Finanz-IT

Kryptowährung Bitcoin bereits 18.000 Dollar wert

thumb

Der Aufstieg der digitalen Kryptowährung Bitcoin scheint nach oben keine Grenzen zu haben - am Freitagmittag notiert der Wert zwischenzeitlich bei mehr als 18.000 Dollar, was einem neuen Rekord gleichkommt. Branchenbeobachter führen den Kursgewinn vor allem auf einen weiteren, kurz vor dem Start stehenden Bitcoin-Future, BTC genannt, mit einem Wert von je fünf Bitcoin, durch die US-Derivate-Börse CME am Montag zurück.

Zweiter Fintech-Roundtable des Schweizer Finanzdepartementes

thumb

Nachdem am 1. August dieses Jahres bereits erste regulatorische Erleichterungen für Fintech-Unternehmen in Kraft getreten sind, hat Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD), nun Vertreter der verschiedenen Fintech-Verbände, der Wissenschaft sowie des Banken- und Versicherungsbereichs zu einem Roundtable eingeladen. An der Veranstaltung erfolgte ein Austausch zu den ersten Erfahrungen mit den neuen Regeln.

Börsendebüt von Bitcoin in Chicago

thumb

Die Kryptowährung Bitcoin schaffte nun auch das Debüt an einer wichtigen Börse. Am gestrigen Sonntag bot die Chicagoer Optionsbörse CBOE (Chicago Board Options Exchange) erstmals Terminkontrakte (Futures) für die Digitalwährung an. Der Kurs lag zu Beginn bei 15'000 Dollar (14'874 Schweizer Franken), stieg dann kurzzeitig auf 16'600 Dollar (16'461 Franken) und lag nach 20 Minuten bei 15.940 Dollar (15'806 Franken).

Kreditwürdigkeit von Aktivitäten in sozialen Netzwerken ableiten

thumb

Die südafrikanische Geschäftsbank Barclays Africa Group testet in Zusammenarbeit mit dem nigerischen Startup Social Lender, wie gut sich die Kreditwürdigkeit von Klienten über deren Accounts in sozialen Netzwerken errechnen lässt. Dabei ist vor allem relevant, mit wem die User befreundet sind. Die Methode hat laut Branchenexperten vielversprechendes Potenzial.

Was sich die Bank nicht traut, macht die Crowd!

thumb

Beim Crowdfinancing geben viele kleine Investoren Geld, daraus wird ein grösserer Kredit und das Geld fliesst direkt zum Kreditnehmer, ohne Bank dazwischen. Im Sommer hat der Bundesrat neue Fintech-Regeln verabschiedet, die dieses System begünstigen. Über das Potential der "Schwarmfinanzierung" und ob die neue Regel tatsächlich Verbesserungen für Unternehmen bringen, diskutierte am Freitagabend im Zürcher Volkshaus unter dem Titel "Was sich die Bank nicht traut, macht die Crowd!" ein Podium, zu dem Fair Trade Pionierin Gebana geladen hatte.

Paypal bringt digitale Gruppenkasse "Moneypool" in die Schweiz

thumb

Der US-amerikanische Online-Bezahldienst Paypal mit Zentrale im kalifornischen San José hat mit "Moneypool" eine Art digitale Gruppenkasse für gemeinsame Geschenke oder Reisen lanciert. "Moneypool" verschafft dem Urheber einer entsprechenden Initiative über sein Paypal-Konto einen raschen Überblick darüber, wer welchen Beitrag geleistet hat. Paypal will ihm bei einem gemeinsamen Vorhaben das Auslegen des kompletten Betrages und das übliche Hinterherlaufen und Erinnern an fehlende Beiträge erleichtern, heisst es.