Neue Twitter-Chefin will Werbekunden zurückgewinnen und Mitarbeiterzahl erhöhen

Twitter-Chefin Linda Yaccarino (© US/Public Domain)

Linda Yaccarino, die neue Twitter-Chefin, will mit einer Reihe von Massnahmen die unter Elon Musk abgewanderten Werbekunden zurückzugewinnen. Zu diesen zählen etwa die Einführung eines Video-Werbedienstes, die verstärkte Zusammenarbeit mit Prominenten sowie eine Aufstockung der Mitarbeitenden beim kalifornischen Mikroblogging-Dienst, wie die "Financial Times" (FT) berichtet.

Apple auf dem Weg zur Drei-Billionen-Dollar-Company

Apple könnte bald einen Börsenwert von drei Billionen Dollar haben (Bildquelle:Apple)

Der kalifornische IT-Gigant Apple rückt einem Börsenwert von drei Billionen US-Dollar immer näher. Nach dem Auf und Ab in den letzten Wochen und Monaten kletterte der Aktienkurs gestern auf ein neues Rekordhoch von 187 Dollar. Damit fehlen der iPhone-Erfinderin mit Zentrale in Cupertino nur noch wenige Dollar bis zum Erreichen der ominösen Schwelle von drei Billionen Dollar, was bei knapp über 190 Dollar der Fall wäre.

Logitech startet milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm

Logobild: Logitech

Der schweizerisch-amerikanische Computerzubehörspezialist Logitech hat ein neues Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu einer Milliarde Dollar beschlossen, das über drei Jahre laufen soll. Startschuss für die Aktienrückkäufe sei der Juli. Sobald die Genehmigung der Übernahmekommission vorliege und das Rückkaufprogramm von 2020 ausgelaufen sei, werde damit begonnen, lässt Logitech wissen.

Deutschland fördert Intels Chipfabrik in Magdeburg mit zehn Milliarden Euro

Intel erhält zweistellige Milliardenförderung (Bild: Zentrale in Santa Clara. © Intel)

Der US-amerikanische Chip-Gigant Intel mit Zentrale im kalifornischen Santa Clara will für 30 Milliarden Euro Chip-Anlagen in Magdeburg bauen. Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz spricht von der grössten ausländischen Direktinvestition der deutschen Geschichte. "Mit dieser Investition schliessen wir technologisch zur Weltspitze auf", so der deutsche Regierungschef. Und Deutschland könne damit unabhängiger von Lieferbeziehungen zu Asien werden. Scholz ist dies viel Wert, Deutschland steuert rund ein Drittel der Summe als Fördermittel bei.

Accenture investiert drei Milliarden US-Dollar in künstliche Intelligenz

Symbolbild: Pixabay

Der Beratungs- und IT-Dienstleister Accenture hat eine auf drei Jahre verteilte Investition in Höhe von drei Milliarden US-Dollar in seinen Data & AI-Bereich (Artificial Intelligence) angekündigt. Damit sollen unter anderem Branchenlösungen und gebrauchsfertige Modelle auf die Beine gestellt werden, um Unternehmen in 19 Branchen bei der Wertschöpfung zu unterstützen, heisst es in einer Aussendung dazu.

ABB stärkt mit Übernahme von Eve Systems den Smart-Home-Bereich

Infografik: Eve by ABB

Mit der in München ansässigen Eve Systems übernimmt der Hightech-Konzern ABB eine Spezialistin für Smart-Home-Produkte, die sowohl in Europa als auch in den USA aktiv ist. Durch die Transaktion wird ABB zu einem wesentlichen Player von Smart-Home-Produkten, die auf "Matter" und "Thread" als neuen Standards für Interoperabilität und Drahtloskonnektivität basieren. Zu den finanziellen Details der Transaktion wurden keine Angaben gemacht.

Twitter zahlt Google-Cloud-Rechnungen nicht

Bild: Pixabay

Der US-amerikanische Mikroblogging-Dienst Twitter weigert sich offenbar, seine Google-Cloud-Rechnungen zu begleichen, da sein Vertrag diesen Monat zur Verlängerung ansteht. Dies könnte dazu führen, dass die Vertrauens- und Sicherheitsteams des Social Media-Unternehmens lahmgelegt werden, heisst es in einem Bericht des auf News aus dem Silicon Valley fokussierten Portals "Platformer" dazu.

EU segnet milliardenschwere Staatshilfen für Chipindustrie ab

Bild: Pixabay/ Geralt

Um die europäische Halbleiterindustrie zu stärken, hat die EU-Kommission ihren Sanktus für milliardenschwere Staatshilfen im Bereich Mikroelektronik gegeben. Konkret genehmigten die Brüsseler Behörden im Rahmen eines wichtigen Vorhabens von gemeinsamem europäischem Interesse (IPCEI) Hilfen von 14 Mitgliedsstaaten im Umfang von bis zu 8,1 Milliarden Euro. Die Subventionen sollen zusätzliche 13,7 Milliarden Euro an Privatinvestitionen generieren.

Tiktok: E-Commerce-Einnahmen sollen dieses Jahr auf 20 Milliarden Dollar klettern

Bild: Olivier Bergeron auf Unsplash

Das vom chinesischen Konzern Bytedance betriebene Videoportal Tiktok will seine E-Commerce-Plattform markant ausbauen. Im laufenden Jahr soll sich das Geschäft mit Werbelinks für Waren während Liveübertragungen auf bis zu 20 Milliarden Dollar (18,66 Mrd. Euro) vervierfachen, wie die Finanznachrichten-Agentur Bloomberg mit Verweis auf Insiderkreise berichtet.

Swisscom verzichtet bis Ende 2024 auf Preiserhöhungen bei Privatkundenabos

Bild: Kapi

Swisscom will bis Ende 2024 auf Preiserhöhungen bei Abonnements für die Privatkundschaft verzichten. Wie Swisscom-Chef Christoph Aeschlimann in einem Interview mit der Sonntagszeitung (SZ) betont, werde der Konzern im Verlauf des kommenden Jahres die Lage genau analysieren und sich dann festlegen, wie es nach 2024 weitergehen soll.

Seiten

Wirtschaft abonnieren