Daniel Arnold wird neuer CEO der Boss Info

Daniel Arnold (Bild: zVg)

Zu einem Führungswechsel kommt es bei der auf Microsoft-Dynamics-Lösungen fokussierten IT-Dienstleisterin Boss Info, die ihren Hauptsitz in Farnen (BE) unterhält. Firmengründer Simon Boss übergibt nach 22 Jahren das Amt des CEO und damit die operative Verantwortung für das Unternehmen per 1. Januar an Daniel Arnold. Er wolle sich künftig auf die strategische Weiterentwicklung der Firma konzentrieren, begründet Simon Boss seinen Schritt. Den Vorsitz des Verwaltungsrats werde er aber weiterhin behalten.

Egon Zehnder holt Nina Ranke an Bord

Nina Ranke (Bild: zVg)

Der Schweizer Führungskräftevermittler Egon Zehnder verstärkt den Bereich "Technology & Communication Practice" in Zürich mit Nina Ranke, die gemäss Mitteilung ab 4. Januar 2021 als Beraterin zum Leadership Advisory Unternehmen stossen werde. Ranke war zuletzt Verlagsleiterin Wirtschaftsmedien der Ringier Axel Springer Schweiz und leitete den Umbau des Gesamtbereichs Wirtschaftsmedien mit einem besonderen Fokus auf die Digitalisierung.

Regula Altmann-Jöhl designierte neue Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW

Regula Altmann-Jöhl (Bild: zVg)

Die 52-jährige Biotechnologin Regula Altmann-Jöhl ist zur neuen Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW gewählt worden. Per 1. September 2021 wird sie demnach die strategische und operative Führung sowie die Weiterentwicklung der Hochschule für Wirtschaft FHNW mit über 400 Mitarbeitenden und rund 3 000 Studierenden übernehmen. Prof. Ruedi Nützi, der seit der Gründung der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Direktor der Hochschule für Wirtschaft FHNW war, werde auf Ende August 2021 pensioniert, heisst es in einer Aussendung dazu.

Handy-Nutzung bei Schweizer Jugendlichen stark gestiegen

Symbolbild: Fotolia/ Pixelrain

Der mediale Alltag von Jugendlichen in der Schweiz ist 2020 stark durch die Handy- und Internetnutzung geprägt. Dabei hat die selbstgeschätzte Nutzungsdauer des Handys in den letzten zwei Jahren stark zugenommen, wie die neueste James-Studie der ZHAW und Swisscom belegt. Am häufigsten wird das Handy zum Chatten, Surfen oder für Soziale Netzwerke genutzt.

Digitalswitzerland und Pro Juventute starten neue Dachkampagne zur Förderung des Mint-Nachwuchses

Der Mint-Nachwuchs soll gefördert werden (Bild: Pro Juventute)

Unter dem Slogan "Die Lösung bist du!" haben Digitalswitzerland und Pro Juventute den Startschuss für eine neue Dachkampagne zur Förderung des Mint-Nachwuchses in der Schweiz abgefeuert. Hintergrund dazu ist, dass allein im ICT-Sektor bis Ende 2030 120'000 ExpertInnen fehlen. Für den gesamten Mint-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) ist diese Zahl noch um ein Vielfaches höher.

Huber+Suhner Ziel eines Cyber-Angriffs

Bild: Huber + Suhner

Der Schweizer Konzern Huber+Suhner mit Zentrale in Herisau, der Komponenten und Systemlösungen der elektrischen und optischen Verbindungstechnik entwickelt, ist in der Nacht auf Montag Ziel eines Angriffs mit Schadsoftware geworden. Das Unternehmen habe weltweit alle Arbeitsstationen durch die zentrale IT deaktiviert, um weiteren möglichen Schaden abzuwenden, heisst es in einem von der Firma verschickten Communiqué dazu. Die Produktion in sämtlichen Werken weltweit sei unterbrochen.

Herausgabe von Identitätsausweisen soll in staatlicher Verantwortung bleiben

Digitale Identität: Symbolbild: Pixabay/ Public Domain Pictures

Die Herausgabe von Identitätsausweisen müsse in staatlicher Verantwortung bleiben und gehöre unter demokratische Kontrolle. Diese Ansicht vertraten verschiedene Interessengruppen wie etwa die Digitale Gesellschaft an der Medienkonferenz "Nein zum E-ID-Gesetz" im Medienzentrum des Bundeshauses in Bern. Damit eröffnet eine Allianz von Internetaktivisten, Linken und dem Kanton Waadt den Abstimmungskampf gegen das neue E-ID-Gesetz eröffnet. Sie befürchten Datenmissbrauch durch private Konzerne.

AWK Group beruft Adrian Anderegg zum Partner

Adrian Anderegg (Bild: zVg)

Das Management- und IT-Beratungsunternehmen AWK Group hat Adrian Anderegg zum neuen Partner berufen. Anderegg kommt aus den eigenen Reihen. So ist er bereits seit 2014 bei der AWK Group tätig und leitet seit 2016 den Marktbereich Financial Services. In dieser Funktion ist er gemäss Mitteilung verantwortlich für die Pflege bestehender und die Akquisition neuer Kunden im Finanzsektor, die fachliche Projektbegleitung und Mitarbeit in strategischen Mandaten sowie die Weiterentwicklung des 60-köpfigen Teams.

Inyx wird Distributionsparnter von Peaknx

Flavio Bossi, Leiter Produktmanagement bei Inyx (Bild: zVg)

Der in Mägenwil domizilierte Value Added Distributor Inyx wird Partner der auf Gebäudeautomation ausgerichteten Peaknx, die ihren Hauptsitz in Darmstadt unterhält. Laut einem diesbezüglich unterzeichneten Vertrag übernimmt Inyx ab sofort den Vertrieb der Paeknx KNX Touch-Panels inklusive der Visualisierungssoftware Youvi zur Gebäudesteuerung in der Schweiz.

Seiten

Schweiz digital abonnieren