von NVidia unterstützen. Damit wolle man den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Deep Learning erleichtern und beschleunigen, teilt Fujitsu mit.

Weltweiter Serverumsatz wächst deutlich

thumb

Der weltweite Servermarkt ist im vergangenen Jahr weiter gewachsen. Konkret stiegen die weltweiten Serverumsätze im vierten Quartal 2017 um 25,7 Prozent an, während die Auslieferungen im Jahresvergleich um 8,8 Prozent zunahmen. Im gesamten Jahr 2017 stieg die Stückzahl weltweit ausgelieferter Server um 3,1 Prozent und die Serverumsätze wuchsen um 10,4 Prozent im Vergleich zum Gesamtjahr 2016. Dies errechnete das IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner.

Dell EMC lanciert Poweredge-Server für extreme Bedingungen

thumb

Mit dem Poweredge XR2 hat Dell EMC einen neuen Server für Einsätze unter schwierigen äusseren Bedingungen oder Platzbeschränkungen lanciert. Spezielle Sicherheitsmechanismen sollen das System dabei vor unbefugter Benutzung schützen. Beim XR2 handelt es sich um ein neues Mitglied der hauseigenen Server-Familie der 14. Generation.