BI4all eröffnet Niederlassung in der Schweiz mit Branca Petrovic als Country Managerin

Branca Petrovic (Bild: zVg)

Die auf Datenanalyse und künstliche Intelligenz ausgerichtete BI4all hat ihre erste Niederlassung in der Schweiz eröffnet. Branca Petrovic übernimmt die Position als Country Managerin und soll künftig als Ansprechperson in allen Belangen fungieren.

Lancom Systems mit neuem Country Manager für die Schweiz

Andrej Massaro (Bild: zVg)

Der deutsche Netzwerkinfrastruktur- und Security-Ausrüster Lancom Systems hat Andrej Massaro zum Country Manager Schweiz ernannt. Der 56-jährige aus Unterlunkhofen soll in seiner Funktion künftig eng mit Philipp Reichstein zusammenarbeiten, der sich als Senior Channel Manager künftig auf das Schweizer Partnergeschäft konzentrieren werde, wie es in einer Aussendung dazu heisst. In seiner 30-jährigen IT Karriere war Massaro unter anderem 13 Jahre als Länderchef für Astaro/Sophos tätig.

VTX Telecom setzt auf Kudelski

Zieht VTX als Kunden an Land: Kudelski (Bild: Kudelski)

Der auf die Bereiche Internet, Glasfasernetze und Cloud ausgerichtete Schweizer Provider und Dienstleister VTX Telecom mit Sitz in Pully bei Lausanne setzt punkto Security künftig auf die Cybersicherheitssparte der Kudelski Group. Mit dem Angebot "SOC powered by Kudelski" wolle man den Kunden fortan einen besseren Schutz vor Cyberangriffen bieten, so VTX in einer Aussendung. Wie hoch das wertmässige Volumen des Auftrages ist, wurde nicht genannt.

Cyber-Attacke auf Cassis und Berset

Symbolbild: Colin/CC BY-SA 2.0

Cyber-Angreifer sollen weltweit auf über 100 Promis Hack-Attacken verübt haben, darunter hochrangige Regierungsvertreter. Laut den britischen "Sunday Times" sollen neben unter anderem britischen Ministern auch die schweizerischen Bundesräte Ignazio Cassis und Alain Berset unter den Betroffenen sein. Ob die Angriffe auf sie erfolgreich waren, ist derzeit nicht bekannt.

Titel "Master of Swiss Apps" geht dieses Jahr an "Teena"

© Best of Swiss Apps

In Zürich wurden gestern Abend wiederum die “Best-of-Swiss-Apps-Awards” verliehen. Das von Valley Electronics (VE) in Auftrag gegebene und durch Milk Interactive umgesetzte Projekt "Teena" holte sich dabei nicht nur den Titel "Master of Swiss Apps 2022", sondern zudem auch noch Gold in den Kategorien Design, Innovation und Functionality sowie Silber in der Kategorie UX & Usability.

Schweiz am "International Counter Ransomware Initiative Summit" in Washington vertreten

Vertrat die Schweiz beim Internatinal Counter Ransomware Initiative Summit: Florian Schütz (Bild: Bundesrat/Screenshot)

Am 31. Oktober und 1. November trafen sich 36 Staaten und die EU auf Einladung des Weissen Hauses zum zweiten "International Counter Ransomware Initiative Summit" in Washington. Florian Schütz, Delegierter des Bundes für Cybersicherheit, vertrat dabei in den fünf Arbeitsgruppen die Position der Schweiz. Zudem traf er sich zu einem bilateralen Austausch mit Chris Inglis, National Cyber Director der Vereinigten Staaten.

Boll geht Partnerschaft mit Eset ein

Logobild: Eset

Der Schweizer IT-Security-Distributor Boll Engineering mit Zentrale in Wettingen hat eine Vertriebspartnerschaft mit Eset unterzeichnet und sich ab sofort die Distributionsrechte für die Lösungen des Cybersecurity-Spezialisten Eset für die Schweiz gesichert. Ziele des Abkommens seien die Intensivierung der Schweizer Marktpräsenz von Eset, die Ausweitung der marktgerichteten Aktivitäten, die Steigerung des Marktanteils sowie die Gewinnung neuer Channel-Partner und Kunden, teilt Boll via Aussendung mit.

Bund darf Public-Cloud-Dienste bei ausländischen Anbietern beziehen

Symbolbild: Fotolia/Castilla

Das schweizerische Bundesverwaltungsgericht hat den Antrag einer Privatperson, dem Bund den Bezug von Cloud-Diensten bei ausländischen Anbietern vorsorglich zu verbieten. Die Einheiten der Bundesverwaltung können nun im Rahmen von "Public Clouds Bund" solche Dienste sehr wohl in Anspruch nehmen. Für jedes Projekt müssen vor dem Bezug allerdings umfangreiche Abklärungen vorgenommen werden. Der Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts kann noch vor dem Bundesgericht angefochten werden.

Sicherheitsgefühl bei Internet-Zahlungsmitteln in der Schweiz gestiegen

Online bezahlen kommt immer besser an (Symbolbild: Rawpixel auf Unsplash.com)

Mit den coronabedingten Paketbergen vor den Hauseingängen ist das Vertrauen in digitale Zahlungsmittel in der Schweiz gestiegen. Heute fühlen sich die Eidgenossen ziemlich sicher beim Einkaufen mit digitalen Zahlungsmitteln, wie die neue Datenvertrauensstudie des Online-Vergleichsdienstes Comparis belegt. Besonders gute Noten auf einer Skala von 1 bis 10 erhalten demnach Twint, Postcard, Maestro und V-Pay (Mittelwert 7,1). Doch auch die Kreditkarte konnte im Vergleich zu vor der Pandemie zulegen.

Thomas A. Ernst neuer Verwaltungsratspräsident bei R&M

Thomas A. Ernst (Bild: zVg)

Der Basler Unternehmer Thomas A. Ernst wird neuer Verwaltungsratspräsidenten der auf Infrastrukturlösungen für Daten- und Kommunikationsnetze fokussierten R&W mit Zentrale in Wetzikon im Zürcher Oberland. Ernst folg Hans Hess nach, der gemäss Mitteilung per Ende Oktober nach 15 Jahren der Amtsinhabe altersbedingt aus dem R&M-Verwaltungsrat zurückgetreten ist.

Seiten

Schweiz abonnieren