Tiktok-Anhöhrung zu Datensammlungsvorwürfen vor US-Kongress wenig aufschlussreich

Bild: Pixabay/Olbergereon

Erstmals musste die bekannte Social-Media-Plattform Tiktok vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Grund für die Vorladung war eine Anpassung der Datenschutzrichtlinien im Juni 2020, bei der vonseiten des Konzerns Passagen ergänzt wurden, die verraten, dass biometrische Identifikationsdaten von Nutzern gesammelt werden, unter anderem Fotos von Gesichtern und Stimmenaufzeichnungen.

Chinas Tiktok-App Douyin führt Zeitlimit für unter 14-jährige ein

Tiktoks chinesische App Douyin führt Zeitlimit für Kinder ein (Bild:Tiktok)

Die für China bestimmte Version der Video-App Tiktok, Douyin, führt ein Zeitlimit für Kinder unter 14 Jahren ein. Das kündigte die chinesische Tiktok-Mutter Bytedance am Wochenende in einem Blogposting an. Damit wird die App an neue strenge Regeln in China für die Nutzung etwa von Videospielen angepasst, schreibt das Onlineportal The Verge.

Nutzung von TV und Radio in der Schweiz trotz Netflix, Tiktok und Co noch immer sehr hoch

Symbolbild: Pixabay

Die Pandemie-bedingten Einschränkungen führen nach wie vor weiter dazu, dass die SchweizerInnen verstärkt auf digitale Angebote setzen. Netflix, Youtube und Tiktok zum Trotz stehen aber auch TV und Radio weiter hoch im Kurs. Zwei Drittel der Eidgenossenschaft hört täglich Radio oder sieht fern, wie der neuen Studie von Digimonitor zu entnehmen ist.

Tiktok am häufigsten heruntergeladene App des Jahres 2020

Bild: Pixabay/Olbergereon

Das bei Kindern und Jugendlichen beliebte Onlinenetzwerk Tiktok ist die am häufigsten heruntergeladene App des vergangenen Jahres. Die chinesische Smartphone-App übertrumpfte damit Platzhirsch Facebook und dessen Nachrichtendienste Messenger und Whatsapp, wie die Marktanalysefirma App Annie mitteilte. Ein Jahr zuvor befand sich Tiktok noch auf Rang vier des Rankings. Der Aufstieg ist auch angesichts der Probleme Tiktoks mit der US-Regierung bemerkenswert.

Onlinenetzwerk Tiktok sperrt Konten von sieben Millionen Minderjährigen

Sperrt Millionen Minderjährigenkonten: Tiktok (Bild: Pixabay/Motionstock)

Das vom vom chinesischen Unternehmen Bytedance betriebene Onlinenetzwerk Tiktok hat im ersten Quartal die Konten von sieben Millionen Minderjährigen dicht gemacht. Zudem seien von Jänner bis Ende März fast 62 Millionen Videos wegen Verstössen gegen die internen Richtlinien gelöscht worden, lässt Tiktok verlauten. Unter anderem habe man auf die Verbreitung von Hass, Nacktheit und Belästigungen reagiert.

"Tiktok Jump": Mini-Experiences in der App

Smartphone: Tiktok erweitert sein Angebot (Foto: Pixabay/Olbergereon)

Das chinesische Videoportal Tiktok testet eine Erweiterung für Clip-Ersteller mit Mini-Experiences in der App. Mit "Tiktok Jump" können Nutzer von einem Video zur Landingpage eines Drittanbieters wechseln und somit Videos auf der Plattform um Content von Drittanbietern erweitern. Bislang können nur Content Creator, die Teil des Creator Funds sind, darauf zugreifen. Weitere sollen zeitnah folgen.

Tiktok löscht 2020 fast 200 Millionen Videos

Tiktok: 2020 fast 200 Mio. Videos gelöscht (Foto: pixabay, Olbergereon)

Die chinesische Video-App Tiktok hat nach 104 Millionen Videos im ersten Halbjahr nun im zweiten Halbjahr 2020 insgesamt 89,1 Millionen Videos wegen Verstössen gegen die eigenen Richtlinien entfernt. Davon stammen 11,78 Millionen aus den USA. Der Algorithmus der Plattform hat 83,3 Prozent der problematischen Inhalte verbannt, bevor sie einen einzigen Anwender-Aufruf hatten.

Millionenbusse für Tiktok in den USA

Symbolbild: Screenshot ictk

Die zum chinesischen Internetkonzern Bytedance gehörende Videoplattform Tiktok muss in den Vereinigten Staaten wegen mutmasslicher Datenschutzverstösse 92 Millionen Dollar auf den Tisch blättern. Dafür sollen im Gegenzug mehrere laufende Verfahren eingestellt werden, in denen Tiktok das rechtswidrige Sammeln von Daten minderjähriger Anwender vorgeworfen wird.

Tiktok-Köche können bald Rezepte verlinken

Essen: TikTok bringt Links zu Rezepten (Foto: unsplash.com, Igor Miske)

Die chinesische Video-App Tiktok will es Produzenten von Essens-Videos künftig ermöglichen, Links zu ihren Rezepten hinzuzufügen. Dafür kooperiert die Plattform mit der App "Whisk", auf der Nutzer Anleitungen zum Kochen teilen. Durch diese Neuerung erhalten Tiktok-Anwender neue Möglichkeiten zur Monetarisierung ihrer Inhalte.

Tiktok abonnieren