Swiss Fibre Net gründet Tochterfirma für Ausbau von FTTH -Glasfasernetzen

Symbolbild: Swiss Fibre Net

Swiss Fibre Net (SFN), das Gemeinschaftsunternehmen lokaler Energieversorger und Kabelnetzbetreiber, hat mit der Swiss Fibreco AG (SFC) eine Tochterfirma für die Planung, den Bau und den Betrieb von Fibre-to-the Home (FTTH) Glasfasernetzen gegründet. Die SFC soll gemäss Mitteilung sehr eng an die Aktivitäten der SFN angebunden sein, damit den SFN-Wholesaleskunden wie Sunrise, Salt und weiteren auch die Haushalte der neu zu bauenden Netze der Swiss Fibreco diskriminierungsfrei zur Vermarktung angeboten werden könnten.

Erste Schritte für ein flächendeckendes Glasfasernetz in der Region Aarau

Symbolbild: Pixabay/ Roszie

Die ersten Einwohner Aaraus können ab sofort vom Glasfasernetz der Eniwa profitieren. Die Ausbauarbeiten verlaufen gemäss Mitteilung des Kabelnetz-Verbandes Swiss Fibre Net planmässig und sowohl Sunrise als auch Salt und Yetnet I Quickline würden als erste Telekomanbieter ihre Produkte über dieses Glasfasernetz anbieten, heisst es.

Schweizer Glasfaserabdeckung hinkt europäischen Standards hinterher

Symbolbild: Pixabay/ Roszie

Mit einer FTTH-Abdeckung (Fibre to the Home) von nur 46 Prozent von insgesamt vier Millionen Haushalten hinkt die Schweiz weit hinter dem europäischen Durchschnitt hinterher. Die Abnahmerate von Glasfaseranschlüssen, als zahlende Kunden im Verhältnis zu gebauten Anschlüssen liegt bei 50 Prozent. Dies belegen aktuelle Zahlen des FTTH Council Europe. Mit der Abnahmerate befinde sich die Schweiz im Mittelfeld, hingegen seien die Zahlen zur Glasfaserabdeckung ein alarmierender Weckruf, warnt Swiss Fibre Net (SFN) in einer Aussendung dazu.

Swiss Fibre Net ermöglicht Salt und Sunrise Zugang zu 10'000 Glasfaseranschlüssen

Logo: SFN

Swiss Fibre Net (SFN), ein Gemeinschaftsunternehmen lokaler Energieversorger und Kabelnetzbetreiber in der Schweiz mit Zentrale in Bern, ermöglicht den Telekomanbietern Salt und Sunrise den Zugang zu Glasfaseranschlüssen für 10'000 Haushalte in Laupen/BE und Küssnacht/SZ. Die Arbeiten an den neuen ultraschnellen Datenleitungen seien teilweise abgeschlossen oder würden es in den kommenden Monaten sein, teilt SFN mit.

Swiss Fibre Net gewinnt Rümlang und Schwyz als neue Netzwerkpartner

Swiss Fibre Net holt Rümlang und Schwyz an Bord (Bild: zVg)

Swiss Fibre Net (SFN), ein Gemeinschaftsunternehmen lokaler Energieversorger und Kabelnetzbetreiber, konnte mit Rümling und Schwyz zwei neue Netzwerkpartner an Bord holen. Damit zählt SFN mittlerweile bereits 43 aktive Partner. Die Erschliessungen erlauben Telekomanbietern den Zugang zum offenen SFN-FTTH-Netz.

Swiss Fibre Net abonnieren