VBS will Informationssicherheit verbessern

Symbolbild: Pixabay/ Christoph Meinersmann

Das eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) will künftig die Risiken bei den Informationssystemen besser überwachen. Zu diesem Zweck habe mein verschiedene Massnahmen ergriffen, heisst es aus Bundesbern. Dazu sollen eine neue, standardisierte Anwendung für alle Verwaltungseinheiten gehören sowie eine Erhebung, bis wann eine ISO-Zertifizierung des Informationssicherheitsmanagements im gesamten Departement möglich sei. Die Massnahmen gingen auf einen Prüfbericht der internen Revision VBS zurück, so die Mitteilung.

Sunrise UPC lanciert auf unterschiedliche Geräte zugeschnittene mobile Datenabos

Bild: Das alte Sunrise-Logo (Foto: Kapi)

Mit "Sunrise We Connect" hat Sunrise UPC neue Datenabos angekündigt, die exakt auf unterschiedliche Bedürfnisse und Geräte zugeschnitten seien. Hintergrund dazu sei, dass zwar immer mehr Geräte mobil mit dem Internet verbunden seien, der Datenverbrauch aber beispielsweise eines Tracking-Geräts sich sehr stark von jenem einer Smart Watch, eines Laptops, Tablets oder mobilen Wifi Hotspots unterscheide. Die Abos könnten für sich alleine oder kombiniert mit We Mobile und We Home Angeboten abgeschlossen werden, heisst es.

Catrin Hinkel wird neue Country General Managerin von Microsoft Schweiz

Die designierte neue Chefin von Microsoft Schweiz: Catrin Hinkel (Bild: zVg)

Bei Microsoft Schweiz übernimmt Catrin Hinkel ab 31. Mai das Amt der Country General Managerin. Die aus Deutschland stammende Hinkel kommt von Accenture, wo sie gemäss Mitteilung zuletzt für den Bereich Cloud First Strategy & Consulting in Europa verantwortlich zeichnete.

Competec-Gruppe schafft kurzfristig zwanzig zusätzliche Lehrstellen

Bild: Competec

Competec, zu der unter anderem der Schweizer Onlinehändler Brack.ch gehört, schafft gemäss Mitteilung auf den August hin kurzfristig zwanzig neue Lehrstellen. Damit verdopple man die Anzahl der Lernenden, die im neuen Schuljahr eine Ausbildung bei der Handelsgruppe beginnen, heisst es. Mit diesem Schritt wolle man für junge Menschen, die den Einstieg ins Berufsleben suchen und für die die Situation rund um die Pandemie eine besondere Herausforderung darstellt, ein Zeichen setzen.

Halbleiterhersteller U-Blox weist hohen Verlust aus

Bild: zVg

Auch die Thalwiler Halbleiterherstellerin U-Blox muss dem Pandemiejahr 2020 Tribut zollen. Der Umsatz des Hightech-Konzerns ging insgesamt um 13 Prozent auf 333,5 Millionen Franken zurück, beim Betriebsgewinn (Ebit) wird ein Verlust von 64,8 Millionen Franken ausgewiesen. Bereinigt um Einmaleffekte resultierte ein Gewinn von 18,0 Millionen. Unter dem Strich ergibt sich gemäss den U-Blox-Angaben ein Verlust von 64,6 Millionen. Zum Vergleich: 2019 stand noch ein Gewinn von 12,9 Millionen Franken zu Buche.

Mobilezone mit Einbussen bei Umsatz und Gewinn

Mobilezone-Zentrale in Rotkreuz (Bild: zVg)

Vor allem wegen der Pandemie-bedingten Ladenschliessungen muss die Handyladenkette Mobilezone mit Hauptsitz in Rotkreuz für das vergangene Jahr Einbussen bei Umsatz und Gewinn hinnehmen. Konkret erwirtschaftete Mobilezone laut Mitteilung 2020 einen Umsatz von 1,24 Milliarden Franken, was einem Minus von 6,5 Prozent gegenüber dem Jahr davor gleichkommt. Der Betriebsgewinn (Ebit) brach sogar um 26,3 Prozent auf 44,0 Millionen Franken ein. Unter dem Strich blieb noch ein Reingewinn von 34,5 Millionen Franken übrig - 22,3 Prozent weniger als 2019.

SCSD: Schweiz bei Cybersicherheit zwar im Rennen, bei echten Innovationen aber hintennach

Bild: SCSD/WEF

Die dritte Ausgabe der Swiss Cyber Security Days (SCSD) ist am Donnerstag Abend gemäss den Veranstaltern erfolgreich zu Ende gegangen. Die nationale Plattform für Cyber Security habe online mehr als 1.800 Personen live zusammengebracht und so unzählige Interaktionen zwischen Experten, Dienstleistern und Teilnehmern geschaffen. "Die Schweiz ist im Bereich Cybersicherheit zwar im Rennen, hinkt aber bei der Ausbildung von Ingenieuren und bei echten Innovationen hinterher. Künstliche Intelligenz wird eine wichtige Rolle spielen," lautet das Fazit der SCSD-Macher.

Wisekey beteiligt sich am Raumfahrtunternehmen Fossa Systems

Bild: Fossa Systems

Die auf Cybersecurity und IoT (Internet of Things) fokussierte Wisekey mit Sitz in Genf beteiligt sich am spanischen Luft- und Raumfahrtunternehmen Fossa Systems. Fossa Systems entwickelt laut Wisekey-Mitteilung kleine Satelliten, sogenannten Picosatelliten. Das Investment ermögliche es Wisekey, Fossa Systems in die Wisekey-IoT-Plattform zu integrieren, heisst es.

US-Kinoplattform Eventive setzt auf Antipiraterie-Lösung von Kudelski-Tochter Nagra

Bild:Eventive

Die US-amerikanische Kino-Plattform Eventive setzt künftig auf eine Anti-Piraterie-Lösung der Kudelski-Tochter Nagra. Die von Nagra angebotene forensische Wasserzeichentechnologie Nexguard sowie Multi-DRM-Lösungen sollen bei der Bekämpfung von illegalem Streaming von Eventive-Inhalten ab sofort zum Einsatz kommen, lässt Kudelski dazu wissen.

Temenos zieht Crédit du Maroc als Neukundin an Land

Logobild: Temenos

Die Schweizere Bankensoftware-Spezialistin Temenos mit Zentrale in Genf konnte mit der Crédit du Maroc eine Neukundin in Nordafrika an Land ziehen. Die marokkanische Tochterfirma der französischen Crédit Agricole setze bei ihrer Kernbanken- und Zahlungsinfrastruktur künftig auf die Lösung "Temenos Transact", lässt Temenos dazu wissen.

Seiten

Schweiz digital abonnieren