Open Source

Die Openstack Foundation stellt sich neu auf

thumb

Zwei mal pro Jahr versammelt die Openstack Foundation ihre Community aus Opensource-Entwicklern, Anwendern, Herstellern und Service Providern an verschiedenen Orten rund um den Globus. Auf dem letzten Treffen, das kürzlich in Vancouver, an der Westküste Kanadas stattfand, zeichnete sich eine Konsolidierung der alternativen Cloud-Plattform ab.

Torvalds gibt Linux-Kernel 4.17 frei

Linus Torvalds hat den Linux-Kernel 4.17 freigegeben und zum Download bereit gestellt. Das neue Herz des freien Betriebssystems kommt mit über 10.000 Veränderungen daher und es wurde schlanker. Durch einen sogenannten Frühjahrsputz beim Architektur-Support schrumpfte die Grösse des Kernels. Zu den Highlights von Kernel 4.17 zählen erweiterte Schutzmassnahmen vor den Prozessorlücken Spectre und Meltdown, die Senkung des Stromverbrauchs (Leerlauf-Optimierung) von untätigen AMD- und Intel-Prozessoren, sowie die Implementierung zahlreiche neue Treiber, die aktuelle Hardware unterstützen.

Open Source Projekt unter Schweizer Federführung mit deutschem Open Source Business Award ausgezeichnet

thumb

Das "OWASP Modsecurity Core Rule Set Projekt" (CRS) ist in Stuttgart mit einem Open Source Business Award, kurz Osbar, der Deutschen Open Source Business Alliance ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand anlässlich der "Konferenz für digitale Innovation Open! 2017" statt. Am prämierten Projekt sind Exponenten der Schweizer Open-Source-Szene federführend beteiligt. Mit dem Preis werden Projekte, Startups und herausragende Ideen aus dem Open-Source-Umfeld gewürdigt.

Schleswig-Holstein trennt sich von Microsoft und Co.

thumb

Im Mai wurde im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein gewählt. Wenige Wochen später ging die erste "Jamaika-Koalition" aus CDU, FPD und Grünen an den Start. Eine Konstellation, die nach den Bundestagswahlen auch auf nationaler Ebene zustande kommen könnte. Im nördlichsten Teil des Landes hat man im der Koalitionsvereinbarung jedenfalls ein ambitioniertes IT-Projekt vereinbart: Die Landesregierung will Microsoft und Co. "Adieu" sagen. Statt Windows und anderer proprietärer Software soll komplett auf Open Source umgesattelt werden. Erste Schritte wurden bereits unternommen.

Yahoos Big-Data-Engine "Vespa" wird Open-Source

thumb

Die Big-Data-Engine "Vespa" von Yahoo, das seit letztem Jahr zur Verizon Digital Network Sparte Oath gehört, wird unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Das Java-Projekt "Vespa" soll es Admins erleichtern, Anwendungen zu erstellen, die in Echtzeit Resultate aus einer grossen Menge an Daten herausfiltern, um sie dem Benutzer dann zu präsentieren.

Cloud Foundry: Open Source und mehr für die Applikations-Entwicklung

thumb

Open Source ist in. Zumindest bei einem Teil der Unternehmen, die begriffen haben, dass die etwas chaotischen Zeiten von freier Software inclusive freier Selbstverwirklichung der Vergangenheit angehören. Heutzutage gibt es geradezu eine Welle an Institutionen, Erfindungen und Events, bei denen die IT-Industrie und professionelle Anwender kooperieren, um neue Formen von Infrastruktur- oder Software-Plattformen zu entwickeln und allgemein zur Verfügung zu stellen.

Red Hat lanciert erste Open-Source-basierte hyperkonvergente Infrastruktur

thumb

Mit "Hyperconverged Infrastructure" kündigte die Open-Source-Spezialistin Red Hat mit Sitz in Raleigh (North Carolina) die erste Open-Source-basierte hyperkonvergente Infrastruktur-Lösung an. Durch die Kombination von Virtualisierungs- und Storage-Technologien mit einer bewährten Betriebssystemplattform zielt die Lösung vor allem auf Unternehmen ab, die Rechenzentrumsfunktionalitäten an Orten mit einem beschränkten Platzangebot benötigen, beispielsweise in Filialen und Niederlassungen.