Köpfe

Security Operations Center von United Security Providers unter neuer Leitung

thumb

Mit Alain Balz hat das Security Operations Center von United Security Providers einen neuen Leiter erhalten. Balz habe in dieser Rolle mit einem zehnköpfigen Team die Verantwortung für die Erbringung der Managed Security Services für über 70 Kunden an mehr als 800 weltweit verteilten Standorten, teilt das Unternehmen mit Zentrale in Bern mit.

Lizenzdirekt mit neuem Marketingchef

thumb

Bei dem auf gebrauchte Software-Lizenzen und Cloud-Lösungen fokussierten Schweizer Handelsunternehmen Lizenzdirekt mit Zentrale in Baaar verstärkt ab sofort Simon Heine das Management-Team als Leiter Einkauf und Marketing. Heine wird gemäss Mitteilung von der deutschen Lizenzdirekt-Niederlassung Fischerhude bei Bremen aus seine neu geschaffene Position ausüben und den Einkauf gebrauchter Software-Lizenzen in ganz Europa sowie das Marketing managen.

Avaloq ernennt Paco Hauser zum Regional Manager Emea

thumb

Die auf Bankensoftware fokussierte Schweizer Avaloq hat Paco Hauser zum Regional Manager Emea (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) ernannt. Er soll Avaloq gemäss Mitteilung auf dem Weg, die Finanzbranche zu automatisieren und die digitale Transformation voranzutreiben, unterstützen und dabei speziell die grossen Wachstumschancen im sich schnell entwickelnden Emea-Markt ausloten.

Anna Mossberg nimmt Einsitz im Swisscom-Verwaltungsrat

thumb

Wie erwartet, ist Anna Mossberg, die bis Anfang März im Managementteam von Geogle Schweden aktiv war, an der gestrigen Generalversammlung der Swisscom in den Verwaltungsrat des Schweizer Telekomkonzerns gewählt worden. Sie folgt auf Theophil Schlatter, bisheriger Vizepräsident des Verwaltungsrates, der aus dem Gremium zurückgetreten ist.

Apple angelt sich Googles KI-Chef

thumb

Googles bisheriger Chef für Künstliche Intelligenz (KI), John Giannandrea, heuert bei Apple an. Der 53-Jährige werde bei Apple für Maschinelles Lernen und die KI-Strategie zuständig sein und dabei einer von 16 Managern sein, die dem Apple-Chef Tim Cook direkt unterstellt sind, berichten die "New York Times" und der Branchendienst "Techcrunch".

Trump-Tweet schickt Amazon-Aktien auf Talfahrt

Mit einem neuerlichen Angriff auf Amazon hat Donald Trump am Dienstag den Aktionären des US-Online-Händlers die Kauflaune verdorben. Die Papiere gaben ihre Gewinne von 2,4 Prozent ab und notierten bei 1.355,33 Dollar um 1,2 Prozent niedriger. Schon am Ostermontag hatte Trump mit Kritik an den Versandgebühren, die Amazon an die US-Post zahlt, die Aktien um mehr als fünf Prozent in den Keller geschickt.

Toshibas neuer Chef will Verkauf der Chip-Sparte durchziehen

Der neu angetretene Chef von Toshiba, Nobuaki Kurumatani, will trotz der verstrichenen Frist am Verkauf der Chipsparte festhalten. Auch wenn die 18-Mrd.-Dollar schwere Veräusserung an ein von US-Finanzinvestor Bain Capital geführtes Konsortium nicht wie zunächst vereinbart bis Ende März abgeschlossen werden konnte, soll der Deal so schnell wie möglich über die Bühne gehen.