Coop verzeichnet starkes Plus im Onlinehandel

Bild: Kapi

Beim genossenschaftlich organisierten Schweizer Detail- und Grosshandelsunternehmen Coop erwies sich im abgelaufenen Geschäftsjahr vor allem das Onlinegeschäft als Zugpferd. Denn im Detailhandel stiegen die Einnahmen im Online-Bereich um 16 Prozent auf 914 Millionen Franken, im Grosshandelssektor um 7,1 Prozent auf 1,7 Milliarden Franken.

Crealogix-Sparte "Digital Learning" verselbständigt sich

Bild: Crealogix

Das Schweizer Fintech-Unternehmen Crealogix führt ihren Bereich "Digital Learning" zusammen und gründet dafür mit der "Swiss Learning Hub AG" eine eigene Gesellschaft. Damit will die auf digitales Banking spezialisierte Firma auch im digitalen Aus- und Weiterbildungsbereich weiter punkten und wachsen. Die neue Gesellschaft, die von Urs Widmer geführt werden soll, bleibe unverändert zu 100 Prozent im Besitz der Crealogix Gruppe, heisst es in einer Aussendung dazu.

Amazon will in Deutschland stationäre Shops errichten

Beispiel eines Amazon-Geschäftes in Seattle (Foto: Wikipedia/ Sounder Bruce/ CC)

Der US-amerikanische Online-Versandhandelsriese Amazon will mit eigenen Shops künftig am stationären Handel in Deutschland partizipieren. Dies sagte Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber gegenüber der Zeitung "Welt am Sonntag". In den Vereinigten Staaten betreibt der Konzern mit Zentrale in Seattle bereits unter anderem den kassenlosen Supermarkt "Amazon Go" sowie die Biomarkt-Kette "Whole Foods".

Firmengründungsrekord in der Schweiz: Boom bei IT, ICT und Hightech

In der Schweiz legten so viele Firmen neu los wie noch nie (Symbolbild: Fotolia/ Stockpic)

In der Schweiz geht auch das Jahr 2019 mit einem Boom bei Firmenneugründungen in die Annalen ein. Die Gesamtgründungszahl im Jahr 2019 beläuft sich auf 44’482, was einem Plus von drei Prozent gegenüber 2018 entspricht. Die Schweizer Gründungs-Szene entwickelt sich laut Analyse des IFJ (Institut für Jungunternehmen) enorm. Speziell bei den Hightech-Branchen geht die Post ab.

US-Einzelhandel mit neuem Online-Umsatzrekord im Weihnachtsgeschäft

Symbolbild: Pixabay/ Mashiro Momo

Der US-amerikanische Einzelhandel stellte im diesjährigen Weihnachtsgeschäft einen neuen Umsatzrekord bei Onlinegeschäften auf. Gemäss einer Untersuchung des Kreditkartenunternehmens Mastercard sind die Einnahmen über das Internet um 18,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Sie betrugen demnach 14,6 Prozent des gesamten Umsatzes der Branche, der in der Feiertagsaison im Jahresvergeleich um 3,4 Prozent zugelegt habe. Mastercard erfasste für den Bericht die Umsätze vom 1. November bis zum 24. Dezember. Autokäufe seien dabei nicht berücksichtigt worden.

Delivery Hero kauft Berliner Start-up "Honest Food"

Delivery Hero Zusteller (Bild: Wikipedia/ Mosieur J.)

Der deutsche Essenslieferdienst Delivery Hero aus der Internetschmiede Rocket Internet schluckt ein Berliner Start-up für virtuelle Restaurants: Delivery Hero übernehme alle Anteile an der Honest Food Company, teilte die bisher an der Firma beteiligte Good Brands AG mit. Die Kaufverträge wurden demnach am vergangenen Freitag unterzeichnet, ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

NTT und Mitsubishi investieren gross beim Kartendienst Here

Here: NTT und Mitsubishi wollen zusammen einen Anteil von 30 Prozent (Logo: Here)

Der im Besitz der deutschen Premium-Autoherstellern Audi, BWM und Mercedes-Benz befindliche Kartendienst Here zieht in grossem Stil japanische Investoren an. Der Telekomkonzern NTT und der Autoproduzent Mitsubishi wollen zusammen einen Anteil von 30 Prozent übernehmen. Die Investition soll Here die Basis für ein schnelleres Wachstum in der Region bringen, liess das Unternehmen verlauten. Wieviel die Japaner auf den Tisch blättern, wurde nicht genannt. Auch müsse der Deal noch von den Behörden abgesegnet werden.

Seiten

Wirtschaft abonnieren