Samba 4 als Beta veröffentlicht

Nach 21 Alphaversionen wurde am Dienstag die erste Betaversion von Samba 4 veröffentlicht und zum Download bereit gestellt. Zentrale Neuerung: Der freie Windows-Server kann nun auch als Active-Directory-Domänencontroller eingesetzt werden. Dafür haben die Entwickler einen eigenen LDAP-Server und DNS-Server in Samba 4 integriert.

IBMs Pure Systems Familie: Server-, Netzwerk- und Speicherressourcen nach Bedarf

thumb

Mit einer neuen Produktkategorie, den „Expert Integrated Systems“, will IBM eine neue, einfachere Ära des Computings einleiten. Die neue Produktfamilie mit den beiden ersten Familienmitgliedern Pure Flex und Pure Application tritt neben die etablierten Serverfamilien und verfügt über eingebautes Expertenwissen im IT-Betrieb.

Neues Rack-Multitalent von Rittal

thumb

Unter dem Namen „TS IT“ lanciert Rittal ein komplett neu entwickeltes Rack-System für die Netzwerk- und Servertechnik. Dabei handelt es sich um intelligentes Baukastensystem aus Rack- und Zubehörprogramm mit reduzierter Komplexität und montagefreundlicher Plug & Play-Technik, wie das Unternehmen mitteilt. Dies soll unter anderem die Effizienz bei Bestellung und Montage verbessern.

Angebotsengpass führt zu Rückgang bei Server-Verkäufen

thumb

Durch das Hochwasser in Thailand verursachte Angebotsengpässe machen die Marktforscher von Gartner dafür mitverantwortlich, dass es auf dem weltweiten Servermarkt im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres gegenüber dem dritten Quartal 2011 einen Umsatzrückgang um 5,4 Prozent gegeben hat. Durch den Engpass habe die Nachfrage nicht vollständig bedient werden können, betont Gartner.

HPs neue Server-Generation verwaltet sich selbst

thumb

Mit der Proliant Generation 8 (Gen8) hat Hewlett-Packard (HP) seine neue Generation von x86-Servern vorgestellt. Diese sollen vor allem unabhängig sein. Dazu hat HP Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen auf dem Mainboard integriert, die unabhängig vom Betriebssystem laufen. Diese sollen viele Administrationsaufgaben automatisieren und damit auch die Verfügbarkeit verbessern.

Projekt Odyssey: HP führt Linux, Unix und Windows zusammen

thumb

Der weltgrösste IT-Anbieter Hewlett-Packard (HP) führt im Entwicklungsprojekt „Odyssey“ Unix- und x86-Serverarchitekturen für geschäftskritische Datenverarbeitung zusammen. Dieses Projekt verbinde, wie aus den Reihen des Unternehmens zu hören ist, die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit von leistungsfähigen Unix-Plattformen mit der Vertrautheit und Kosteneffizienz der Standard-Plattform HP Bladesystem.

Mega-Launch: IBM lanciert über 50 neue Server- und Speicherprodukte für IT-Infrastrukturen

thumb

IT-Riese IBM hat in seiner bislang grössten Ankündigung dieses Jahres mehr als fünfzig neue und verbesserte Server- und Speichersysteme präsentiert. Diese sollen die Anwenderunternehmen dabei unterstützen, aus der meist grossen Fülle ihrer Daten Geschäftsentscheidungen schneller abzuleiten und rasch neue IT-Services bereitzustellen, wenn sich entsprechende Geschäftschancen auftun.

Seiten

Server abonnieren