Startschuss für die Sindex 2021 in Bern

Bild: Sindex

Die diesjährige "Sindex" öffnet am morgigen Dienstag ihre Tore – live vor Ort in Bern und digital. Die "Sindex" gilt als massgebende Schweizer Messe für industrielle Automatisierung. Fachbesuchende erwartet vom 31. August bis 2. September ein breit angelegtes Programm. Über 120 Ausstellende präsentieren die neusten Trends und Innovationen und im Konferenzbereich stehen Referate zu den Fokusthemen Cyber Security, Artificial Intelligence und Predictive Maintenance auf der Agenda.

Salt mit guter Halbjahresbilanz

Bild: Salt

Die Nummer drei am Schweizer Mobilfunk-Markt, Salt, hat im ersten Halbjahr des laufenden Jahres gut gewirtschaft. Das Unternehmen konnte den Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3,9 Prozent auf 499,2 Millionen Franken steigern. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) stieg laut einem heute publizierten Communiqué um 4,3 Prozent auf 255,0 Millionen Franken.

Kudelski verharrt trotz Umsatzplus in den roten Zahlen

Sitz von Kudelski in Cheseaux sur Lausanne (Bild:Kudelski)

Zwar konnte die Westschweizer Verschlüsselungs- und Zugangsspezialistin Kudelski im ersten Halbjahr 2021 gegenüber der durch Corona stark beeinträchtigen Vorjahresperiode umsatzmässig zulegen, bleibt aber dennoch unter dem Strich in den roten Zahlen stecken. Die Gruppe bestätigt ihren bisherigen Ausblick für das Gesamtjahr.

Rodolfo J. Savitzky designierter neuer Gruppen-CFO von Softwareone

Fahnen vor dem Softwareone-Sitz in Stans (Bild: zVg)

Die auf End-to-End Software- und Cloud-Technologien fokussierte Softwareone Holding mit Gruppenzentrale in Stans hat mit Rodolfo J. Savitzky einen neuen Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied der Geschäftsleitung unter Vertrag genommen. Er soll sein neues Amt am 1. Januar 2022 antreten und folgt auf Hans Grüter, der gemäss Mitteilung beschlossen hat, sich per Ende 2021 von seinen operative Verantwortlichkeiten zurückzuziehen.

ZKB Pionierpreis Technopark 2021 geht an das St. Galler Startup Matriq

Beispiel für einen Matriq-Code auf einer Medikamentverpackung (Bild: zVg)

Der mit 98'696.04 Franken dotierte "ZKB Pionierpreis Technopark 2021" geht an die im Oktober 2019 in St. Gallen gegründete Matriq. Die ungewöhnliche Summe entspricht dem 10'000-fachen Wert des Quadrats der Zahl Pi und soll Stärke, Weitsicht und Faszination symbolisieren. Im zwanzigsten Jahr seines Bestehens hatten sich 30 Jungunternehmen um den ZKB Pionierpreis Technopark beworben.

Adesso eröffnet neuen Standort in der Ostschweiz

Jan Keller führt die neue Ostschweizer Niederlassung von Adesso (Bild: zVg)

Nach den bereits bestehenden Geschäftsstellen in Zürich, Bern, Basel, Lausanne und Lugano, die gemeinsam rund 370 Mitarbeitende beschäftigen, eröffnet die Schweizer Beratungs- und IT-Dienstleisterin Adesso in der Ostschweiz seine nunmehr sechste Niederlassung in der Eidgenossenschaft. In St. Gallen bezieht das Unternehmen im September an sehr zentraler Lage – am Blumenbergplatz 3 – seine neuen Büroräume, die gemäss Mitteilung insgesamt Platz für rund 20 Mitarbeitende bieten sollen.

Salär bleibt wichtiger Faktor, aber nicht nur

Symbolbild: ICTswitzerland

In der ICT-Branche sind die Löhne im Vergleich zu anderen Branchen bereits seit vielen Jahren konstant höher. Unter Berücksichtigung der Teuerung und unter Betrachtung zum Vorjahr wird ersichtlich, dass die Löhne stabil sind oder sich gar leicht angehoben haben. Die Mediane 2021 betragen bei den Kompetenzstufen Junior 79'000 CHF, Professional 104'000 CHF und Senior 127'000 CHF. Dies geht aus der neuen Salärstudie von SwissICT hervor, die ab sofort verfügbar ist und für die fast 37'000 ICT-Salärnennungen von 272 Unternehmen ausgewertet wurden.

3. Digital Gipfel Schweiz im Zeichen von "Digital Trust"

Das Dolder Grand war Austragungsort des 3. Digital Gipfels Schweiz (@ Peter Hebeisen/Dolder)

Auf Einladung der Standortinitiative Digitalswitzerland ging im Dolder Grand in Zürich vom 23. bis 24. August zum dritten Male der Digital Gipfel Schweiz über die Bühne. Bei diesem Austausch zwischen Digital Experten und Vertretern führenden Schweizer Unternehmen und Institutionen stand das Thema "Digital Trust" im Fokus.

Kurzzeitige Störung beim Mobilfunknetz der Swisscom im Raum Zürich

Erneute Panne bei Swisscom (Bild: kapi)

Das Mobilfunknetz der Swisscom war heute im Raum Zürich nach dem Mittag kurzzeitig gestört. Laut dem Telekomriesen sei die Panne binnen zehn Minuten behoben gewesen. Ursache der Störung sei ein Hardwarefehler gewesen, heisst es. Betroffen waren demnach Datenverbindungen über das 4G- und das 5G-Mobilnetz.

Seiten

Schweiz digital abonnieren