Finanz-IT

Netcetera wird "Technical Associate" beim Kreditkarten-Standardisierungsgremium EMVCo

thumb

Die Schweizer Digital Payment Spezialistin Netcetera erweitert ihre Mitgliedschaft bei EMVCo, dem technischen Standardisierungsgremium des als führend geltenden Kreditkarten-Schemes, und ist nun neu "Technical Associate". Die Experten des Unternehmens können damit direkt bei der Standardisierung von sicheren Zahlungslösungen im E-Commerce Umfeld, insbesondere bei der in Ausarbeitung befindliche EMV Secure Remote Commerce (SRC) Spezifikation mitreden. Dieser neue Standard soll das Bezahlen mittels Kredit- und Debitkarte im Internet deutlich einfacher und sicherer machen.

Adcubum mit XCelent Award ausgezeichnet

thumb

Die auf den Finanzdienstleistungssektor spezialisierte IT Research- und Beratungsfirma Celent hat Adcubum im Rahmen des Berichts über "Emea Policy Administrations Systems for P&C 2018" den Award in der Kategorie Servicequalität verliehen. Adcubum mit Hauptsitz in St. Gallen ist damit auch erstmals mit ihrer Standardsoftware Adcubum Syrius in das Anbieterverzeichnis von Celent für Sach- und Haftpflichtversicherungssysteme (inkl. Unfallversicherungen) in der Region "Europe, Middle East and Africa" (Emea) aufgenommen worden.

Deutschland: Peer-to-Peer-Bezahlsysteme immer beliebter

thumb

Jeder fünfte Deutsche würde Peer-to-Peer-Bezahllösungen nutzen oder setzt sie bereits ein. Dabei werden Kleinbeträge ohne Zeitverzögerung von einem Smartphone aufs andere transferiert. Der Trendpfeil zeigt laut einer Befragung von 1.006 Bundesbürgern nach oben. Wie der Berliner Digitalverband Bitkom mitteilt, lag der Anteil vor einem Jahr noch bei 15 Prozent.

BIZ übt massive Kritik an Bitcoin und Co

thumb

Bitcoin-Miner verbrauchen etwa so viel Strom wie die ganze Schweiz, während die Instabilität von Kryptowährungen im Handumdrehen zu einem vollständigen Wertverlust führen könnte. In einem aktuellen Bericht äussert die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in der Schweiz massive Kritik an Bitcoin und Co.

"Elph" will Netscape für Kryptowährungen werden

thumb

Das Startup "Elph" will es Eigentümern von Kryptowährungen erleichtern, Blockchain-basierte Apps zu finden und zu nutzen. Durch ein Portal, das es seinen Nutzern ermöglicht, sich fokussiert umzusehen und zudem festzustellen, wie sich die eigenen Krypto-Bestände entwickeln, lassen sich dezentralisierte Apps finden und nutzen.

Crealogix integriert Kryptowährungen in Digital Banking Hub

thumb

Das auf Digital Banking ausgerichtete Schweizer Software-Unternehmen Crealogix integriert ab sofort auch Anlageprodukte in Kryptowährungen in seine Open-Banking-Architektur, den sogenannten Crealogix Digital Banking Hub. Das eigene Produkt Invest Crypto erlaube es Bankkunden, Crypto Assets und konventionelle Anlageklassen über eine zentrale Plattform einzusehen und zu managen, teilt Crealogix via Aussendung mit. Mit Amazon-Alexa-kompatiblen Endgeräten könnten Bankkunden Invest Crypto ausserdem einfach per Sprachsteuerung bedienen, heisst es.

Avaloq verstärkt sich personell in Australien

thumb

Die Schweizer Fintech-Spezialistin Avaloq hat Anantha Ayer als General Manager & Head of Avaloq Australia unter Vertrag genommen. Zudem wurde James Land zum Managing Director Australia ernannt. Er werde direkt an Ayer berichten, heisst es. In der personellen Verstärkung spiegelten sich die Chancen, welche Aaloq auf dem australischen Markt erkenne, teilt das Unternehmen dazu mit.

IBM und Avaloq planen Aufbau einer "Swiss Banking Cloud"

thumb

Der IT-Dienstleistungsriese IBM und die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Avaloq planen gemeinsam den Aufbau einer private "Swiss Banking Cloud". Avaloq könne dadurch sein IT Service Delivery Modell durch die Nutzung der IaaS-Angebote (Infrastructure as a Service) von IBM optimieren, heisst es in einer Aussendung dazu. Als Teil der Vereinbarung werde Big Blue Avaloq in der Schweiz private Cloud Infrastructure Services bereitstellen sowie im Rahmen ihrer Hybrid-Cloud-Umgebung weltweit den Zugriff auf Cloud-Ressourcen und -Know-how ermöglichen.