IBM will im eigenen Haus künftig Macs anstatt Windows-Rechner von Lenovo

thumb

Der vor Jahresfrist geschlossene Pakt von IBM und Apple, um gemeinsam im Geschäft mit Unternehmenskunden die dortige Dominanz von Microsoft zu brechen, wirkt sich nun offenbar auch auf die von den IBM-Mitarbeitern im Konzern verwendete Hardware aus. Demnach will Big Blue mit Sitz in Armonk die bislang verwendeten Lenovo-Rechnern ausmustern und durch Macs ersetzen.

HP lanciert Cloud-fähigen Thin Client mit Betriebssystem-Wahl

thumb

Der US-IT-Riese Hewlett-Packard (HP) hat mit dem "t420" einen Cloud-fähigen Thin Client für Mitarbeiter in Callcentern und Nutzern von Desktop-as-a-Service sowie von Kiosk-Lösungen lanciert. Das Gerät den Angaben gemäss mit verschiedenen Betriebssystemen genutzt werden, einschliesslich des Linux-basierten HP Smart Zero Core, HP Thinpro und Windows Embedded 7.

Ultraschnelle SSDs von Intel für den Consumer-Markt

thumb

Während SSDs beim Zugriff auf viele kleine Dateien klassischen Festplatten immer schon überlegen waren, sind sie in den letzten Jahre auch in Hinblick auf die maximale Datenrate immer besser geworden. Die schnellsten Modelle waren dabei aber bisher dem Profibereich vorbehalten, nun will Intel entsprechende Angebote auch für den Consumer-Markt schnüren.

Apple bringt neue iPad-Generation mit reprogrammierbarer SIM-Karte

thumb

Im Trubel der Vorstellung neuer Apple-Produkte war es nur eine Randbemerkung, langfristig könnte es aber einer der wichtigsten Entscheidungen des Hardwareherstellers gewesen sein. Mit der neuen iPad-Generation läutet Apple das Ende der klassischen SIM-Karte ein, dies behauptet zumindest "The Verge" in einem aktuellen Bericht.

Neue iPads und iMac-Serie auf 16. Oktober angesagt

thumb

Der US-amerikanische IT-Gigant Apple mit Headquarter im kalifornischen Cupertino will offenbar am 16. Oktober die neue Generation seines iPads vorstellen. Dies berichtet zumindest die auf die Technologiebranche spezialisierte Website Recode.net. Demnach findet die Präsentation der Tablets direkt am Sitz in Cupertino statt. Auch eine neue iMac-Serie soll bei diesem Anlass lanciert werden.

Hewlett-Packard profitiert vom überraschend gut gehenden PC-Geschäft

thumb

Das zuletzt arg gebeutelte PC-Geschäft hat Hewlett-Packard (HP) einen unerwarteten Umsatzanstieg beschert. Die Sparte wies für das dritte Quartal ein Plus von zwölf Prozent auf. Verbraucher und Unternehmen ersetzten ihre in die Jahre gekommenen Geräte, erklärte Konzernchefin Meg Whitman.

Seiten

Hardware abonnieren