Kantonalbanken von St. Gallen, Graubünden und Luzern beteiligen sich am Fintech Emonitor

Symbolbild: Pixabay/Javipolinatio

Die St. Galler Kantonalbank (SGKB), die Graubündner Kantonalbank (GKB) und die Luzerner Kantonalbank (LUKB) gehen eine strategische Beteiligung an der Emonitor ein. Ziel aller Beteiligten sei es gemäss einer Aussendung der drei Banken, eine enge Kooperation zwischen der emonitor und dem etablierten Immobilienportal newhome.ch aufzubauen.

Halbleitermangel beschert Schweizer Automarkt massiven Einbruch

Symbolbild: Unsplash/ Peter Broomfield

Der Schweizer Automarkt wurde im vergangenen Juli kräftig durchgeschüttel. Mit knapp 20'000 Fahrzeugen wurden im Juli in der Schweiz gut 14 Prozent weniger neue Autos immatrikuliert als imselben Monat des Vorjahres. Ein Hauptgrund seien die Lieferprobleme der Autohersteller wegen der Halbleiterkrise, heisst es.

Bei Swisscom beginnt für 253 junge Menschen die Berufsausbildung

Bild: Kapi

Bei Swisscom beginnen heute 253 junge Menschen mit ihrer Berufsausbildung. Mehr als die Hälfte von ihnen hat sich für eine ICT-Lehre entschieden - gleichzeitig beginnen sechs MaturandInnen mit dem praxisintegrierten Bachelor-Studium in Informatik. Grund zur Freude haben auch 266 LehrabgängerInnen: Sie haben ihre Ausbildung bei Swisscom gut zum Abschluss gebracht.

Erste Schweizer Blockchain-Lehrausbildung in den Startlöchern

Die erste Blockchain-Lehre kommt in die Schweiz (Symbolbild: Fotolia/Enzozo)

Das Bildungswerk TIE International hat gemeinsam mit den im Schweizer Crypto Valley angesiedelten Unternehmen Inacta und CV VC die erste Blockchain-Lehre der Schweiz aufgebaut. Der Bedarf sei nämlich gewaltig, gebe es doch im Crypto Valley und in Liechtenstein mittlerweile bereits mehr als 960 Firmen, die zusammen gemäss dem "CV VC Top 50-Report H2/2020" mehr als 5’000 Mitarbeitende beschäftigen.

Temenos bringt Aktienrückkaufprogramm zum Abschluss

Logobild: Temenos

Das Genfer Bankensoftware-Haus Temenos hat sein im Februar gestartetes Aktienrückkaufprogramm 2021 per Ende Juli bereits zum Abschluss gebracht. Laut den Angaben der Westschweizer wurden rund 1,36 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von 133,87 Franken über die SIX zurückgekauft. Was 1,83 Prozent des heute bekannt gegebenen eingetragenen Aktienkapitals bzw. 1,87 Prozent des zum Zeitpunkt der Lancierung ausmacht.

Prozess-Start gegen ehemaligen Seco-Ressortleiter wegen korrupter IT-Beschaffung

Symbolbild: Fotolia/Arahan

Am Schweizer Bundesstrafgericht startet heute der Prozess gegen einen ehemaligen Ressortleiter des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) wegen Korruption bei der IT-Beschaffung. Der Angeklagte soll wischen 2004 und 2013 Aufträge für Güterbeschaffungen und Dienstleistungen im Informatikbereich freihändig an von ihm bevorzugte Firmen vergeben haben.

IT-Fachmesse Topsoft 2021 abgesagt und auf nächstes Jahr verschoben

Auf nächstes Jahr verschoben: Topsoft (Foto: Karlheinz Pichler)

Die auf Anfang September terminisierte Schweiter IT-Fachmesse Topsoft ist aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt respektive auf nächstes Jahr verschoben worden. Der Entscheid sei schlussendlich auch der Verantwortung gegenüber den Ausstellern und den Besuchern geschuldet, teilen die Organisatoren via Aussendung mit.

Seiten

Schweiz digital abonnieren