Köpfe

Peter Zuber neuer Managing Director der SwissQ Consulting

Peter Zuber (Bild: zVg)

Beim Schweizer IT- und Business-Beratungshaus Swiss Q Consulting hat Peter Zuber mit heutigem Tag die operative Führung übernommen. Er folgt dem Co-Founder, Verwaltungsratspräsident und CEO ad interim Adrian Zwingli nach, der sich künftig auf die strategische Weiterentwicklung des mittlerweile mehr als 80 Mitarbeiter zählenden Unternehmens fokussieren werde, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Swissbit ernennt eigenen General Manager für Nordamerika-Geschäft

Die Swissbit-Zentrale in Bronschhofen (Bild: zVg)

Die auf industrielle Flash-Memory-Produkte fokussierte Swissbit mit Sitz in Bronschhofen, stärkt ihr Geschäft in Nordamerika. Die dortigen Niederlassungen erhalten mit Grady Lambert einen eigenen General Manager. Swissbit NA verfügt laut Mitteilung über Büros in Campbell (CA), Eagle (ID), Houston (TX), Westford (MA) und Port Chester (NY). Lambert war seit 2014 Technical Business Development Manager und Director of Business Development in der Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Westford und betreute die SSD-Produkte.

Teslas Entwicklungs-Chef wirft das Handtuch

thumb

Beim Elektroauto-Hersteller Tesla geht eine der Schlüsselfiguren der vergangenen Jahre: Der Chef der Fahrzeug-Entwicklung Doug Field. Der Manager, der 2013 von Apple zu Tesla kam, hatte sich bereits im Mai eine Auszeit genommen, aus der er nun nicht mehr an seinen Arbeitsplatz zurückkommt. Field galt als einer der Köpfe hinter der Konstruktion des neuesten Tesla-Wagens Model 3, die im Vergleich zu früheren Fahrzeugen deutlich vereinfacht wurde. Das sollte auch die Produktion erleichtern, nachdem Tesla bei seinen vergangenen Modellen die Zeitpläne nicht halten konnte.

Tesla holt sich Snap-Manager für Autopilot-Entwicklung

thumb

Nach einer Reihe von Abgängen hat sich Tesla den Snap-Manager Stuart Bowers für die Entwicklung seiner Autopilot-Software an Bord geholt. Bowers war bei dem Snapchat-Betreiber für die Werbesoftware verantwortlich. Tesla zufolge soll er nun nicht nur an dem halb automatischen Fahrsystem der Elektroautos arbeiten, sondern auch an anderen Projekten.

Uber verliert seinen Produktchef

thumb

Bei Uber dauert der Exodus von Führungskräften offenbar weiter an. Nach einer Reihe von Managern verlässt nun auch der Produktchef Jeff Holden den kalifornischen Online-Fahrdienstvermittler. Holden war zuletzt für die Sparte Elevate verantwortlich, die für die Entwicklung fliegender Autos zuständig ist, wie ein Uber-Sprecher bekannt gab. Gründe für den Abgang des früheren Groupon-Managers gab er keine an.

Facebook ernennt neue Chefs für Messenger und Whatsapp

thumb

Das weltgrösste Soziale Netzwerk Facebook ernennt für den Chatdienst Messenger sowie sowie seinen Instant-Nachrichten-Service Whatsapp neue Führungsspitzen. Medienberichten zufolge übernimmt beim Messenger mit mehr als 1,3 Milliarden Anwendern der bisherige Produktchef Stan Chudnovksy das Ruder. Er löst David Marcus ab, der vier Jahre lang diesen Job bekleidete, nun aber in einem neuen Projekt den möglichen Einsatz der Blockchain-Technologie bei Facebook ausloten soll.

Whatsapp-Mitgründer Jan Koum kehrt Facebook ebenfalls den Rücken

thumb

Jan Koum, Mitgründer und langjähriger Chef des populären Instant-Messaging-Dienstes Whatsapp, kehrt der Konzernmutter Facebook den Rücken. Die "Washington Post" berichtete, es habe Streit mit Facebook um die Datennutzung sowie die strikte Verschlüsselung bei Whatsapp gegeben. Brian Acton, der mit Koum gemeinsam Whatsapp aus der Taufe gehoben hatte, ging bereits im vergangenen Herbst und investierte vor wenigen Monaten 50 Millionen Dollar (41 Mio. Euro) in eine Stiftung, die Technologie für verschlüsselte Kommunikation entwickeln will.

Rick Dickinson †

Rick Dickinson, der Designer der Sinclair Heimcomputer aus den 80ern, ist an Krebs gestorben. Das berichtet der Guardian. Dickinson arbeitete ab 1979 bei Sinclair Research und war für das Design des ZX80, ZX81 und ZX Spectrum zuständig. Für seine Arbeit am ZX81 gewann er 1981 den britischen Design Council Award. Sein Interesse für Gestaltung fand Dickinson bereits als Kind, als er mit Lego und Airfix-Modellbausätzen spielte.