Schweiz fällt aus Top Fünf der Länder mit bester digitaler Wettbewerbsfähigkeit

Symbolbild: Pixabay

Was die Länder mit der besten digitalen Wettbewerbsfähigkeit anbelangt, so ist die Schweiz aus den "Top Five" herausgeflogen. Wie aus dem "IMD World Digital Competitiveness Ranking 2020" hervorgeht liegt die Schweiz neu hinter Hong Kong auf dem sechsten Platz. Angeführt wird die Rangliste von den Vereinigten Staaten, dahinter folgen Singapur und Dänemark auf den weiteren Podestplätzen.

Zehn Jahre Inventx

Hans Nagel und Gregor Stucheli (Bild: zVg)

Ein Management-Buy-out vor exakt zehn Jahren markiert den Beginn der Unternehmensgeschichte der auf Finanz-IT fokussierten Inventx mit Zentrale in Chur. Die Gründer und Inhaber Gregor Stücheli und Hans Nagel übernahmen genau am 1. Oktober 2010 den auf Bankenapplikationen spezialisierten Geschäftsbereich eines IT-Dienstleisters. Mit Mittlerweile 280 Mitarbeitenden und drei Niederlassungen zählt Inventx heute zu den wichtigen Playern für Cloud Services und damit für die digitale Transformation von Schweizer Finanzdienstleistern und Versicherungen.

Palo Alto Networks zeichnet Omicron als "Partner of the Year 2020" der Region Alps aus

Bei Omicron in Wallisellen wird die Verleihung des Awards gefeiert (Bild: zVg)

Die auf Cybersecuritiy fokussierte Palo Alto Networks hat der Walliseller IT-Sicherheitsdienstleisterin Omicron den "Partner of the Year Award 2020" in der Region Alps verliehen. Die Auszeichnung werde an Partner verliehen, welche sich durch ausserordentlichen Kundensupport und exzellente Projektumsetzung hervorheben, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Rainer Kaczmarczyk löst Claudio Hintermann bei Abacus als Verwaltungsratspräsident ab

Der neue CFO von Abacus, Philippe Bürki (l.), u. der neue Verwaltungsratspräsident Rainer Kaczmarczyk (Bild: zVg)

Die Ostschweizer Softwareherstellerin Abacus Research hat an einer ausserordentlichen Generalversammlung Rainer Kaczmarczyk zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Er löst in diesem Gremium den Abacus-Mitgründer Claudio Hintermann ab, der als CEO aber weiterhin an der Spitze des Unternehmens mit Sitz in Wittenbach steht.

Führungswechsel beim Zürcher Internet Service Provider iWay

Designierter neuer iWay-Chef Markus Vetterli (Bild: zVg)

Beim Internet Service Provider (ISP) iWay mit Sitz in Zürich kommt es zum 1. Januar 2021 zu einem Wechsel an der Unternehmensspitze. Geschäftsführer Matthias Oswald (56) übergibt dann sämtliche operativen Aufgaben an den 53-jährigen Markus Vetterli, welcher vor 25 Jahren das Unternehmen gemeinsam mit Oswald gegründet hatte. Seit drei Jahren sind die St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke SAK Besitzer des Limmatstädter ISPs.

Somnitec holt Verstärkung in die Geschäftsleitung

Paolo Donnarumma (Bild: zVg)

Nach dem Start ins 2020 unter dem neuem CEO Vanja Rohr, verstärkt Somnitec die Geschäftsleitung jetzt mit Paolo Donnarumma in der Rolle als CSO (Chief Sales Officer). Unter ihm soll der Fokus verstärkt auf die Bereiche Sales & Marketing sowie auf die Kundenbedürfnisse gelegt werden, wie es in einer Aussendung dazu sinngemäss heisst.

Martin Fischer neuer IT-Chef und Mitglied der Geschäftsleitung von Bob Finance

Martin Fischer (Bild: zVg)

Die auf digitale Finanzierungslösungen fokussierte Valora-Schweiz-Tochter Bob Finance erhält personelle Verstärkung: Martin Fischer übernimmt gemäss Mitteilung per 1. Oktober das neugeschaffene Amt des Chief Information Officer (CIO). Zudem nimmt er Einsitz in die Geschäftsleitung des Unternehmens. Der 45-jährige Deutsche übersiedelt von der Commerzbank in Frankfurt nach Zürich und übernimmt den Angaben zufolge bei Bob Finance den Bereich IT und Produktentwicklung.

Schweizer ICT-Branche erreicht Wachstumszone

Der Swico ICT Index steigt auf 100.0 Punkte (plus 16.2). Der Wert der Branche CE steigt auf 85.6 Punkte (plus 16.3), derjenige der Branche IPF auf 61.9 Punkte (plus 6.9)

Die wirtschaftliche Situation der Schweizer ICT-Branche verbessert sich offenbar zusehends. In der Gesamtbetrachtung landet der Swico ICT Index auf exakt 100 Punkten und somit genau auf der Wachstumsgrenze. Dies entspricht einer Zunahme von 16.2 Punkten gegenüber dem letzten Quartal. Zwischen den diversen IT-Segmenten sind die Unterschiede allerdings teils beträchtlich.

Einfluss von Social Media auf Meinungsbildung steigt in der Schweiz

Symbolbild: Pixabay/ Photomix Company

Die sozialen Netzwerke und journalistische Onlinemedien gewinnen in der Schweiz an Einfluss auf die Meinungsbildung. Dies gilt insbesondere für die französischsprachige Bevölkerung und für jüngere Personen. Zu diesen Ergebnissen gelangt der Medienmonitor Schweiz für das Jahr 2019, den das Bakom heute veröffentlicht hat.

Seiten

Schweiz digital abonnieren