Wirtschaft

Paypal mit weiterhin starkem Wachstum

Legt kräftig zu: Paypal (Bild: Archiv)

Dank eines boomenden Internethandels hat der Online-Bezahldienst Paypal die Einnahmen und den Gewinn zu Jahresbeginn kräftig gesteigert. In den drei Monaten bis Ende März legte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 31 Prozent auf 667 Millionen Dollar zu, wie die frühere Ebay-Tochter mitteilte. Der Umsatz kletterte um zwölf Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar.

Amazon mit Rekordgewinn

Amazon steigert Gewinn massiv (Logo: Amazon)

Der US-amerikanische Online-Versandhandelsriese Amazon ist aufgrund des florierenden Internethandels und boomender Cloud-Dienste mit einem Rekordgewinn ins neue Fiskaljahr gestartet. Im ersten Quartal 2019 konnte der Konzern aus Seattle seinen Überschuss im Jahresvergleich um überraschend starke 125 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar (3,67 Milliarden Schweizer Franken) hieven.

Nintendo will mit Spielkonsole Switch wieder wachsen

Logo: Nintendo

Der auf Videospiele und Konsolen ausgerichtete japanische Konzern Nintendo will mit seiner vor zwei Jahren auf den Markt gebrachten Spielekonsole Switch wieder wachsen und den Gewinn ankurbeln. Der Vorstand peile in dem seit April laufenden Bilanzjahr 2019/20 einen Anstieg des operativen Ergebnisses um 4,1 Prozent auf 260 Milliarden Yen (2,4 Milliarden Franken) an, lassen die Japaner verlauten.

Microsofts Börsenwert übersteigt erstmals die Billionen-Dollar-Marke

Microsoft überflügelt wieder Apple (Foto: Karlheinz Pichler)

Das florierende Cloud-Geschäft hat Microsoft im vergangenen Geschäftsquartal hervorragende Zahlen beschert. Konkret stieg der Umsatz im dritten Quartal des Fiskaljahres 2018/19, das am 31. März endete, um 14 Prozent auf 30,6 Milliarden Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Analysten klar übertroffen. Der Gewinn legte im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar zu. Im nachbörslichen Handel stiegen die Microsoft-Aktien gestern Abend um 4,6 Prozent.

AT&T wächst im ersten Quartal dank Time-Warner-Zukauf

AT&T wächst nur durch Zukauf (Bild:Wikipedia/CCO)

Der US-Telekom- und Medienkonzern AT&T ist zu Jahresbeginn nur dank des milliardenschweren Zukaufs von Time Warner gewachsen. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um knapp 18 Prozent auf 44,8 Mrd. US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Das lag allein an den Mitte des vergangenen Jahres neu dazugekommen Konzernteilen. Zwar konnte der Konkurrent der Telekom-Tochter T-Mobile US im Mobilfunk leicht zulegen und die Vertragskundenzahl wieder leicht steigern. Bei Geschäftskunden und im Breitbandfestnetz lief es aber weniger rund.

Facebook mit Milliarden-Rückstellung wegen Datenschutz-Problemen

Facebook rüstet sich für Strafzahlungen (Bild: Pixabay)

Facebook bereitet sich mit einer Milliarden-Rückstellung auf Konsequenzen aus den jüngsten Datenschutz-Skandalen vor. Im Zusammenhang mit entsprechenden Ermittlungen der US-Handelsbehörde FTC legte Facebook im vergangenen Quartal drei Milliarden Dollar beiseite, wie das Online-Netzwerk nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen rechne insgesamt mit einer Belastung von drei bis fünf Milliarden Dollar. Die Ermittlungen der FTC können zum Beispiel mit einer Strafe oder mit einem Vergleich enden.

Ebay lässt Anleger-Herzen mit starken Quartalszahlen höher schlagen

Ebay-Sitz im kalifornischen San Jose (Bild: Wikipedia/Coolcaesar/ CCO)

Die Online-Handelsplattform Ebay ist mit deutlich mehr Gewinn ins Geschäftsjahr gestartet. Im ersten Quartal legte der Überschuss im Jahresvergleich um 28 Prozent auf 521 Millionen Dollar zu, wie die ehemalige Paypal-Mutter mitteilte. Die Erlöse kletterten um rund zwei Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar. Damit schlug sich Ebay deutlich besser als erwartet, was bei Anlegern gut ankam. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um mehr als fünf Prozent.

BSI wächst zweistellig

Logobild: BSI

Das Schweizer Software-Haus BSI Business Systems Integration konnte im Geschäftsjahr 2018/19 seinen Umsatz von 49.4 Millionen Schweizer Franken im Jahr davor auf nunmehr 55.4 Millionen Franken steigern. Das entspricht einem Wachstum von 12 Prozent. Ausserdem haben sich 48 neue Software-Talente für BSI als Arbeitgeber entschieden, teilt das Unternehmen mit Zentrale in Baden mit. Gründe für die positive Entwicklung seien in den Produktinnovationen wie der Marketing-Automation-Plattform BSI Studio sowie neuen Releases zu sehen, heisst es.

SAP hebt nach Gewinnsprung die Jahresziele an

SAP mit gutem Startquartal (Bild: SAP)

Der deutsche ERP- und Cloud-Riese SAP kann auf ein gutes Startquartal 2019 verweisen. Der Konzern mit Sitz in Walldorf konnte im ersten Quartal des laufenden Jahres den bereinigten Betriebsgewinn gemäss Mitteilung um 19 Prozent auf 1,47 Milliarden Euro steigern, währungsbereinigt stand ein Plus von 13 Prozent zu Buche. Analysten hatten mit einem geringeren Anstieg auf 1,37 Milliarden gerechnet. Der Umsatz kletterte um 16 Prozent auf 6,12 Milliarden Euro. Auch die operative Marge konnte SAP verbessern: Sie lag bei 24 Prozent nach 23,5 Prozent in derselben Vorjahresperiode.