Windows Cloud soll ab Anfang Mai kommen

thumb

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Microsoft an einem neuen Betriebssystem namens Windows Cloud arbeitet. Im Februar waren erste Screenshots davon ins Netz gesickert. Nun hat Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley von Zdnet erfahren, wann Microsoft das neue System offiziell vorstellen will: Der Event soll Anfang Mai stattfinden, wurde von Microsoft aber noch nicht offiziell bestätigt.

Internet-Nutzung: Android fast gleichauf mit Windows

thumb

Der US-Softwareriese Microsoft dominierte mit Windows lange sowohl auf dem Desktop und auch im Internet. Doch den Siegeszug des mobilen Internets haben sich die Gewichte verschoben. Den laut einer Studie von Statcounter ist die Alphabet-Tochter Google mit ihrem Betriebssystem Android drauf und dran, Microsoft mit seinem Windows-Betriebssystem in diesem Bereich von der Spitzenposition zu verdrängen.

Limux in München vor dem Aus

thumb

Für das Projekt Limux sieht es nicht gut aus: Die Münchner Regierungsparteien SPD und CSU sind nach monatelangen Angriffen gegen die freie Software in der Stadtverwaltung nun zur Tat geschritten und haben einen Antrag gegen die Nutzung von Linux eingebracht. Bis 2020 ist nun eine Rückkehr zu Microsofts Windows geplant. Die Oppositionsparteien äussern daran heftige Kritik. Die Münchner Grünen sprachen von einem Schildbürgerstreich, die Piraten gar von einer katastrophalen Entscheidung.

Windows am aufsteigenden Ast

thumb

Microsofts Betriebssystem Windows wurde in den vergangenen Monaten fünf Prozent öfter lizensiert als im Quartal zuvor. Das gab Microsofts Finanzchefin Amy Hood bekannt. Möglich wurde dieses Plus, das gegen einen Trend in der gesamten PC-Branche besteht, durch Zugewinne im Premium-Bereich. Dabei handelt es sich um Rechner für Konsumenten, die mehr als 900 Dollar (900 Franken) kosten. Dort reüssieren traditionell Apples Macs.

Windows 10 legt im Markt für Betriebssysteme anteilsmässig auf 24,4 Prozent zu

thumb

Der Redmonder Softwareriese Microsoft konnte mit seinem Betriebssystem Windows 10 das Jahr 2016 mit einem Marktanteil von 24,4 Prozent beschliessen. Dies geht aus einer aktuellen Studie von Net Applications hervor. Demnach konnte sich das neueste Betriebssystem der Redmonder im Dezember gegenüber November um 0,6 Punkte steigern. Über das gesamte Jahr hinweg konnte Windows 10 um 14,4 Prozent zulegen.

Antiviren-Softwarehersteller Kaspersky präsentiert eigenes Betriebssystem

thumb

Die Security-Spezialistin Kaspersky mit Zentrale in Moskau hat ein eigenes Betriebssystem entwickelt: Bei Kaspersky OS handelt es sich um ein komplett neues System, das nicht auf bereits existierenden Plattformen wie Linux basiert, wie Firmengründer Eugene Kaspersky in seinem Blog schreibt. Die Idee zu dem Projekt sei bereits vor 14 Jahren entstanden. Man wollte ein System entwickeln, das unmöglich gehackt werden kann, aktuelle Betriebssysteme seien nicht mit diesem Fokus programmiert worden, so Kaspersky.

Apple veröffentlicht erstes grosses iOS 10 Update

thumb

Die iPhone-Erfinderin Apple aus dem kalifornischen Cuptertino hat jetzt, sechs Wochen nach der Veröffentlichung des neuen mobilen Betriebssystems iOS 10, das erste grosse Update dazu freigegeben. Die neue Version 10.1 bringt nicht nur die individuellen Klingeltöne zurück auf das Smartphone, sondern soll weitere Fehler ausräumen, die Stabilität verbessern und einige Neuerungen bringen.

Mozilla zieht definitiven Schlussstrich unter das mobile Betriebssystem Firefox OS

thumb

Die Non-Profit-Organisation Mozilla, die den freien Internet-Browser Firefox entwickelt, hat die Smartphone-Variante ihres geplanten browserbasierten Betriebssystems "Firefox OS" bereits vor Monaten an den Nagel gehängt. Damals hiess es, man werde sich auf Smart-TVs und Internet-der-Dinge-Anwendungen konzentrieren. Jetzt liess Mozilla verlauten, dass seit Ende Juli 2016 überhaupt nicht mehr an der Entwicklung von Firefox OS gearbeitet werde.

Seiten

Betriebssysteme abonnieren