Fujitsu bringt neue Lifebooks für "New-Normal“-Anforderungen

Fujitsu Lifebook U9311 (Bild: zVg)

Mit den neuen Lifebooks der Reihe U9311 will der japanische Hersteller Fujitsu gemäss Mitteilung die Anforderungen des aus der globalen Pandemie resultierenden "New Normal" der Arbeitswelt adressieren. Kernstück der neuen Geräte, die dünner, leichter und leistungsfähiger als ihre Vorgänger sind, ist die Intel vPro Plattform der elften Generation.

HP lanciert neue Rechner für den Bildungsbereich

HPs Chromebook 14 G7 (Bild: zVg)

Der US-IT-Riese HP hat neue Chromebooks vorgestellt, die vor allem den Bildungsbereich ins Visier nehmen. Neben 12-Zoll-Geräten, die vor allem Schülern und Studenten als zuverlässiges Werkzeug dienen sollen, befindet sich auch das 14-Zoll-Chromebook 14 G7 mit Full-HD-Option darunter, das speziell auf Lehrpersonen ausgerichtet ist. Ein Wifi-6-Funkmodul ist bei allen standardmässig verbaut.

CES 2021: X1 Titanium Yoga - das dünnste Thinkpad ever

Das Lenovo Thinkpad X1 Titanium Yoga (Bild: zVg)

Anlässlich der CES 2021, die dieses Jahr rein virtuell stattfindet und heute zu Ende geht, hat der chinesische Computerbauer Lenovo mit dem X1 Titanium Yoga das bislang dünnste Thinkpad al­ler Zeiten lanciert. Das 13,5 Zoll grosse Notebook im 2-in-1-Design ist nur 11,5 Millimeter hoch sowie 1,15 Kilogramm leicht und somit gut zu verstauen und zu transportieren.

Soundbeamer 1.0: Sound nur im eigenen Ohr

Soundbeamer 1.0 strahlt Schall laut Unternehmen präzise ab (Foto: noveto.com)

Das israelische Unternehmen Noveto Systems hat eine Technik entwickelt, die Musikliebhaber in eine Art Schallblase taucht, um andere nicht zu stören. Computerspieler können mit dem "Soundbeamer 1.0" ihrem Hobby frönen, ohne andere akustisch zu belästigen. Ebenso sollen Autofahrer Infos erhalten, die nicht für Mitfahrer gedacht sind. Das alles gelingt ohne Kopfhörer.

Apple lanciert Mac mit eigenem Prozessor

Bild: Apple

Der US-amerikanische IT-Gigant Apple hat seine ersten Mac-Rechner mit Prozessoren aus eigener Entwicklung statt Intel-Prozessoren vorgestellt. Das neue Modell des Macbook Air werde dadurch deutlich schneller und auch stromsparender arbeiten, verspricht der Konzern mit Sizt im kalifornischen Cupertino. So halte die Batterie 15 Stunden Surfen im Web und 18 Stunden Videowiedergabe stand – und das Laptop komme ohne einen Lüfter aus.

Seiten

Hardware abonnieren