Onlinehänder Digitec Galaxus eröffnet neues Lager für Grossprodukte

Digitic Galaxus mit neuem Lager in Dintikon (Foto: Thomas Kunz)

Der grösste Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus hat im aargauischen Dintikon ein neues Warenlager in Betrieb genommen. Auf einer Fläche, die mit 10'000 Quadratmetern fünf Mal so gross ist wie die Zürcher Bahnhofshalle, ist sie vor allem für besonders grosse Produkte wie Möbel oder Fernseher ausgerichtet.

Werbung bringt Online-Shopper zur Weissglut

Online-Shopping: Werbung ist das grösste Ärgernis (Foto: pixabay.com, HutchRock)

Das grösste Ärgernis beim Online-Kauf ist für die Kunden unerwünschte Werbung, wie eine neue Umfrage des Berliner Digitalverbands Bitkom zeigt. "Nach einem Online-Kauf kann es sein, dass man noch monatelang Werbung vom Anbieter bekommt. Das ist besonders lästig, wenn man ein Produkt nur zu einem bestimmten, einmaligen Anlass, etwa der anstehenden Hochzeit, gekauft hat oder wenn die Anzeigen nicht über das anfangs Gesuchte hinausgehen", so Bitkom-Handelsexpertin Julia Miosga.

Für Digitec Galaxus geht in der Romandie die Post ab

Showroom von Digitec Galaxus in Genf (Bild: zVg)

In der Westschweiz wächst die grösste Schweizer Onlinehändlerin Digitec Galaxus bedeutend schneller als in den Deutschschweizer Stammlanden. In Genf legte der Umsatz des zu 70 Prozent der Migros gehörenden Unternehmens im vergangenen Jahr um 45 Prozent zu, in Neuenburg waren es 39 Prozent, im Jura 32 Prozent, im Wallis 29 Prozent und in den Kantonen Freiburg und Waadt jeweils über 20 Prozent. Insgesamt kauften die Einwohner aller Westschweizer Kantone bei Digitec Galaxus 28 Prozent mehr ein als im Jahr zuvor. Zum Vergleich: Schweizweit wuchs Digitec Galaxus letztes Jahr 15 Prozent.

Migros-Produkte nun auf Galaxus verfügbar

Auswahl an Migros-Eigenmarken (Bild: zVg)

Dass es Migros-Bestseller bislang nicht bei Digitec Galaxus zu kaufen gab, hat viele Kunden stets verwundert, befindet sich der grösste Online-Shop der Welt zu 70 Prozent im Besitz der Migros. Nun sind offenbar die Dämme gebrochen: Ab sofort bietet das Online-Warenhaus Galaxus gut 20'000 Artikel der Muttergesellschaft an. So sind etwa Eigenmarken der Migros-Supermärkte sowie der Fachmärkte Micasa, Melectronics, Do it & Garden, Interio und SportXX über Galaxus erhältlich.

Proffix unterzeichnet Partnerschaft mit Inware

Symbolbild: Proffix

Nachdem die auf Business Software für KMUs spezialisierte Schweizer Anbieterin Proffix mit Sitz in Vilters-Wangs die Weiterentwicklung des eigenen Webshops eingestellt hat, hat das Unternehmen nun eine Partnerschaft mit der auf E-Commerce fokussierten Inware unterzeichnet. Zusammen haben die beiden Firmen laut Mitteilung ein Standardpaket entwickelt, mit dem Webshops schnell und einfach eingerichtet und in Proffix integriert werden könnten.

Digitec Galaxus mit fast einer Milliarde Franken Umsatz

Hauptsitz von Digitec Galaxus in Zürich (Bild: zVg)

Die schweizerische Onlinehändlerin Digitec Galaxus konnte im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von 992 Millionen Franken generieren. Damit scharrte das Online-Flaggschiff der Migros-Gruppe mit Hauptsitz in Zürich knapp an der Marke von einer Milliarde Franken. Gegenüber 2017 konnte Digitec Galaxus den Umsatz somit um 15 Prozent in die Höhe kurbeln.

Schweizer Online-Markt für Amazon keine gemähte Wiese

Amazon löst im Schweizer Handel laut einer CS-Studie kein Erdbeben aus (Symbolbild: Pixabay)

Der Online-Versandhandelsriese Amazon dominiert den Heimmarkt USA mit einem Marktanteil von sagenhaften 50 Prozent. In Deutschland hält Amazon bei einen Marktanteil von über 16 Prozent und steckt Konkurrentin wie Zalando oder Otto in die Tasche. Anders ist die die Situation in der Schweiz. Laut der Credit-Suisse-Studie "Retail Outlook" werde der US-Internetriese hierzulande kaum eine solche Dominanz erlangen. Zumindest nicht kurzfristig.

Jeder zweite Online-Shopper bricht Bestellung nach Berechnung der Liefergebühren ab

Symbolbild: Pixabay

Jeder zweite Verbraucher verwirft beim Online-Shopping seinen Warenkorb wieder wegen zu hoher Versandkosten, die gewöhnlich erst am Ende des Bestellvorganges kalkuliert werden. Zu diesem Ergebnis kommt der deutsche Software-Riese SAP in seiner aktuellen "Consumer Propensity Study".

Seiten

E-Commerce abonnieren