Antonio Sirera übernimmt bei Swisscom den neugeschaffenen Bereich "Cyber Security Public Sector"

Antonio P. Sirera (Bild:zVg)

Bei Swisscom hat Antonio P. Sirera die Leitung des den neu geschaffenen Bereichs "Cyber Security Public Sector" übernommen. Sirera wechselt von der Cymbiq-Gruppe zu Swisscom. Bei Cymbiq, dem paneuropäischen Cyber-Sicherheitsanbieter mit Sitz in der Schweiz, zu dem auch die Bassersdorfer Ispin gehört, hatte der Manager im Frühling dieses Jahres die Funktion des CEO übernommen. Das Tagesgeschäft dieses Unternehmens hatte er bereits vorher seit Juli 2020 als Chief Operating Officer (COO) gesteuert.

Olivier Pauchard wird Vizedirektor des Bundesamts für Kommunikation

Olivier Pauchard (Bild: zVg)

Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat Olivier Pauchard zum Vizedirektor des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) und Leiter der Abteilung Radio Monitoring und Anlagen ernannt. Der 53-jährige Jurist aus der Romandie wird seine neue Stelle am 1. Dezember antreten, teilt das Bakom dazu mit. Pauchard trat bereits 1995 in das Bakom ein und ist seit sechs Jahren stellvertretender Chef der Abteilung, deren Leitung er übernehmen wird.

VTX Telecom erhält neuen Chef

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

Der Internet- und Telekomdienstleister VTX Telecom mit Sitz in Pully erhält mit Pierre Marty ab 1. Dezember einen neuen CEO. Marty, der derzeit noch als Vize-Präsident Business Development von Celeste waltet, folgt Yves Pitton nach, der sich gemäss Mitteilung entschieden habe, das Unternehmen zu verlassen um sich neuen Aufgaben zu widmen.

Operative Chefin von Gamestop muss nach nur sieben Monaten den Hut nehmen

Entlässt operative Chefin: Gamestop (Bild: Clay Banks auf Unsplash.com)

Die auf Computerspiele und Unterhaltungssoftware fokussierte US-Einzelhandelskette Gamestop mit Zentrale im texanischen Grapevine entlässt nach nur sieben Monaten seine operative Chefin Jenna Owens. In einer Mitteilung verweist Gamestop darauf, dass man mit Owens eine Trennungsvereinbarung getroffen habe. Eine Begründung für die Entlassung der Geschäftsführerin wird nicht angeführt.

Amnesty International fordert Freilassung von Julian Assange

Logobild: Amnesty

Vor dem Berufungsverfahren gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange hat Amnesty International dessen sofortige Freilassung gefordert. Es sei zu befürchten, dass der 50-Jährige im Fall einer Auslieferung an die USA keine menschenwürdige Behandlung erhalte, erklärte die Menschenrechtsorganisation. Kürzlich veröffentlichte Berichte von "Yahoo News" legten nahe, dass die USA zwischenzeitlich Assanges Entführung oder sogar Ermordung planten, als er sich in der ecuadorianischen Botschaft in London aufhielt.

Brasilianischer Präsident wegen Falschinformationen imVisier von Facebook und Youtube

Jair Bolsonaro (© Marcos Correa/ CC BY-SA 2.0)

Als Reaktion auf ein Video von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro haben die Online-Netzwerke Facebook und Youtube dessen Nutzerkonten eingeschränkt. Facebook löschte das fragliche Video, Youtube verhängte eine einwöchige Sperre für den Präsidenten, wie die Onlineplattform mitteilte. In dem fraglichen Video hatte der Präsident von negativen Auswirkungen der Corona-Impfstoffe für HIV-Infizierte gesprochen.

Jeff Bezos lanciert „Orbital Reef“

Will private Raumstation einrichten: Jeff Bezos (Bild:Amazon)

Der Gründer des Onlinehandelsriesen Amazon, Jeff Bezos, will mit seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin in den kommenden Jahren eine private Raumstation im Weltall einrichten. Die Raumstation solle "Orbital Reef" heissen und von Gewerbetreibenden im Weltraum etwa zur Erforschung der Schwerelosigkeit genutzt werden. Das Projekt ist ein Joint Venture mit dem kommerziellen Raumfahrtunternehmen Sierra Space und wird vom US-Luftfahrtkonzern Boeing und der Arizona State University unterstützt.

Facebook-CEO Mark Zuckerberg im Visier von US-Staatsanwalt

Im Visier von US-Staatsanwalt: Mark Zuckerberg (Bild:Screenshot ict)

In den Nachwehen des Datenschutzskandals um Cambridge Analytica wird Facebook-Chef Mark Zuckerberg persönlich von US-Ermittlern ins Visier genommen. Der Generalstaatsanwalt der Hauptstadt Washington, Karl Racine, fügte Zuckerberg zu seiner bereits 2018 eingereichten Klage gegen Facebook hinzu. Die fortlaufenden Ermittlungen hätten gezeigt, dass der Gründer an Entscheidungen um Cambridge Analytica beteiligt gewesen sei, sagte Racine zur Begründung.

Ex-P.O.T.U.S. Donald Trump plant eigenes Online-Netzwerk

Trump will eigenes Online-Netzwerk gründen (Bild: Pixabay/GDJ)

Der ehemalige P.O.T.U.S. (President of the United States) Donald Trump hat Pläne für ein eigenes Online-Netzwerk vorgestellt. Die Plattform "Truth Social" werde im November als Testversion an den Start gehen, "um der Tyrannei von Big Tech die Stirn zu bieten", erklärte Trump. Grosse Online-Netzwerke wie Twitter und Facebook hatten den Ex-Präsidenten Anfang des Jahres von ihren Plattformen verbannt.

Ex-Citrix-Countrymanager Michael Gubelmann wird Chief Customer Officer bei DSwiss

Michael Gubelmann (Bild: zVg)

Der 49-jährige Manager Michael Gubelmann übernimmt bei DSwiss das neu geschaffende Amt des Chief Customer Officers (CCO) und nimmt in dieser Position gemäss Mitteilung auch Einsitz in die Geschäftsleitung des in Zürich domizilierten Unternehmens. Darüber hinaus seien ihm auch alle Vertriebsteams unterstellt, heisst es.

Seiten

Köpfe abonnieren