Swisscom-Chef will im 5G-Bereich mehr Unterstützung von Behörden

Swisscom-CEO Urs Schaeppi (Bild: Kapi)

Laut Urs Schaeppi sind neue Antennen im 5G-Bereich erfoderlich. Wie der Swisscom-Chef betont, decke der Konzern bereits 96 Prozent der Schweiz ab. Jedoch benötige die Vollversion neue Antennen. Gegenüber der Zeitung "Schweiz am Wochenende" postulierte Schaeppi: "Ich wünsche mir, dass die Behörden noch klarer Stellung nehmen zu 5G.". Denn die neue Technologie sei keineswegs gefährlich. Dies zeige sich etwa in der Bewertung der WHO. Das Netz sei energieschonender, so Schaeppi.

Swisscom-Callfilter für unerwünschte Werbeanrufe nun auch für Smartphones

Swisscom: Callfilter nun auch Smartphones (Foto: Karlheinz Pichler)

Swisscom baut ihren Callfilter weiter aus. Neu gibt es auch für Mobilfunkkunden die Funktion für individuelle Black-/Whitelists. Auch Swisscom Prepaidkunden können den Schutz für unerwünschte Werbeanrufe künftig anwenden. Den Filter kan man kostenlos im Swisscom Cockpit aktivieren.

Swisscom Startup Challenge im Zeichen von Cyber Security

Symbolbild: Fotolia/Stockpic

Startups und Forschungsteams, die mit ihren Lösungen für mehr Sicherheit in der vernetzten Welt sorgen, können sich ab sofort für die Swisscom Startup Challenge 2021 bewerben. Den Gewinnern winkt ein Exploration Programm in der Schweiz und mit etwas Glück zusätzlich eines im Silicon Valley. Zudem erhalten die fünf Gewinner die Chance auf eine Business-Kooperation und ein Investment von Swisscom Ventures.

Störungen im Netz von Swisscom und Sunrise

Foto: Kapi

Bei den Telekomanbietern Swisscom und Sunrise ist es heute Vormittag zu einer grösseren Störung gekommen, im Zuge derer es bei etlichen Kunden fast drei Stunden lang zu Beeinträchtungen beim Internet, Swisscom Blue TV sowie der Festnetz-Telefonie gekommen war. Begonnen hatte die Störung gemäss Swisscom um 6.30 Uhr, behoben gewesen sei sie dann um 9.15 Uhr.

Swisscom unterzeichnet Glasfaserpartnerschaft mit Salt

Bild: Salt

Salt wird künftig mit Swisscom zusammenarbeiten, um die schweizweite FTTH-Abdeckung zu erweitern. Dazu haben die beiden Telekom-Anbieter eine Glasfaserpartnerschaft unterzeichnet, wie sie via Aussendung bekannt gaben. Salt erhält damit Anschluss beim Branchenprimus, nachdem die Glasfaserkooperation mit Sunrise scheiterte, weil Sunrise von der Kabelnetzbetreiberin UPC gekauft worden war.

Swisscom steigert Gewinn massiv

Swisscom steigert Gewinn massiv (Foto: Karlheinz Pichler)

Swisscom konnte mit der Bilanz für das erste Quartal 2021 die Erwartungen der Analysten klar übertreffen. Der Umsatz stieg gemäss Mitteilung um 2,4 Prozent auf 2,80 Milliarden Franken. Unter dem Strich verbuchte die Swisscom einen Reingewinn von 638 Millionen Franken. Dies entspricht einem Anstieg von 62 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres. Sondereffekte haben dazu massgeblich beigetragen.

Swisscom und Banken bringen Referenzzinssatz für digitale Assets auf Schiene

Bringt mit Banken einen Referenzzinssatz für digitale Assets auf Weg (Foto: Karlheinz Pichler)

Digitale Assets wie Bitcoin werden ständig populärer. Jedoch können beliebte Datenquellen für Preise und Volumen anfällig für Manipulationen sein, was Image und Glaubwürdigkeit des gesamten Marktes beeinträchtigt und die institutionelle Akzeptanz behindert.

Seiten

Swisscom abonnieren