Linux erstmals mit zwei Prozent Marktanteil am Desktop

thumb

In fast allen Bereichen hat sich Linux längst zum dominierenden Betriebssystem aufgeschwungen, doch gerade der klassische Desktop-Computer, den viele Entwickler einst als primäres Ziel auserkoren hatten, bleibt bis heute ein Kellerkind. Zumindest aber kann sich das freie Betriebssystems nun über einen – allerdings sehr kleinen – Achtungserfolg freuen. Erstmals wird Linux in den weltweiten Statistiken von Netmarketshare mit einem Desktop-Anteil von mehr als zwei Prozent geführt.

Microsofts Open-Source-Code-Editor zum Entwickeln und Debuggen von Cloud- und Web-Anwendungen verfügbar

thumb

Der US-amerikanische Softwareriese Microsoft mit Sitz in Redmond hat über seinen Visual Studio Code-Blog die Verfügbarkeit von Visual Studio Code 1.0 bekannt gegeben. Der Open-Source-Code-Editor für Linux, OS X oder Windows ist demnach ab sofort in neun verschiedenen Sprachen erhältlich, unter anderem auch mit einer deutschsprachigen Benutzeroberfläche.

Red Hat knackt 2-Milliarden-Dollar-Schallmauer

thumb

Der Linux-Distributor Red Hat im vergangenen Geschäftsjahr erstmals mehr als 2 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Im Jahresvergleich steigerte der Red Hat seinen Umsatz um 15 Prozent auf 2,05 Milliarden US-Dollar, heisst es in einer Mitteilung. Der operative Gewinn wuchs von 250 Millionen auf 288 Millionen US-Dollar. Unterm Strich blieben Red Hat 199 Millionen US-Dollar gegenüber 180 Millionen im Vorjahr.

SAP bringt Open-Source-basierte Entwicklungsumgebung für SAP Hana

thumb

Der deutsche ERP-Riese SAP mit Sitz in Walldorf eine Open-Source-basierte neue Entwicklungsumgebung für die Cloud-Plattform SAP Hana vorgestellt. Der sogenannte Dienst "SAP Web IDE für SAP Hana" bietet gemäss den Angaben Tools für Entwickler und soll die Programmierung von Applikationen, Database Modellen und User Interfaces auf SAP Hana Basis unterstützen.

Metaways rüstet Open-Source-Groupware auf

thumb

Die Hamburger Internet- und Open-Source-Anbieterin Metaways hat ein neues Release ihrer Open-Source-Groupware "Tine 2.0 Business Edition" lanciert. Zu den zentralen Neuerungen von Version 2015.11 gehört laut Herstellerin die Möglichkeit, Dateien zu veröffentlichen. Die Groupware erstelle dazu Download-URLs, über die ohne Authentifizierung auf Files zugegriffen werden könne.

Linux-Entwickler Stallman gibt Leitung von Emacs ab

thumb

Richard Stallman ist neben dem Linux- Erfinder Linus Torvald eine der wichtigsten Figuren der Open-Source-Szene – er ist der Verfasser der GNU-Lizenz sowie Begründer der Free Software Foundation, nebenbei kümmerte er sich um die Entwicklung des in der Unix- und Linuxwelt beliebten Text-Editors Emacs.

Red Hat rollt Linux Openstack Platform 7 aus

thumb

Red Hat liefert ab sofort "Red Hat Enterprise Linux Openstack Platform 72 aus. Diese Version enthält laut Hersteller ein neues Entwicklungs- und Management-Tool, das die Einrichtung erleichtern und die Verwaltung vereinfachen soll. Die Cloud-Plattform basiert auf dem Openstack Community Release "Kilo" sowie dem Fundament von Red Hat Enterprise Linux und integriert die Openstack-Technologie von Red Hat.

Oracle ermöglicht Open-Source-Virtualisierung mit Disk-Image-Verschlüsselung

thumb

In der Version 5.0 soll es Oracles Open-Source-Virtualisierungssoftware "VM Virtualbox" Organisationen und Entwicklern erleichtern, Anwendungen für das eigene Rechenzentrum oder die Cloud zu entwickeln und flexibel einzusetzen. Für den privaten Einsatz und zu Testzwecken ist Virtualbox kostenlos.

Seiten

Open Source abonnieren